Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


The Use of Conference Calls as a Voluntary Disclosure Medium: Theoretical Considerations and Empirical Evidence from Swiss Listed Companies

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Duss, Christoph

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


14.12.1986

Geburtsort



Matrikelnummer


06105035

Schlagwörter (GND)


Publizität; Kommunikation; Unternehmen; Telefon; Schweiz

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Unternehmenskommunikation; Telefonkonferenz; Schweiz

Freie Stichwörter (englisch)


Corporate Disclosure; Conference Call; Switzerland

Kurzfassung


Diese Dissertation befasst sich mit der Fragestellung, wie kotierte Schweizer Firmen Telefonkonferenzen im Rahmen ihrer Unternehmenskommunikation verwenden. Aufgrund des anhaltenden technologischen Fortschritts und der steigenden Vernetzung erfreuen sich Telefonkonferenzen zunehmender Beliebtheit als Instrument zur Unternehmenskommunikation. Zum heutigen Zeitpunkt verwenden zwei von drei kotierten Schweizer Unternehmen Telefonkonferenzen, um die Publikation ihrer Finanzabschlüsse zu komplementieren. Im Vergleich zu anderen Kommunikationskanälen ermöglichen Telefonkonferenzen einen interaktiven Austausch, stellen einen offenen und gleichwertigen Zugang aller interessierten Parteien sicher und bieten eine seltene Gelegenheit, sich direkt mit dem Top Management des Unternehmens auszutauschen. Die Resultate der empirischen Analysen für den Schweizer Markt zeigen, dass Unternehmen, die Telefonkonferenzen organisieren, über liquidere Aktien verfügen, von mehr Research Analysten abgedeckt werden, mehr Angestellte beschäftigen und eher nach einem nicht-IFRS Rechnungslegungsstandard rapportieren. Des Weiteren hat sich gezeigt, dass kotierte Schweizer Unternehmen Telefonkonferenzen effektiv nutzen, um neue wertrelevante Informationen zu publizieren. Die Teilnehmer der Telefonkonferenz verarbeiten diese Informationen und reagieren entsprechend, was eine nicht-normale Marktreaktion in Form von unerwarteten Handelsaktivitäten und Preisentwicklungen nach sich zieht. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sich Telefonkonferenzen in der Zwischenzeit als Standardinstrument innerhalb der Unternehmenskommunikation etabliert haben. Unternehmen nutzen diese Gelegenheit, um zusätzliche wertrelevante Informationen zu veröffentlichen, welche andere Publikationen, wie beispielsweise Finanzabschlüsse oder Pressemitteilungen, ergänzen.

Kurzfassung (englisch)


This dissertation investigates how Swiss listed companies use conference calls as a medium for voluntary corporate disclosure. Due to the ongoing technological progress and a growing interconnectedness, conference calls have experienced an increasing popularity as an instrument for corporate disclosure. By now, two out of three Swiss listed companies are regularly holding conference calls to complement the publication of their financial reports. Compared to other communication channels, conference calls enable an interactive exchange, guarantee open and equal access, and offer a rare occasion for direct interaction with the company's top management. The findings of this dissertation's empirical analyses suggest that conference calls organising firms have more liquid shares, are followed by more research analysts, have more employees, and are less likely to report their financials according to IFRS. Furthermore, looking at the actual disclosure of new information during conference calls, this dissertation has shown that Swiss listed firms are in fact using this communication channel to disclose new value-relevant information. Call participants process the information disclosed and react accordingly, which causes an abnormal market reaction in terms of unexpected trading activities and price developments. Overall, conference calls have established themselves as a standard instrument for corporate disclosure. Firms make use of this opportunity to disclose additional information that complements other disclosures, such as financial reports or press releases.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Berndt, Thomas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Grüner, Andreas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.09.2017

Erstellungsjahr (yyyy)


2017

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4655

Quelle



PDF-File


dis4655.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/08/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]