Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Principles for the Use-Centric Design of Enterprise-Wide Information Management Systems

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Bischoff, Stefan

Unter Mitarbeit von


Aier, Stephan; Winter, Robert; Mayer, Jörg H.; Weitzel, Timm

Geburtsdatum


22.08.1986

Geburtsort



Matrikelnummer


11618303

Schlagwörter (GND)


Informationssystem; Nutzung; Benutzer; Informationsmanagement; Business Intelligence; Unternehmensarchitektur

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Informationssysteme; IS-Gestaltungsprinzipien; Business Intelligence-Systeme; Führungsunterstützungssysteme; Unternehmensarchitekturmanagementsysteme

Freie Stichwörter (englisch)


Information Systems; Enterprise IS; Design Principles; Use; User; Information Management; Business Intelligence Systems; Executive Information Systems; Enterprise Architecture Management Systems

Kurzfassung


Viele Projekte, die sich mit Informationssystemen (IS) beschäftigen, scheitern aufgrund des fehlenden Verständnisses der Entwickler für die Benutzer und deren Nutzungsverhalten. Deshalb müssen IS-Entwickler die Anforderungen, Bedürfnisse und Ansichten der Benutzer bei der Systementwicklung besonders berücksichtigen. Die Nutzung von IS ist die Voraussetzung für deren Wertgenerierung sowie für die Rechtfertigung von IS-Investitionen. Folglich müssen Forscher und Praktiker wissen, wie IS unter Berücksichtigung der Nutzungsperspektive gestaltet werden sollten. Diese Dissertation beantwortet diese Frage für unternehmensweite Informationsmanagementsysteme (UWIMS), die in einer Organisation funktionsübergreifend und für analytische Zwecke eingesetzt werden.
Entlang eines gestaltungsorientierten Forschungsprozesses werden Prinzipien für die nutzungszentrierte UWIMS-Gestaltung induktiv entwickelt. Zuerst werden drei UWIMS-Vertreter ausgewählt (d.h. Business Intelligence-Systeme, Führungsunterstützungssysteme, Unternehmensarchitekturmanagementsysteme) und Prinzipien für diese Vertreter abgeleitet. Anschliessend werden die instanzspezifischen Prinzipien zu fünf Prinzipien für die nutzungszentrierte Gestaltung von UWIMS generalisiert.
Um UWIMS unter Berücksichtigung der Nutzungsperspektive zu gestalten, sollten (1) ein umfassendes und gut strukturiertes UWIMS-Marketing etabliert werden, (2) eine freundschaftliche, kundenorientierte Beziehung zwischen UWIMS-Anbieter und Nutzer aufgebaut werden, (3) UWIMS-Nutzer in die Systementwicklung eingebunden werden und diese begleiten, (4) unternehmensweite Standards für Informationsverfügbarkeit und Systemnutzung definiert werden und (5) UWIMS-Entwickler die Eigenschaften der Nutzer, deren Nutzungssituationen sowie die Eigenschaften der UWIMS-Komponenten in die Systemgestaltung einbeziehen.
Die Prinzipien beschreiben, wie UWIMS aus Nutzungssicht gestaltet werden sollten, um das Nutzungsverhalten aktueller und potenzieller UWIMS-Nutzer in Bezug auf die Nutzungsintensität, -dauer und -frequenz zu steigern. Sie erweitern die präskriptive Wissensbasis für die nutzungszentrierte UWIMS-Gestaltung und sind in der Praxis direkt anwendbar.

Kurzfassung (englisch)


Many information systems (IS) projects fail due to a lack of understanding of the user, their use behavior, and their use perspective. Thus, IS developers should incorporate the user's requirements, needs, and beliefs in IS design. The use of IS is crucial for its value creation and its investment justification. Researchers and practitioners need to know how IS should be designed from a use-centric perspective. This dissertation addresses this question for enterprise-wide information management systems (EWIMS), which are business IS that are used within one organization cross-functionally (i.e., across business functions) and analytically (i.e., to support strategic and operational decision-making, rather than transactional day-to-day business).
Following a design research approach, principles for the use-centric design of EWIMS are developed inductively. First, three representatives of EWIMS (i.e., business intelligence systems (BIS), executive information systems (EIS), enterprise architecture management systems (EAMS)) are selected and principles are developed on an instance level. Second, the instance-level principles are generalized to five principles for the use-centric design of EWIMS.
To design EWIMS from a use-centric perspective, (1) a well-defined and well-structured EWIMS marketing should be established, (2) a friendship-like, customer-oriented relationship should be built between the EWIMS provider and users, (3) EWIMS users should be integrated in system development and champion the EWIMS project, (4) company-wide standards should be defined for information availability and system use, and (5) EWIMS designers should incorporate user characteristics, use situations, and the characteristics of EWIMS systems components in EWIMS design.
For researchers, the developed principles extend the prescriptive knowledge base on the use-centric EWIMS design and on the use-centric design of BIS, EIS, and EAMS, respectively. For practitioners, directly applicable design principles are provided. They prescribe how an instantiation of EWIMS should be designed while especially taking a use-centric point of view that aims at influencing the use behavior of current and potential EWIMS users in terms of use intensity, duration, and frequency.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Winter, Robert (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Jung, Reinhard (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4332

Quelle



PDF-File


dis4332.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/06/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]