Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Essays on Institutional Asset Management and Financial Markets

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Ehmann, Christian

Unter Mitarbeit von


Ammann, Manuel (Prof. Dr.); Blickle, Kristian

Geburtsdatum


02.10.1986

Geburtsort



Matrikelnummer


12617379

Schlagwörter (GND)


Vermögensverwaltung; Kapitalmarktforschung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)



Freie Stichwörter (englisch)


Asset Management; Financial Markets; CoCo Bonds

Kurzfassung


Die vorliegende Dissertation untersucht drei Themenstellungen im Bereich der institutionellen Vermögensverwaltung und der Finanzmarktforschung.

Kapitel 1 untersucht den Zusammenhang zwischen Governance-Strukturen, Anlageperformance und realisierter Vermögensallokation von beruflichen Vorsorgeeinrichtungen in der Schweiz. Basierend auf Umfragedaten die von 139 Schweizer Pensionskassen erhoben wurden finden wir heraus, dass Pensionskassen-Governance positiv mit Anlageperformance, gemessen anhand von Überschussrendite über dem risikolosen Zinssatz sowie Benchmark-Outperformance und Sharpe Ratios, korreliert. Die Studie findet empirische Evidenz dafür, dass die Pensionskassen des Top-Governance-Quartils diejenigen des niedrigsten Governance-Quartils um ca. 1% hinsichtlich Überschussrendite und Benchmarkabweichung übersteigen. Darüber hinaus zeigen die Studienergebnisse, dass Entscheidungen der Vermögensallokation nicht primär mit der Governance zusammenhängen, sondern eher mit institutionellen Faktoren wie Kassengrösse oder Rechtsform verbunden sind.

Kapitel 2 analysiert die Ankündigungseffekte von bedingten Pflichtwandelanleihen (sog. „CoCo Bonds“) auf die Aktienrenditen und CDS-Spread Veränderungen der emittierenden Banken. Basierend auf einer Stichprobe bestehend aus 34 internationalen Finanzinstituten und 87 CoCo Bond Tranchen die an 55 verschiedenen Tagen emittiert wurden untersuchen wir abnormale Aktienpreis- und CDS-Veränderungen in der zeitlichen Periode um die Ankündigung der Pflichtwandelanleihen. Die Studie zeigt, dass die Ankündigung einer bedingten Pflichtwandelanleihe positiv mit abnormalen Aktienrenditen und negativ mit CDS-Spread Veränderungen korreliert. Die Effekte sind am stärksten für Erstankündigungen, das heisst, wenn die Bank bisher noch keine CoCo Bonds emittiert hat. Wir erklären diese Effekte mit diversen Theorien. Diese umfassen die reduzierte Wahrscheinlichkeit von kostspieligen Insolvenzverfahren, einem Signalling-Rahmen basierend auf der Hackordnungstheorie, sowie dem Kostenvorteil, welchen derartige Anleihen gegenüber Eigenkapitalemissionen besitzen. Die Studie untersucht zusätzlich die Faktoren, die mit den abnormalen Aktienrenditen in der Post-Ankündigungsperiode verbunden sind und findet heraus, dass Erstemissionen von CoCo Bonds die abnormalen Renditen erhöhen und Kündigungsklauseln, die innerhalb der Anleihenstruktur bestehen, die Renditen reduzieren.

Kapitel 3 untersucht die Performance von börsengehandelten Indexfonds (sog. „ETFs“) die an der XETRA Plattform der Frankfurter Wertpapierbörse sowie an der Arca Plattform der New Yorker Börse NYSE gehandelt werden. Basierend auf einer Stichprobe die aus 505 Aktien-ETFs besteht finden wir heraus, dass „Tracking Errors“ existieren und signifikant von Null abweichen. Die Studie analysiert darüber hinaus die Faktoren, die statistisch mit diesen Benchmarkabweichungen sowie mit den Aufschlägen (Premiums) bzw. Abschlägen (Discounts) zum Nettoinventarwert (NAV) verbunden sind. Die empirischen Ergebnisse zeigen, dass Fondskosten, innertägliche Volatilität von Fondsanteilen, Rebalancierungsfrequenz sowie Fondsdomizil statistisch mit den Tracking Fehlern verbunden sind, wohingegen Premiums und Discounts zum NAV im Wesentlichen durch Fondsgrösse, Handelsvolumina, Geld-Brief Spannen, sowie Preisvolatilität der Anteile bedingt sind.

Kurzfassung (englisch)


This thesis investigates three topics related to institutional asset management and financial markets.

Chapter 1 investigates the relationship between governance structures, investment performance, and realised asset allocation of Swiss occupational pension funds with empirical data. Based on survey data that has been collected from 139 Swiss pension plans, we find that pension fund governance is positively related to investment performance, as measured by excess return over the risk-free rate, benchmark outperformance, and Sharpe ratio. The study finds empirical evidence that the sample pension funds of the top governance quartile outperform those of the bottom quartile by approximately 1% in terms of average excess returns and passive benchmark deviation. Moreover, the study results indicate that asset allocation decisions are not related to governance, but rather to institutional factors such as fund size or legal form.

Chapter 2 analyses the announcement effects of contingent convertible securities (CoCo bonds) on the issuing banks’ stock returns and credit default swap spread changes. Using a sample of 34 international financial institutions and 87 CoCo bond issues that have been announced on 55 different dates, we examine abnormal stock price reactions and CDS spread changes before and after the announcement dates. The study finds that the announcement of CoCo bonds correlates with positive abnormal stock returns and negative CDS spread changes in the immediate post-announcement period. The effects are most pronounced for first-time issues (i.e., when the issuer has no CoCo bonds outstanding yet). We explain these effects with a set of theories that include the lowered probability of costly bankruptcy proceedings, a signalling framework that is based on pecking order theory and the cost advantage over equity stemming from the tax shield that CoCos offer. We also examine the factors that are associated with the post-announcement abnormal stock returns and find that, among other things, first-time issues increase and call provisions reduce the positive abnormal returns.

Chapter 3 investigates the performance of exchange-traded funds (ETFs) that are listed on XETRA and NYSE Arca. Analysing a sample of 505 equity ETFs that have a geographic investment focus, we find that tracking errors are existent and significantly different from zero. The study furthermore examines the factors that are related to tracking friction and to NAV premiums/discounts. The empirical results show that costs, intraday volatility of fund shares, rebalancing frequency and domicile of incorporation are related to tracking friction, whereas the NAV premiums and discounts are affected by fund size, trading volume, bid-ask spreads and price volatility of fund shares.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Ammann, Manuel (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schmid, Markus (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4516

Quelle



PDF-File


dis4516.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/09/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]