Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Behavioral Insurance: Essays on the Influence of Ratings and Price Presentation on Consumer Evaluation, Risk Perception, and Financial Decision-Making

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Huber, Carin

Unter Mitarbeit von


Gatzert, Nadine (Prof. Dr.); Schmeiser, Hato (Prof. Dr.); Schlager, Tobias

Geburtsdatum


14.09.1983

Geburtsort


Prien am Chiemsee

Matrikelnummer


08-617-482

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Fondsgebundene Lebensversicherung; Rating; Preisangabe; Entscheidung bei Risiko; Anlageverhalten; Verbraucherverhalten

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Risikoentscheidung

Freie Stichwörter (englisch)


Behavioral Insurance; Rating; Unit-Linked Life Insurance; Investment Guarantee; Price Presentation; Risk Perception; Financial Decision-Making; Willingness-To-Pay

Kurzfassung


Diese Arbeit thematisiert verhaltensökonomische Aspekte im Versicherungsbereich hinsichtlich Produktbewertung, Risikowahrnehmung und Entscheidungsverhalten im Finanzbereich. Zudem wird der Einfluss von unterschiedlichen Framingformen wie durch Preisdarstellung oder Ratinginformation untersucht. Die vorliegende Dissertation besteht aus vier einzelnen Forschungsarbeiten. Die erste Arbeit mit dem Titel "On the Valuation of Investment Guarantees in Unit-Linked Life Insurance: A Customer Perspective" enhält eine empirische Untersuchung der Zahlungsbereitschaft für Investmentgarantien in einer fondsgebundenen Lebensversicherung und einen Vergleich dessen mit den optionspreistheoretisch berechneten Reservationspreisen. Die Ergebnisse zeigen Ermittlungsschwierigkeiten der individuellen Zahlungsbereitschaft sogar bei Experten und eine im Durchschnitt zu geringe Zahlungsbereitschaft im Vergleich zu den technisch notwendigen Preisen.

Im Fokus der zweiten Forschungsarbeit "How Do Price Presentation Effects Influence Consumer Choice? The Case of Life Insurance Products" steht die Preiskommunikation. In einem Experiment werden die Effekte unterschiedlicher Formen von Preisdarstellung für diverse Versicherungsvertragskomponenten und speziell für Investmentgarantien auf die Produktbewertung des Kunden untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass im Gegensatz zu üblichen Konsumgütern Preisbündelung und Preisoptik keinen signifikanten Effekt auf die Produktbewertung und Kaufabsicht für Lebensversicherungsprodukte aufweisen. Dennoch zeichnen sich Erfahrung des Konsumenten und Preiswahrnehmung als signifikante Prädiktoren aus.

Die dritte Forschungsarbeit "The Effects of Ratings on Financial Decision-Making" beinhaltet eine experimentelle Analyse des Einflusses von Drittmeinung durch Ratings oder Zertifikate von Investitionsprodukten auf die Produktbewertung und Risikowahrnehmung. Die Ergebnisse zeigen, dass sich Produktbewertung und Risikowahrnehmung der Versuchsteilnehmer signifikant unterscheiden, je nachdem ob das Investmentprodukt mit einem positiven oder mit einem negativen Rating dargestellt ist. Zudem kann ein Mediationseffekt von Risikowahrnehmung und Moderationseffekte von Expertise und Informationsempfänglichkeit nachgewiesen werden.

Die vierte und letzte Forschungsarbeit der Dissertation schliesslich "To Buy or not to Buy Insurance? The Antecedents in the Decision-Making Process and the Influence of Consumer Attitudes and Perceptions" gibt Aufschluss über den Entscheidungsprozess bei Finanzprodukten und die zugrunde liegenden Einstellungen und Wahrnehmungen. Mithilfe eines Kausalmodells zeichnet sich eine zentrale Rolle von den Einstellungen Risiko- sowie Unsicherheitsvermeidung ab, die die Wahrnehmung eines Finanzprodukts ausschlaggebend bestimmen, welche letztlich einen Einfluss auf das Kaufverhalten hat. Ausserdem weisen die Moderationseffekte von Vertrauen in die Finanzindustrie, Produktgarantie und Expertise einen empirischen Beleg für das theoretische Konzept von risk as feeling und risk as analysis (Loewenstein et al. 2001; Slovic et al. 2004) auf.

Kurzfassung (englisch)


This doctoral thesis addresses behavioral aspects in the area of insurance regarding product evaluation, risk perception, and financial decision-making. In addition, we investigate the influence of different framing forms such as price presentation or ratings. The dissertation consists of four individual research papers. In the first research paper entitled "On the Valuation of Investment Guarantees in Unit-Linked Life Insurance: A Customer Perspective", we empirically examine the willingness to pay for an investment guarantee in a unit-linked life insurance and contrast it with the calculated reservation prices using an option pricing approach. Our findings reveal that even knowledgeable individuals show difficulties to determine subjective prices; on average, these estimates are often significantly lower than the technical prices.

With the second research paper "How Do Price Presentation Effects Influence Consumer Choice? The Case of Life Insurance Products" we focus on price communication. We experimentally examine the effects of different forms of price presentation of life insurance contract components and especially of investment guarantees on consumer evaluation. Our findings reveal that contrary with consumer products price bundling and price optic have no significant effect on consumer evaluation and purchase intention for life insurance products. However, consumer experience and price perception emerge as significant predictors.

The third research paper, "The Effects of Ratings on Financial Decision-Making" experimentally examines the influence of third-party opinion in form of ratings or certificates of investment products on product evaluation and risk perception. Results show that participants' product evaluations and risk perceptions differ significantly if the investment product is framed by a positive versus negative versus no rating. Additionally, we find a mediating effect of risk perception and a moderating effect of expertise and susceptibility to informational influence.

Finally, the last research paper, entitled "To Buy or not to Buy Insurance? The Antecedents in the Decision-Making Process and the Influence of Consumer Attitudes and Perceptions" sheds light on customers' financial decision-making and the underlying attitudes and perceptions. Developing a causal model, we identify a pivotal role of risk avoidance and uncertainty avoidance determining product perceptions which themselves have an impact on consumers' purchase behavior. The moderating effects of trust in the industry, product guarantees, and expertise provide empirical evidence for the theoretical framework of risk as feeling and risk as analysis (Loewenstein et al. 2001; Slovic et al. 2004).

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schmeiser, Hato (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Herrmann, Andreas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


20.02.2012

Erstellungsjahr (yyyy)


2012

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3959

Quelle



PDF-File


dis3959.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 07/26/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]