Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Wertorientierte Steuerung von Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen : Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren der Umsetzung

Titel (englisch)


Value Based Management in Non-Life Insurance Companies : Framework and Success Factors

Autor/Autorin


Benedikt, Vinzenz

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


31.01.1981

Geburtsort



Matrikelnummer


02670974

Schlagwörter (GND)


Versicherungsbetrieb; Wertorientiertes Management; Risikomanagement; Schadenversicherung; Unfallversicherung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Wertorientierte Steuerung; Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen; Versicherung

Freie Stichwörter (englisch)


Value Based Management; Non-Life Insurance; Enterprise Risk Management; Shareholder Value; Solvency II

Kurzfassung


Die Vorteile von wertorientierten Steuerungsansätzen sind sowohl in der Forschung als auch in der Praxis weithin anerkannt und akzeptiert. Bei der Umsetzung der Konzepte steht die Versicherungsbranche aber vor methodischen und konzeptionellen Herausforderungen, die den Besonderheiten der Versicherungswirtschaft geschuldet sind. Die intensive Beschäftigung mit Bewertungstechniken und Aspekten der Übertragung wertorientierter Steuerungskonzepte auf Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen ist daher eine notwendige Bedingung der praktischen Umsetzung. Aus diesem Grund werden in einem theoretischen Teil die Grundlagen für den Einsatz von Steuerungskonzepten gelegt. Besonderer Fokus wird auf das Enterprise Risk Management-System gelegt, da dieses die Basis der wertorientierten Steuerung darstellt.
Die methodischen Fragestellungen sind aber letztlich nur ein Bestandteil der Umsetzung wertorientierter Steuerungssysteme. Zumindest gleichbedeutend sind auch Faktoren, die eine (erfolgreiche) Umsetzung beeinflussen. Hierbei geht es unter anderem um eine adäquate organisatorische Einbettung bzw. ein auf die Zielsetzung der Wertorientierung ausgelegtes Handeln. Damit sind letztlich tief greifende Veränderungen der gesamten Organisation, des Finanzcontrollings, des Entlohnungs- sowie des Steuerungssystems verbunden. Der praktischen Umsetzung von wertorientierten Steuerungskonzepten wird in der Literatur aber oftmals nicht der nötige Raum geschaffen und so bestehen eine Reihe von Implementierungslücken.
Um mit der vorliegenden Arbeit einen Beitrag zur Schliessung der Lücken zwischen Theorie und Praxis zu leisten, wurde im empirischen Teil der aktuelle Umsetzungsstand wertorientierter Steuerungskonzepte bei Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht. Um Rahmenbedingungen und Faktoren einer (erfolgreichen) Umsetzung zu identifizieren, wurde die Methode der Befragung verwendet.
Die wesentlichsten Ergebnisse der empirischen Studie sind:
* Das Enterprise Risk Management nimmt eine wichtige Rolle bei der Einführung und bei der erfolgreichen Umsetzung wertorientierter Steuerungskonzepte ein.
* Zur (erfolgreichen) Umsetzung wertorientierter Steuerungssysteme bedarf es angemessener Controllingverfahren und eines internen Modells zur Berechnung des Risikokapitalerfordernisses.
* Die konsequente und konsistente Integration des wertorientierten Steuerungskonzepts in die strategische Planung und operative Steuerung hat einen grossen Einfluss auf den Erfolg der Umsetzung der Steuerungskonzepte.

Kurzfassung (englisch)


The advantages of value based management concepts over accounting based steering-approaches are widely accepted in research and practice. However, the implementation of value based management concepts in insurance companies raises methodological and conceptual questions. A successful implementation has to incorporate the specifics of the insurance industry. For this reason the theoretical part of this book provides the foundation for the application of Shareholder Value concepts for insurance companies. The book pays particular attention to the role of the Enterprise Risk Management system as it is at the core of the insurer's business model.
Methodological issues are, however, only one component of a successful implementation of value based management systems. Other important factors include, for example, an adequate organizational integration and the clear alignment of corporate actions with the concept of value based management. To successfully implement a value based management concept, insurance companies need to fundamentally change large parts of their organization. This includes adjustments of the governance-, financial controlling- and compensation-system.
The practical implementation of value based management concepts poses several challenges to insurance companies. The current literature however is still focused on methodological issues. The empirical part of the book aims at contributing to bridge the gaps between theory and practice. Based on a survey of value based management practices at Property and Casualty insurance companies in Germany, Austria and Switzerland, the book highlights several implementation success factors
* Enterprise Risk Management plays an important role in the (successful) implementation of value based management concepts.
* For the (successful) implementation of value based management systems appropriate financial controlling instruments and risk measurement systems have to be in place.
* A broad and consistent integration of value based management concepts throughout the company, e.g. in strategic planning and operational control, is a key factor for a successful implementation.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Grünbichler, Andreas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schmeiser, Hato (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


21.02.2011

Erstellungsjahr (yyyy)


2010

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3811

Quelle



PDF-File


dis3811.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/13/2012 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]