Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Judikative Grundrechtepolitik

Titel (englisch)


Constitutional Courts and the Politics of Fundamental Rights

Autor/Autorin


Böhm, Andreas

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


13.07.1977

Geburtsort



Matrikelnummer


06600035

Schlagwörter (GND)


Deutschland; Europäische Union; Verfassungsgericht; Politik; Gewaltenteilung; Legitimität; Governance

DDC (Dewey Decimal Classification)


Politik - 320

Freie Stichwörter (deutsch)


Verfassungsrechtsprechung; politische Theorie; Bundesverfassungsgericht; EuGH; EU; Grundrechte

Freie Stichwörter (englisch)


Constitutional review; political theory; Federal Constitutional Court; ECJ; EU; fundamental rights

Kurzfassung


Die vorliegende politikwissenschaftliche Untersuchung knüpft an Ansätze aus der Soziologie bzw. der politischen Theorie, die dies- und jenseits des Atlantiks Verfassungsgerichtsbarkeit synchron in ihrer gesellschaftlichen und politischen Einbettung sowie diachron im historischen Kontext zu verstehen und zu beleuchten versuchen. Verfassungsgerichtsbarkeit ist, in welcher Form auch immer, in einem Staatsorgan institutionalisiert. Wo Verfassungsgerichtsbarkeit aber als Staatsorgan handelt, bedarf sie in einer freiheitlich-demokratischen Ordnung der Legitimation. Sie, die Frage der Legitimation von Verfassungsgerichtsbarkeit, steht im Zentrum dieser Studie. Im Kontext moderner Staatlichkeit kann Legitimation ausschliesslich aus den Prinzipien der individuellen und der kollektiven Autonomie erwachsen.

Kurzfassung (englisch)


The present study is based on recent approaches in sociology and political theory. It follows up on scholarly analyses East and West of the Atlantic Ocean that are shedding light on constitutional courts both in their social and political context (in a synchronic perspective) and in their historic context (in a diachronic perspective). Irrespective of specific form and design, constitutional jurisdiction is necessarily institutionalized as a body of the state. A body having constitutional jurisdiction is in need of legitimation just like any other state body in a free and democratic political order. Only, how robust is the legitimacy of constitutional courts at this time? This issue is at the very heart of the present investigation. In the context of the modern state, legitimacy can accrue from two sources only, i.e., the principle of individual autonomy on the one hand, and the principle of collective autonomy on the other.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Frei, Christoph (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Ehrenzeller, Bernhard (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Staatswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4333

Quelle



PDF-File


dis4333.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 04/01/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]