Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Führen durch Marken: Interdependenz von Marken, Markenführung und CEO-Rollen

Titel (englisch)


Management through branding: strategic links between brands, brand management and the roles of the CEO

Autor/Autorin


Crowden Good, Catherine B.

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


27.11.1974

Geburtsort


Wädenswil / ZH

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Führungsaufgabe; Marke; Markenpolitik

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


CEO; Unternehmensführung; Markenführung; CEO-Rollen; Markenfunktionen; Strategische Markenführung; Unternehmensführung; Brand-Leadership-Modell; Management

Freie Stichwörter (englisch)


Chief executive officer; CEO roles; functions of the brand; brand; strategic brand management; corporate management; brand leadership model

Kurzfassung


Chief Executive Officers (CEOs) erfüllen als «Nervenzentrum» und Strategietreiber eine äusserst verantwortungsvolle Aufgabe an der Spitze von Unternehmen, insbesondere solchen, die in zunehmend globalisierten und dynamischen Märkten operieren. Als Führungspersönlichkeiten stehen CEOs je länger je mehr – gewollt oder ungewollt – im öffentlichen Rampenlicht. Gleichzeitig nimmt der Leistungsdruck vonseiten der Investoren und Anleger zu.
Wie erfüllen CEOs diese anspruchsvolle Funktion in einem zunehmend kompetitiven Umfeld mit steigendem Leistungsdruck? Steht die Marke – the Brand – als innovatives Führungsinstrument zur Verfügung, um die zahlreichen anspruchsvollen Aufgaben eines CEO effizient und effektiv zu bewältigen?
Diese Dissertation befasst sich mit der Analyse der Wirkung einer Marke und der Arbeit eines CEO mit dem Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse zur Beziehung zwischen Marke und CEO zu gewinnen. Ausgangspunkt der Forschungsarbeit ist die Beobachtung, dass der mögliche Beitrag von Marke und Markenführung zum erfolgreichen Erfüllen der verschiedenen Rollen eines CEO weder in der Wissenschaft noch in der Praxis ausreichend erkannt bzw. bewusst eingesetzt wird. Obwohl erste Diskussionen, sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis, zu diesem Phänomen geführt werden, gibt es bisher keine zufriedenstellende Erklärungen, weshalb die Kraft der Marke in der Unterstützung der Arbeit eines CEO unterschätzt wird.
Im Rahmen dieser Dissertation erfolgte mittels Fallstudien eine gründliche, induktiv-qualitative Exploration dieses noch jungen Forschungsgebiets. Als Resultat sind acht überprüfbare Hypothesen entstanden, welche bisher ungestellte Fragen untersuchen und erste Antworten liefern. Nämlich, dass die fünf Kernfunktionen von Marken und die Markenführung einen Erfolgsbeitrag zur Tätigkeit eines CEO leisten können, vorausgesetzt, dass der CEO die strategische Bedeutung der Marke erkennt und im Unternehmen entsprechende strukturelle und politische Voraussetzungen für eine langfristig ausgelegte Markenführung schafft.
Aus den Ergebnissen der empirischen Untersuchung werden Empfehlungen für die betriebswirtschaftliche Praxis abgeleitet. Diese sind einerseits in zwanzig Stellhebeln zu effizienterem und effektiverem Bewältigen der täglichen Arbeit eines CEO und anderseits in Anleitungen für Besitzer und Verwaltungsrat im Umgang mit den CEOs ihrer Unternehmen formuliert.
Zusammenfassend lautet die Forderung aus den Erkenntnissen: CEOs sollten starke Marken aufbauen und pflegen, um von den fünf Kernfunktionen, die Marken bieten, profitieren und somit die Marke als Teil ihres Erfolgs an der Spitze eines Unternehmens nutzen zu können.

Kurzfassung (englisch)


Chief Executive Officers (CEOs) are the nerve centres and strategy drivers of their companies. In this position, they fulfil a highly responsible function at the top of companies that are engaged in increasingly globalised and dynamic markets. And as charismatic leaders of the business world, CEOs are more and more in the public spotlight. Simultaneously, investors are increasing their pressures on CEOs to perform.
How do CEOs fulfil their demanding jobs in an increasingly competitive environment with rising pressure to perform? Could the brand possibly serve as an innovative management tool, to efficiently and effectively accomplish the numerous tasks of a CEO?
This dissertation addresses the analysis of the effect of a brand on the job of the CEO. The goal of this study is to generate scientific findings on the relationship between the brand and the CEO. Starting off with the observation of the fact that the brand and brand management could possibly serve CEOs to successfully fulfil their several roles, hadn’t yet been acknowledged – neither by the sciences nor the business practice. Although first discussions on this phenomena have been held in the fields of sciences and business there are no satisfying explanations for the underestimation of the power of the brand in serving the CEO.
An inductive, qualitative multiple case study was performed to profoundly explore this still young field of study. As a result, eight revisable hypotheses emerged from the empirical data, which respond to so far unanswered questions. Namely, the five core functions of a brand and strategic brand management can serve the CEO when fulfilling his roles. Provided that the CEO recognizes the strategic importance of the brand and creates the adequate structural and political premises for brand management that is designed for the long term.
Recommendations for the business practice have been drawn from the empirical findings. These recommendations are formulated, on the one hand, as twenty levers for CEOs to efficiently and effectively fulfil their daily work. On the other hand, as instructions for owners and executive boards when interacting with the CEOs of their companies.
The conclusion drawn from this scientific work is that CEOs should build and foster powerful brands to profit from the five core functions that brands offer, and thus to use the power of the brand to succeed in their function at the top of companies.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Belz, Christian (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Tomczak, Torsten (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.02.2008

Erstellungsjahr (yyyy)


2008

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3422

Quelle



PDF-File


dis3422.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 04/26/2012 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]