Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Strategische Erneuerung von Medienunternehmen : Entwicklung dynamischer Fähigkeiten im Kontext radikalen Wandels

Titel (englisch)


Strategic Renewal of Incumbents in the Media Industry : Development of Dynamic Capabilities in the Context of Discontinuous Change

Autor/Autorin


Bernhardt, Volker

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum



Geburtsort



Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Deutschland; Medienkonzern; Medienwirtschaft; Reorganisation; Strategisches Management; Grounded theory

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Sankt Gallen : Universität; Strategische Erneuerung; Kompetenzenbasierter Ansatz; Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck; Strategie; Innovation; Entrepreneurship; Innovationsmanagement; Organisationstheorie; Strategische Planung; Ressourcenallokation; Familiengesellschaft; Medienkonzern; Fallstudie

Freie Stichwörter (englisch)


Strategic Renewal; Capability-based View of the Firm; Corporate Entrepreneurship

Kurzfassung


Viele etablierte Unternehmen sind mit der Herausforderung konfrontiert, die unternehmerische Energie zu erhalten, die einst ihren Erfolg begründet hat. Mit zunehmendem Wachstum der Firmen kommt es zu struktureller Trägheit und Stagnation. Wie können grosse, diversifizierte Organisationen innovieren und ihre Ressourcenbasis erneuern, um so ihre nachhaltigen Wettbewerbsvorteile verteidigen und gleichzeitig bestehende Kernkompetenzen nutzen, um Effizienzvorteile zu realisieren? Diese Studie formuliert Antworten zu diesen Fragen, die aus dem inhärenten Widerspruch zwischen der Notwendigkeit, das bestehende Geschäft zu erhalten und dem Versuch, ein Umfeld zu schaffen, in dem neue Ideen reifen können, entstehen.
Die in der vorliegenden Studie beschriebene deutsche Medienindustrie ist ein typisches Beispiel eines dynamischen Markts, in dem klassische Geschäftsmodelle durch radikale Innovationen substituiert werden. Durch die technologische Entwicklung müssen sich die grossen, diversifizierten Medienunternehmen an das neue Umfeld anpassen, indem sie neue Erlösquellen erschliessen und ihre Wettbewerbsbasis kontinuierlich erneuern.
Diese in der Tradition der Strategieprozessforschung stehende qualitative Dissertation greift die häufig von Wissenschaftlern und Praktikern geäusserte Kritik auf, dass bestehende Arbeiten im Feld der strategischen Erneuerung einem quantitativen Ansatz folgend Einzelaspekte untersuchen. Ausgehend vom kompetenzenbasierten Paradigma werden zunächst die relevanten Beiträge in den Bereichen der strategischen Erneuerung, des Corporate Entrepreneurship und des Ressourcenallokationsprozesses vorgestellt. Anschliessend wird im Rahmen einer Einzelfallstudie am Beispiel der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck ein Weg zur strategischen Erneuerung im Detail aufgezeigt und mithilfe des Grounded Theory-Verfahrens analysiert.
Aufbauend auf dieser Analyse benennt der Autor sieben dynamische Fähigkeiten, die zur Belebung des unternehmerischen Geistes in Medienunternehmen führen und ordnet sie in einen theoretischen Rahmen ein. Die Studie zeigt, dass die Unternehmensleitung im Erneuerungsprozess eine Balance zwischen der proaktiven Veränderung von Strukturen und Prozessen einerseits und der Bewahrung bestehender Werte andererseits anstreben muss. Abschliessend werden die Erkenntnisse aus theoretischer und empirischer Analyse zusammengefasst und Handlungsempfehlungen für die strategische Erneuerung von Medienunternehmen abgeleitet.

Kurzfassung (englisch)


Most established organizations find it hard to maintain the initial entrepreneurial spirit that once helped them to make it through the start-up stage. As businesses grow, they usually become more structured and more rigid. How do large, established organizations stimulate innovation and renew their resource base in order to maintain sustainable competitive advantage while at the same time leverage existing core competences to improve efficiency? This study deals with the difficulties behind these questions which arise from the inherent conflict between the need for organizations to control existing operations and the need to create the kind of environment that will permit new ideas to flourish.
The media sector in Germany described in this study is a typical example of a rapidly changing environment in which radical innovations evolve and traditional business models do not longer hold. Following the technological development, large diversified incumbents have to adapt to the new environment, exploit new business opportunities and to alter their resource base.
This study which is rooted in the tradition of strategic process research addresses one criticism of past work in this area that it has concentrated on large-scale phenomena with an emphasis on quantification. Starting from a capability-based view of the firm, the relevant literature on strategic renewal, corporate entrepreneurship and the resource allocation process is examined. Drawing on data from an in-depth single case study on the process of strategic renewal at Georg von Holtzbrinck publishing group, a best-practice example of ongoing strategic renewal is examined closely by following a Grounded Theory approach.
The author identifies seven dynamic capabilities which form the cornerstone of corporate entrepreneurship efforts needed to infuse new entrepreneurial spirit into the media companies and integrates them within a theoretical framework. The findings suggest that in order to overcome organizational inertia the top management has to proactively change management structures and processes while at the same time maintain the distinct corporate culture. Furthermore, the study provides practical guidelines to strategic renewal within large established incumbents in the media sector.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Volery, Thierry (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Meckel, Miriam (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2009

Erstellungsjahr (yyyy)


2009

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3559

Quelle



PDF-File


dis3559.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 10/21/2009 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]