Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Adapting to the Future Workforce : Combining Diversity and Organizational Climate Research

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Dwertmann, David J. G.

Unter Mitarbeit von


Böhm, Stephan A. (Dr.); Kunze, Florian (Dr.); Shamir, Boas (Prof. Dr.); Bruch, Heike (Prof. Dr.); Michaelis, Björn (Dr.); Parks, Kizzy M. (Dr.); McDonald, Daniel P. (Dr.)

Geburtsdatum


16.10.1982

Geburtsort


Engelskirchen

Matrikelnummer


09618885

Schlagwörter (GND)


Vielfalt; Organisationsklima; Personalpolitik; Humanvermögen; Führung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Diversity; Diversität; Organisationales Klima; Personalmanagement; Human Resource Management

Freie Stichwörter (englisch)


Organizational climate; Diversity climate; Leadership; Organizational Identity Strength

Kurzfassung


Die Vielfalt in der heutigen Erwerbsbevölkerung steigt zunehmend an. Hierfür sind verschiedene globale Trends wie die Globalisierung, eine ansteigende Erwerbstätigenquote unter Frauen und der demographische Wandel verantwortlich. Aufgrund der Herausforderungen die mit diesen Veränderungen einhergehen, suchen Unternehmen nach Möglichkeiten um auf den Wandel zu reagieren. Die wissenschaftlichen Ergebnisse hierzu sind bislang jedoch oftmals widersprüchlich und unvollständig. Forschung zu organisationalem Klima, die in der heutzutage oftmals in Gruppenarbeit organisierten Arbeitswelt besonders relevant erscheint, bietet hierbei vielversprechende Ansätze. Aus diesem Grund werden in dieser Dissertation die Forschungsfelder Diversity (Vielfalt) und organisationales Klima zum Konstrukt Diversity Klima oder Klima für Inklusion verknüpft. Aus den so erlangten Befunden ergeben sich wichtige Hinweise zum effizienten Management von Organisationen.

Studie 1 identifiziert einen signifikanten Unterschied in der Menge an qualitativ hochwertiger empirischer Forschung zum Thema Behinderung und anderen Diversity Dimensionen wie beispielsweise Alter, Geschlecht, oder Kultur. Mittels Experteninterviews werden methodische Herausforderungen in der Forschung zum Thema Behinderung als ein möglicher Grund identifiziert und mögliche Lösungen aufgezeigt. Hierdurch werden Forschern Ansätze aufgezeigt, um Behinderung als eine wichtige und bisher oft zu wenig beachtete Dimension von Diversity zu untersuchen. Die zweite Studie untersucht den Zusammenhang zwischen Top-Management Führung und Performanz in einer Stichprobe von 20.639 Mitarbeitern aus 157 Firmen. Transformationales Führungsklima, als eine Form des organisationalen Klimas, und organisationale Identitätsstärke werden als Mediatoren identifiziert, durch welche Manager die Leistung der gesamten Firma beeinflussen können. Es ist die erste Studie, die den Zusammenhang zwischen Identitätsstärke und Performanz auf dem Organisationslevel zeigt und eine der wenigen Studien, die die kaskadierenden Effekte von Führung aufzeigt. Studie 3 kombiniert die Felder Diversity und organisationales Klima, indem sie den Einfluss von Diversity Klima auf Performanz auf dem Gruppenlevel zeigt. In einer Stichprobe von 7.689 Mitarbeitern aus 211 Gruppen wird Diskriminierung als ein Mediator dieses Zusammenhangs identifiziert. Hierdurch wird ein oftmals postulierter, bisher jedoch nicht empirisch geprüfter, Mechanismus getestet. Der Zusammenhang von Diversity Klima und Diskriminierung ist zudem stärker in grösseren Gruppen.

Kurzfassung (englisch)


Today, the workforce is becoming increasingly diverse. This is caused by some major trends. Amongst them are: globalization, increasing labor force participation of women, and significant demographic changes. Due to the associated challenges, companies are searching for answers on how to react to this development. However, research findings are inconsistent and fragmented. Organizational climate research, which is particularly important for today's work environments that are centered around workgroups, offers important insights to diversity research. Therefore, this dissertation links the fields of diversity and organizational climate in its focus on diversity climate or climate for inclusion. By doing so, it offers important insights in how to manage organizations more effectively.

Study 1 identifies a significant gap in the amount of high quality empirical research that has been conducted on disability versus other diversity dimensions such as age, gender and culture. Through expert interviews it identifies methodological challenges in the field of disability research as a cause of this gap and offers possible solutions to these obstacles. Ultimately, it urges scholars to recognize that disability is an important yet often neglected dimension of diversity and calls for more research on the topic.

The second study investigates the top-management leadership performance relationship in a sample of 20,639 employees from 157 companies. Transformational leadership climate as one form of organizational climate and organizational identity strength are identified as mediators through which top managers' leadership can influence their firm's performance. It is the first study to show the connection between identity strength and performance at the organizational level. Furthermore, it is one of the rare studies that examine cascading effects of leadership.

Study 3 combines the fields of diversity and organizational climate by assessing the effects of diversity climate on performance at the group level of analysis. In a sample of 7,689 employees from 211 work groups, work group discrimination is identified as a mediator of the relationship. In addition, it is shown that this relationship is pronounced in larger work groups. Although discrimination is often cited as an important mediating mechanism between group climate and performance, empirical tests of these relationships have been lacking until now.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Bruch, Heike (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Nishii, Lisa H. (Prof. PhD)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.02.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2013

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4075

Quelle



PDF-File


dis4075.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 12/07/2012 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]