Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Essays in Corporate Finance: Research on the Corporate Governance of Cartel Participants, Coordinated Shareholder Activism, and the Lead Director

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Artiga Gonzalez, Tanja

Unter Mitarbeit von


Calluzzo, Paul (Dr.); Schmid, Markus (Prof. Dr.); Yermack, David (Prof. Dr.)

Geburtsdatum


20.09.1985

Geburtsort



Matrikelnummer


10604270

Schlagwörter (GND)


Kartell; Firmenwert; Aufsichtsrat

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Kartelle; Preisabsprachen; aktive Anteilseigner; Koordination; Lead Director

Freie Stichwörter (englisch)


Cartels; price fixing; board of directors; shareholder activism; coordination

Kurzfassung


Die vorliegende Dissertation besteht aus drei unabhängigen Forschungsarbeiten, die sich mit unterschiedlichen Fragestellungen aus dem Bereich der Corporate Finance beschäftigen.

Das erste Kapitel befasst sich mit der Finanzberichterstattung und Unternehmensführung von US-Firmen, die wegen illegaler Preisabsprachen angeklagt wurden. Unsere Ergebnisse zeigen, dass diese Firmen vermehrt auf verschleiernde Strategien in ihrer Finanzberichterstattung zurückgreifen, um damit entsprechende Regulierungsbehörden zu täuschen.

Das zweite Kapitel untersucht koordinierte Investitionsaktivitäten von Anteilseignern, die durch ihr gemeinsames Vorgehen Einfluss auf die Unternehmensführung auszuüben versuchen. Unsere Ausgangshypothese lautet, dass koordinierte Investitionsaktivitäten eine Antwort auf ein allgemeines Trittbrettfahrerproblem darstellen: Anteilseigner, die versuchen durch ihre Investitionsaktivitäten die Firmenstrategie zu ändern, tragen die gesamten Kosten und Risiken ihrer Kampagne, wohingegen die Gewinne einer erfolgreichen Steigerung des Aktionärswerts allen Anteilseignern zu Gute kommen. Wir zeigen, dass koordiniertes Verhalten der Anteilseigner eher in Firmen anzutreffen ist, in denen das Problem des Trittbrettfahrertums am grössten ist.

In Kapitel 3 wird die Position des Leaddirektors in U.S. Verwaltungsräten untersucht. Unsere Untersuchungen bestätigen das Ergebnis früherer Forschungen, dass die Trennung der Positionen des Geschäftsführers und des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, in keinen direkten Zusammenhang zum Firmenwert steht. Wir legen dar, dass Firmen, deren Leaddirektoren Mitglieder in allen drei obligatorischen Verwaltungsratskomitees sind, seltener ihren Finanzbericht korrigieren müssen. Die Wahl des Leaddirektor übt keinen Einfluss auf die Höhe der Gesamtvergütung der Geschäftsführer aus. Es zeigt sich, dass Firmen mit überdurchschnittlich gut bezahlten Leaddirektoren ein höheres Niveau an leistungsabhängiger Vergütung aufweisen.

Kurzfassung (englisch)


This thesis empirically investigates three research questions in the area of corporate finance.

In Chapter 1 we investigate the disclosure and governance practices of more than 200 U.S. companies accused by government authorities of participating in price fixing cartels. These firms earn strong cash flows, and continuation of their schemes requires obfuscation of their windfalls from regulators, analysts, customers, and even their own auditors and boards of directors.

Chapter 2 studies coordinated shareholder activism campaigns, i.e., multiple activists simultaneously targeting the same firm. Using a unique and comprehensive database of activism events we document that activists prefer to participate in coordinated campaigns. Consistent with activists working together, we find that this phenomenon is more prevalent among geographically proximate activists where frictions to coordination are lower. We posit that coordinated campaigns are a mechanism through which activists can mitigate free-rider problems. Consistent with this hypothesis, we find that coordinated campaigns are more prevalent where the free-rider problems faced by activists are greater.

In Chapter 3, using a sample of lead and presiding directors of S&P 500 firms we examine the effectiveness of this board position. This paper shows that firm value is not affected by the leadership structure with regard to the independent board leader. However, we find evidence that firm value is affected by the choice of the lead director. Lead directors who receive a high retainer are associated with lower firm value. Paid lead directors are also associated with higher discretionary accruals whereas a lead director who is appointed to all three mandatory board committees reduces the probability of restating the financial statement. Total CEO compensation does not depend on the leadership structure of the firm. However, performance based compensation is higher for firms with paid lead directorships.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Ammann, Manuel (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schmeiser, Hato (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


14.09.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4392

Quelle



PDF-File


dis4392.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 09/15/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]