Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Layoff Alternatives and Firm Performance: The case of the consulting industry

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Kameny, Marla

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


10.12.1970

Geburtsort


Syracuse, New York (USA)

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Kündigung; Entlassung; Humankapital; Wissen; Personalpolitik; Unternehmensberatung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Betriebswirtschaftslehre; Wissenschaft; Personalwesen; Arbeitsleistung; Leistung; Wissenschaft

Freie Stichwörter (englisch)


Layoffs; Firm Performance; Knowledge

Kurzfassung


Der primäre Zweck dieser Doktorarbeit ist es, Alternativen zur Entlassung zu untersuchen und dabei insbesondere auf die Auswirkungen derselben für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens einzugehen. Die bisherige Forschung im Bereich der strategischen Personalführung bietet hierfür nur widersprüchliche Ergebnisse und eine Vielzahl von unterschiedlichen Methoden an, so dass die Untersuchung der Auswirkungen von Prozessen und Taktiken im Personalbereich eine ständige Herausforderung bleibt. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie besteht Einigkeit darüber, dass die Angestellten das wertvollste Gut eines Unternehmens darstellen, da ihr individuelles Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Qualifikationen zu einem großen Teil das Niveau und die Leistungen definieren, die von einem Unternehmen erbracht werden. Man könnte sagen, dass es einen grauen Bereich gibt, der eine nahezu unbegrenzte Menge an intervenierenden Variablen enthält, der es den Forschern unmöglich macht, einen exakten Kausalzusammenhang zwischen HRM und Unternehmensleistung herzustellen. Diese Dissertation soll aufzeigen, wie Unternehmen, wenn sie über Entlassungen entscheiden müssen, ihre Mitarbeiter und deren wertschöpfendes Wissen einschätzen können und welche Alternativen sich ihnen bieten. Zusätzlich werden in der vorliegenden Dissertation Schlussfolgerungen und Hinweise für die Theorieentwicklung, die Umsetzung in der Praxis und die zukünftige Forschung gegeben.

Kurzfassung (englisch)


The primary purpose of this dissertation is to address the notion of layoff alternatives, dealing specifically with their effects on firm performance. Prior Strategic Human Resource Management research provides inconsistent results and varying methodologies, thereby leaving the field with the continual challenge of measuring performance effects of HR processes and policies. It is generally recognized and acknowledged in both theory and practice that employees can be considered a firm’s most valuable asset, as their individual knowledge, skills, and abilities in large part determine the level of service they deliver. Theoretically, it can be said that there exists a ‘black-box’ that could contain an almost unlimited amount of intervening variables, which could hinder any researcher from determining an exact causal link between HRM and firm performance. This dissertation will introduce the notion of how firms, when faced with the possibility of laying off certain employees, may view their employees and the knowledge they possess as value-creating, and consider other alternatives. In addition, it suggests implications and directions for theory development, practice, and future research.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Krogh, Georg von (Prof. PhD)

Korreferent/Korreferentin


Hilb, Martin (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


03.04.2006

Erstellungsjahr (yyyy)


2005

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3133

Quelle



PDF-File


dis3133.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 07/28/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]