Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Die Zinsen im schweizerischen Obligationenrecht : geltendes Recht und Vorschlag für eine Revision

Titel (englisch)


The interest in the Swiss Code of Obligations : applicable law and proposal for an amendment

Autor/Autorin


Blaeser, Alexander

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


19.02.1984

Geburtsort


Köln (Deutschland)

Matrikelnummer


03605672

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Zins; Obligationenrecht

DDC (Dewey Decimal Classification)


Recht - 340

Freie Stichwörter (deutsch)


Schuldrecht; Zinsen; Darlehenszins; Schadenszins; Bereicherungszins; Flexible Zinssätze; Obligationenrecht; Gesetzlicher Zins; Variabler Zins

Freie Stichwörter (englisch)


Interest; Swiss Code of Obligations; Flexible Interest Rates

Kurzfassung


Mit der vorliegenden Arbeit wird eine grundlegende Bestandsaufnahme und Analyse der im Zusammenhang mit Zinsen relevanten Bestimmungen im schweizerischen Obligationenrecht vorgenommen. Diese umfasst jegliche Normen, welche die Begründung, Bestimmung oder Begrenzung einer Zinsforderung bzw. Zinsschuld zum Inhalt haben, wobei sowohl vertraglich vereinbarte als auch gesetzlich angeordnete Zinsen berücksichtigt werden.
Ausgehend von der klassischen Zinsdefinition der Pandektistik und dem darauf basierenden Zinsbegriff des Schweizerischen Bundesgerichts werden zunächst die charakteristischen Merkmale und Eigenschaften des Zinses als Leistungsinhalt einer Obligation dargestellt. Anschliessend folgt ein Überblick über die geltenden gesetzlichen Beschränkungen von Zinsvereinbarungen im Bundesprivatrecht, im öffentlichen Recht des Bundes und der Kantone sowie im Strafrecht. Zudem werden die obligationenrechtlichen Zinseszinsverbote diskutiert.
Aufbauend auf den im ersten Teil erarbeiteten Merkmalen des Zinses im rechtlichen Sinn werden im zweiten und dritten Teil der Arbeit die verschiedenen Zinsen im Allgemeinen Teil und in den Bestimmungen über die einzelnen Vertragsverhältnisse im Obligationenrecht detailliert betrachtet, von der allgemeinen Zinsbestimmung in Art. 73 OR über den Verzugszins und den Darlehenszins bis zu den Zinsen im Check- und Wechselrecht. Dabei liegt der Fokus der Ausführungen besonders auf der Höhe der jeweils anzuwendenden Zinssätze und deren Bestimmungsfaktoren, sei es, dass sie durch die Parteien vereinbart, im Gesetz festgelegt oder durch die Rechtsprechung bestimmt werden. Eine nähere Betrachtung lässt zudem erkennen, dass nicht jede Vergütung, die das Gesetz als Zins bezeichnet, auch tatsächlich ein Zins im rechtlichen Sinn ist.
Den Abschluss der Arbeit bildet ein Vorschlag für eine Revision der zinsrelevanten Bestimmungen im Obligationenrecht, der bei den zuvor festgestellten Mängeln und Ungenauigkeiten des geltenden Rechts ansetzt. Insbesondere wird vorgeschlagen, die Zinssätze für den kaufmännischen Verkehr und das Gesellschaftsrecht flexibel auszugestalten und an die Entwicklung eines Marktzinses anzuknüpfen, wie es bereits in ähnlicher Form im EU-Recht und im deutschen Recht, dort allerdings hauptsächlich für den Verzugszins, vorgeschrieben ist.

Kurzfassung (englisch)


This dissertation presents an overview and an analysis of all relevant provisions concerning interest in the Swiss Code of Obligations.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Glanzmann, Lukas (PD Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Müller-Chen, Markus (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Rechtswissenschaft (DLS)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2011

Erstellungsjahr (yyyy)


2011

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3869

Quelle



PDF-File


dis3869.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 09/17/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]