Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Corporate active ownership: a behavioral approach to understanding value creation in highly diversified multi-business firms

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Beckman, Peter

Unter Mitarbeit von



Geburtsdatum


05.07.1983

Geburtsort


Skövde, Sweden

Matrikelnummer


06609747

Schlagwörter (GND)


Strategie; Corporate Governance; Private Equity

DDC (Dewey Decimal Classification)


Technik - 600

Freie Stichwörter (deutsch)



Freie Stichwörter (englisch)


Strategy; Corporate strategy; corporate governance; active ownerhsip; private equity

Kurzfassung


Diese kumulative Dissertation untersucht Wertschöpfung durch aktives Unternehmenseigentum und ihren Einfluss auf die Unternehmensstrategie und den Markt für Unternehmenskontrolle. Breit diversifizierte und hochaktive Eigentümer wie Private Equity und Unternehmensgruppen spielen in der Wirtschaft eine immer größere Rolle, aber ihr Verhalten steht im Widerspruch zu zentralen Aspekten aktueller theoretischer Modelle. Der erste Artikel verweist daher auf die Verhaltenstheorie der Strategie, um ein neues Modell des aktiven Eigentums zu erhalten. Dieses „Außensicht-Modell“ legt nahe, dass die aktiven Eigentümer durch eine große Vielfalt an Erfahrungen bezüglich des Managements den Vorteil haben, kognitiv entfernte Möglichkeiten zu entdecken, und dass eine breitgefächerte und intensive Interaktion mit dem Management notwendig ist, diese zu verwirklichen, da sie eine signifikante Veränderung der gemeinsamen kognitiven Repräsentationen des Unternehmens erfordern. Das Modell wird mit Hilfe eines qualitativ-konfigurativem Mustervergleichs mit fünf Fällen von aktiver Eigentümerschaft getestet und unterstützt stark die Existenz des Außensicht-Modells und nicht den gegenwärtig dominierenden Einfluss und die spezialisierten Ressource-Modelle.

Der zweite Artikel fragt danach, wie aktive Eigentümer mit anderen Arten von Eigentümern um das Eigentum an Unternehmen, insbesondere an solchen mit großen Ressourcen auf Konzernebene oder Synergiepotenzialen, konkurrieren. Da die Frage nach dem „besten Eigentümer“ oft nicht quantitativ beantwortet werden kann, verweist der Artikel auf die Verhaltenstheorie der Strategie, einschließlich der „Goal-Framing-Theorie“ und der „Attention-Based-Theorie“, um einen konzeptuellen Ansatz zum heuristisch- qualitativen Vergleich konkurrierender Vorschläge, die vorwiegend aufgrund wechselseitiger Abhängigkeit nicht rational mit Hilfe eines logisch-deduktiven Ansatzes oder Annahmen rationaler Erwartungen verglichen werden können, zu entwickeln.

Der dritte Artikel befasst sich mit der zentralen Frage der Beziehung zwischen Strategie und Struktur und stellt insbesondere die Frage, wie die qualitative Veränderung von Wertvorschlägen auf Konzernebene das organisatorische Design der Unternehmenszentrale beeinflusst. Der Artikel argumentiert, dass das vorrangige Ziel bei der Gestaltung der Unternehmenszentrale ist, wertschöpfende Interaktion mit Geschäftseinheiten und wertvernichtende Komplexität, die aus der Interaktion kommt, im Gleichgewicht zu halten. Der Artikel untersucht damit die Grenzen der Wertschöpfung durch aktive Eigentümerschaft und argumentiert, dass ein zentrales Thema der Unternehmensstrategie Priorisierung unter qualitativ unterschiedlichen Wertschöpfungsmechanismen ist.

Kurzfassung (englisch)


This cumulative dissertation investigates value creation through corporate active ownership and its role in corporate strategy and the market for corporate control.
Highly diversified and highly active owners, such as private equity firms and business groups, play an increasingly important role in the economy, yet their behavior contradicts central aspects of current theoretical models. The first article therefore draws on the behavioral theory of strategy to derive a new model of active ownership. This ‘outside view model’ suggests that highly diversified active owners’ breadth of experience gives them an advantage, relative to management, in discovering cognitively distant opportunities and that a broad and intense interaction with management is necessary to realize them, as they require a significant change in businesses’ shared cognitive representations. The model is tested using qualitative configurational pattern-matching against five cases of active ownership and shows strong support for the existence of the outside view model while not supporting the presently dominant control and specialized resource models.
The second article asks how active owners are able to compete with other types of owners, especially those with large corporate level resources or synergy potential, for the ownership of businesses. Since the ‘best owner question’ often cannot be answered quantitatively, the article draws on the behavioral theory of strategy, including goal-framing theory and the attention-based view, to develop a conceptual approach to qualitative, heuristic comparison of competing value propositions that, due mainly to interdependence, cannot be rationally compared using a logico-deductive approach or assumptions of rational expectations.
The third article addresses the central issue of the relationship between strategy and structure and specifically asks how qualitative variation in corporate level value propositions affects the organizational design of corporate headquarters. The article argues that the primary objective in the design of corporate headquarters is to balance, on one hand, value creating interaction with business units and, on the other hand, value-destroying complexity that comes from interaction. The article thus investigates the limits to active owners’ value creation and argues that a central issue in corporate strategy is prioritization among qualitatively different value creation mechanisms.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller-Stewens, Günter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schwaninger, Markus (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4508

Quelle



PDF-File


dis4508.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/17/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]