Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Business Models for Micro CHP in Residential Buildings

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Boehnke, Jasper

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


23.05.1979

Geburtsort


Aurich

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Deutschland; Grossbritannien; Haus; Kraft-Wärme-Kopplung; Blockheizkraftwerk; Geschäftsplan

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Nachhaltige Energie; Nachhaltigkeit; Energiepolitik; BHKW; Geschäftsmodell

Freie Stichwörter (englisch)


Sustainable energy; sustainability; micro CHP; business model; combined heat and power

Kurzfassung


Die hohen CO2-Emissionen, die die Menschheit durch die jahrzehntelange unnachhaltige Erzeugung von Elektrizität und Wärme mittels fossiler Brennstoffe verursacht hat, sind hauptverantwortlich für den globalen Klimawandel – die derzeit grösste Umweltbedrohung. Es besteht eine dringende Notwendigkeit für die Anwendung nachhaltigerer Energietechnologien. Eine vielversprechende Möglichkeit für die nachhaltigere Energieversorgung von Wohngebäuden ist der Einsatz von Mikro-KWK-Systemen, also Systemen für die Kopplung von Wärme- und (elektrischer) Krafterzeugung, die mit einer geringen Kapazität ausgestattet sind und nahe dem Ort des Verbrauchs platziert werden können. Allerdings sind Mikro-KWK-Technologien noch weit von einer Marktdurchdringung entfernt, und es sind erhebliche Forschungsanstrengungen nötig, um einen Ausweg aus dieser Situation zu finden. Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur betriebswirtschaftlichen Forschung zu Mikro-KWK in Wohngebäuden, indem sie die folgenden Fragen untersucht:
a) Wie sieht das Marktumfeld für Mikro-KWK in Wohngebäuden in den wichtigsten Märkten Europas aus, und was sind die Implikationen für Geschäftsmodelle in diesen Märkten? b) Wie sieht die tatsächliche Geschäftspraxis in diesen Märkten heute aus? c) Was sind mögliche zukünftige Entwicklungen im Markt für Mikro-KWK in Wohngebäuden, und wie wirken sich diese auf Geschäftsmodelle aus?

Der für die Untersuchungen verwendete Analyserahmen ist das Geschäftsmodell-Konzept, ein innovatives Werkzeug zur Untersuchung der Organisation von Wertschöpfung. Die Studie konzentriert sich auf die beiden grössten Märkte Europas, Deutschland und das Vereinigte Königreich. Sie untersucht das Marktumfeld dieser Märkte und leitet Implikationen für Geschäftsmodelle ab. Die Geschäftspraxis in Deutschland wird anhand einer standardisierten Erhebung unter Marktteilnehmern analysiert, während die Geschäftspraxis im Vereinigten Königreich anhand einer detaillierten Fallstudie über das Geschäftsmodell des Mikro-KWK-Pioniers Powergen illustriert wird. Schliesslich werden mögliche Zukunftsvisionen in Form explorativer Szenarien präsentiert. Die Implikationen dieser Szenarien werden anhand der Entwicklung des Geschäftsmodells eines fiktiven Unternehmens verdeutlicht.
Diese Arbeit soll sowohl theoretische als auch praktische Beiträge leisten. Erstere werden durch die Weiterentwicklung der Geschäftsmodell-Forschung und der betriebswirtschaftlichen Mikro-KWK-Forschung erreicht. Letztere können dadurch erreicht werden, dass den Unternehmen der Aufbau erfolgreicher Geschäftsmodelle erleichtert und die Diffusion effizienter Energietechnologien gefördert wird.

Kurzfassung (englisch)


The tremendously high CO2 emissions resulting from many decades of unsustainable generation of electricity and heat from fossil fuels are widely recognised as the main cause of climate change, today’s biggest threat to the environment. There is an urgent need for the deployment of more sustainable energy technologies. A promising option for a more sustainable energy supply of residential buildings are micro CHP systems, i.e. systems for the combined production of heat and power that operate at a very small scale and are located close the point of consumption. However, micro CHP technologies are still far from penetrating the market, and a good deal of research is needed to find a way out of this situation. This thesis contributes to business-related research on residential micro CHP by investigating the following questions: a) What is the market environment for residential micro CHP in Europe’s largest markets, and what are the implications for business models in these markets? b) What does actual business practice look like in these markets? c) What are possible future developments in the market for residential micro CHP, and how do they affect business models?

The analytical framework used for the investigations is the business model concept, an innovative tool that can be used to explain how businesses organise value creation. The study focuses on the two largest markets for residential micro CHP in Europe, Germany and the United Kingdom. For both markets, the environmental setting is analysed and implications for business models are derived. Business practice in Germany is examined by a questionnaire-based survey among market players, whereas business practice in the UK is illustrated by a detailed case-study of the micro CHP business model of the energy supply company Powergen, a front runner in the deployment of micro CHP in residential buildings. Finally, possible visions of the market’s future are presented in the form of exploratory scenarios. The reactions of a fictitious company to these scenarios demonstrate their implications for micro CHP business models.
This thesis is intended to make several theoretical and practical contributions. The former are achieved by advancing business model research as well as business-related research on residential micro CHP. The latter could be achieved by helping firms to set up successful businesses and facilitating the diffusion of efficient energy technologies.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Dyllick-Brenzinger, Thomas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Wüstenhagen, Rolf (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.02.2008

Erstellungsjahr (yyyy)


2007

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3375

Quelle



PDF-File


dis3375.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/31/2009 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]