Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Revisionsgründe und Fristen als Schlüssel zum Revisionsverfahren : eine Analyse der Artikel 328 und 329 der ZPO im Vergleich zu den altrechtlichen kantonalen Zivilprozessordnungen und zu den Art. 121-124 des BGG

Titel (englisch)


Revision of civil procedure law

Autor/Autorin


Bieri, Reto

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


06.12.1977

Geburtsort


Menziken AG

Matrikelnummer


99628810

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Revision; Zivilprozessrecht

DDC (Dewey Decimal Classification)


Recht - 340

Freie Stichwörter (deutsch)


Tatsachen; Beweismittel; Nova; Revisionsgründe; Revisionsfrist; Zivilprozeßordnung; Rechtsmittel

Freie Stichwörter (englisch)


Revision; code of civil procedure; remedy; facts; piece of evidence; nova; reasons for revision; period for revision

Kurzfassung


Die zivilprozessuale Revision als ausserordentliches Rechtsmittel war bis Ende 2010 kantonal geregelt. Die Vielfalt bei der inhaltlichen Ausgestaltung, vor allem in Bezug auf Revisionsgründe und Revisionsfristen, war beachtlich. Im Zuge der Vereinheitlichung des Zivilprozessrechts und mit Inkrafttreten der Schweizerischen Zivilprozessordnung am 1. Januar 2011 wurden die kantonalen Bestimmungen aufgehoben und in der neugeschaffenen Schweizerischen Zivilprozessordnung vereinigt.

Die nachfolgende Arbeit hat zum Zweck, die Regelungen sämtlicher 26 Kantone hinsichtlich der zivilprozessualen Revision zu durchleuchten. Das Augenmerk wird dabei auf die Revisionsgründe und die Revisionsfristen gelegt. In einem zweiten Schritt werden die neuen Bestimmungen der Schweizerischen ZPO mit den kantonalrechtlichen Regelungen verglichen und analysiert. Ausführungen sowie ein Quervergleich werden auch zum BGG und dem darin statuierten Revisionsverfahren auf Bundesgerichtsebene gezogen.

Kurzfassung (englisch)


The revision as an extraordinary legal remedy of the civil action was regulated cantonal till the end of 2010. The diversity of the content and the design, especially in terms of reasons for revision and revision periods was high. In the wake of the unification of the civil procedure law and the entry into force of the Swiss Code of Civil Procedure on 1 January 2011 the cantonal provisions were cancelled, and thus merged into the new created Swiss Code of Civil Procedure.

The following paper has the purpose to shine through the regulations of all 26 cantons with regard to the revision of civil procedure. The focus is ostensibly putting on the requirements of the reasons for revision and the revision periods. In a second step, the new regulations of the Code of Civil Procedure will be compared and analyzed with the Swiss cantonal regulations. Furthermore there will be done remarks as well as a cross-comparison to the BGG, which contains the federal rules of the revision process.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schwander, Ivo (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Leuenberger, Christoph (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Rechtswissenschaft

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4260

Quelle



PDF-File


dis4260.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 03/03/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]