Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Understanding and Managing Political Risks of Sovereign Wealth Funds

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Grünenfelder, Sandro

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


22.06.1979

Geburtsort



Matrikelnummer


99625857

Schlagwörter (GND)


Staatsfonds; Politisches Risiko; Risikomanagement

DDC (Dewey Decimal Classification)


Politik - 320

Freie Stichwörter (deutsch)



Freie Stichwörter (englisch)


Sovereign wealth funds; SWFs; political risk; political risk management

Kurzfassung


Staatsfonds gibt es seit den 1950er Jahren. Die Öffentlichkeit ist jedoch erst in den letzten zehn Jahren auf die Grösse und die Eigenheiten dieser Fonds aufmerksam geworden. Das geschärfte Profil der Fonds hat auch politische Aufmerksamkeit im In- und Ausland erregt und zur Rückkehr politischer Risiken für die Staatsfonds geführt. Während die Rettung westlicher Banken während der Finanzkrise zu temporärem Aufschnaufen geführt hat, werden politische Risiken aufgrund struktureller Entwicklungen für SWF-Geschäftsentscheide zunehmend relevant werden.

Als eine der ersten akademischen Abhandlungen hat diese Dissertation das Ziel, die verschiedenen Aspekte von politischen Risiken für Staatsfonds zu untersuchen und einen Vorschlag für die Handhabung derartiger Risiken zu präsentieren. Die Basis dazu legen eine gewissenhafte Definition, Auslegeordnung und Kategorisierung aller Staatsfonds und eine vertiefte Revue des Begriffs des politischen Risikos. Darauf aufbauend beschreibt die Dissertation die öffentlichen Bedenken gegenüber Staatsfonds, deren Stakeholder und die Erscheinungsformen politischer Risiken auf drei Ebenen. Anschliessend präsentiert die Dissertation ein Modell, welches das politische Risiko von Staatsfonds als Legitimitätslücke konzipiert und drei Cluster von politischen Risikofaktoren identifiziert. Das Modell wird sodann auf zwei Fallstudien angewendet, bevor es als Basis für die Konzeptionierung eines politischen Risikomanagments für SWFs gebraucht wird. Zusätzlich zu den standardisierten Monitoring- und Assessment-Techniken schlägt das in dieser Dissertation vorgestellte Konzept einen dreiteiligen Advocacy-Ansatz vor, welcher individuelle, partnerschaftliche und kollektive Strategieansätze beinhaltet.

Als Fazit ist festzuhalten, dass politische Risiken für Staatsfonds sehr komplex sind, in verschiedenen Ausprägungen existieren und sich auch immer wieder verändern. Ein strukturierter und sowohl reaktiver als auch proaktiver Advocacy-Ansatz basierend auf einer gründlichen Analyse der politischen Risikofaktoren eines Staatsfonds ist daher von grösster Wichtigkeit. Dies auch, da verschiedene markt- und Umfeld-Entwicklungen den Schluss zulassen, dass politisches Risiko für Staatsfonds ein immer wichtigerer Risikofaktor werden wird.

Kurzfassung (englisch)


Sovereign wealth funds (SWFs) have been around since the 1950s. It was only in the last decade, however, that the public became aware of the size and particular features of these financial market participants. The heightened profile has led to increasing political scrutiny of the funds both domestically and abroad and has resulted in a re-emergence of political risk. While SWF investments in ailing Western banks have brought some relief from political pressure, structural changes are likely to keep political risk at the forefront of SWF business considerations.

As one of the first academic papers on the subject, this thesis aims at analysing the various aspects of sovereign wealth fund political risk and proposing a blueprint of how to manage it. A thorough mapping and categorization of sovereign funds and an in-depth review of political risk provide the basis for systematically describing public concerns, SWF stakeholders and manifestations of SWF political risk on three levels. The thesis then draws up a model which conceptualizes the funds' political risk as a result of legitimacy gaps and identifies three clusters of SWF political risk factors. The model is then applied to two case studies before serving as the basis for a political risk management framework tailored to the needs and peculiarities of sovereign wealth funds. In addition to drawing on core monitoring and assessment techniques, this thesis suggests a three-tiered advocacy approach involving individual, partnership and collective strategies to deal with political risk.

This thesis finds that SWF political risk is complex, comes in various forms and is bound to constant change. Therefore, a structured advocacy approach, both reactive and proactive and based on a thorough analysis of a SWFs' political risk factors, is of the essence. Various environmental and structural economic changes suggest that political risk for SWFs will become more prevalent in the future.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Fagagnini, Hans Peter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Gehrig, Bruno (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Staatswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.09.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2012

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4150

Quelle



PDF-File


dis4150.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 09/17/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]