Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


The Influence of U.S. Anti-Discrimination Laws Abroad - With Special Reference to Germany

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Burk, Erika

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum



Geburtsort



Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


USA; Deutschland; Multinationales Unternehmen; Arbeitsrecht; Unternehmen : Beschäftigungspolitik; Diskriminierungsverbot

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Personalabteilung; Title VII; Americans with Disabilities Act; Age Discrimination in Employment Act; Anwendbarkeit in Deutschland; Personalmassnahmen gegen Diskrimination in globalen Unternehmen

Freie Stichwörter (englisch)


Title VII; Americans with Disabilities Act; Age Discrimination in Employment Act; Applicability in Germany; HR anti-discrimination policies in global companies

Kurzfassung


Diese Dissertation untersucht zu welchem Maße die außerstaatliche Anwendung von "Title VII", the Americans with Disabilities Act and the Age Discrimination in Employment Act bei Personalabteilungen in transnationalen Unternehmen bekannt ist, die nach diesen Gesetzen haftbar sind.
Die Forschung für diese Dissertation umfaßt die Gebiete Personal, Fusionen und Übernahmen, Betriebswirtschaft, Führung und Arbeitsrecht sowohl in Deutschland als auch in den Vereinigten Staaten. Die empirische Untersuchung bestand aus einer Analyse von bestehendem Fallrecht und Befragungen von acht transnationalen Unternehmen die sowohl in Deutschland als auch in den USA stark vertreten sind.
Die Ergebnisse der Dissertation legen nahe, daß es noch nicht viele Fälle gibt in denen die außerstaatliche Anwendung zum Tragen kam und daß die Richter in dem meisten Fällen zugunsten der Firmen geurteilt haben. Weiterhin besteht ein Wissensdefizit hinsichtlich dieser Gesetze, ihrer außerstaatlichen Anwendung und den bestehenden Risiken bei den befragten Personalfachkräften der transnationalen Firmen und Ihrer Vorgesetzten außerhalb der Vereinigten Staaten. Außerdem betrachten die Personalfachkräfte die Risiken als minimal.

Kurzfassung (englisch)


This dissertation explores the amount of which the extraterritorial application of Title VII, the Americans with Disabilities Act and the Age Discrimination in Employment Act is known amongst Human Resources Personnel of transnational companies, liable under these Acts, in Germany.
Research for this dissertation integrated fields such as human resources, mergers & acquisitions, business, management and employment law in both Germany and the United States. The empirical study consisted of a secondary analysis of existing case-law as well as interviews with eight transnational companies who have a strong presence in both Germany and the U.S. The dissertation findings suggest that there are not yet many cases involving this extraterritorial application, and, in most instances, judges ruled in favor of the company. Additionally, HR experts of transnational companies who were interviewed for this dissertation have demonstrated that there is a lack of knowledge of these laws, their extraterritorial application and their existing risks by Human Resource experts as well as supervisors outside of the United States. Furthermore, the HR experts view any risk as minimal.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Hilb, Martin (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Singh, Sanjay Kumar (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


20.10.2003

Erstellungsjahr (yyyy)


2003

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2799

Quelle



PDF-File


dis2799.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/15/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]