Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Behavioral Finance: Die empirische Überprüfbarkeit behavioraler Modelle

Titel (englisch)


Behavioural Finance: The empirical review of behavioural Model

Autor/Autorin


Guo, Zhaohui

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


16.04.1986

Geburtsort


Nanjing, China

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Unvollkommener Kapitalmarkt; Empirische Wirtschaftsforschung; Anlageverhalten

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Kapitalmarktforschung; Behaviorismus; Markteffizienz; Empirische Wirtschaftsforschung; Arbitrage; Arbitrage-pricing-Theorie; Informationseffizienz; Entscheidungstheorie; Anomalien; Behavioral Biases; Behavioral tests; Über- und Unterreaktion

Freie Stichwörter (englisch)


Behavioral Finance; Behaviral Model; Anomaly; Behavioral Biases; Behavioral tests; Arbitrage; Over- and underreaction; Momentum; Reverting

Kurzfassung


Die Arbeit geht auf die Frage ein, ob behaviorale Modelle empirisch überprüft werden können, weil die weichen Faktoren der Marktteilnehmer (ihr Behavior) sowie die Transzendenz dieser Begriffe mit einer wissenschaftlichen Unsicherheit assoziiert sind. Der erste Teil der Arbeit widmet sich der Frage, warum die Behavioral Finance eine echte Alternative zur traditionellen rationalen Finanztheorie darstellt und weshalb der Zweifel an der Behavioral Finance verfehlt ist. Im zweiten Teil der Arbeit wird der Ausgangspunkt der empirischen Überprüfung bearbeitet: die behavioralen Erkenntnisse und die behavioralen Modelle. Der dritte Teil der Arbeit geht der Frage nach, ob die behavioralen Modelle empirisch überprüfbar sind, indem die methodischen Grundlagen bzw. die Möglichkeiten der Out-of-Sample Tests der behavioralen Modelle diskutiert werden. Aus der Arbeit geht hervor, dass Möglichkeiten bestehen, die behavioralen Aussagen empirisch zu überprüfen, d.h., die Aussage, dass die Behavioral Finance aufgrund der Transzendenz der behavioralen Begriffen unüberprüfbar ist, muss verworfen werden.

Kurzfassung (englisch)


It is widely believed that there is no certain way to capture soft factors of market participants in the context of economic research. This thesis discusses mainly the problem whether behavioral models regarding financial market can be tested. The first part of the work answers the question why behavioral finance is truly an alternative to the traditional-rational finance theory. The second part described the findings on behavior finance and the major behavioral models. The third part addresses the central point of the thesis ? whether behavior models are testable. The corresponding methodologies are presented and the possibilities to do out-of-sample tests on behavioral models are explained. In summary, the work clearly shows that it is possible to test behavioral statements empirically and further investigations on behavioral finance theories are essential to getting a better picture of how the financial market functions in the reality.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Bernet, Beat (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Hens, Thorsten (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


02.04.2002

Erstellungsjahr (yyyy)


2002

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2625

Quelle


HSG

PDF-File


dis2625.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/15/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]