Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Wertgenerierung mittels Sell-offs - eine empirische Analyse der DACH-Region

Titel (englisch)


Value creation through sell-offs - an empirical analysis of the DACH-region

Autor/Autorin


Ornik, Roman

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


01.02.1989

Geburtsort



Matrikelnummer


10602605

Schlagwörter (GND)


Deutschland; Österreich; Schweiz; Unternehmensveräußerung; Desinvestition; Ankündigung; Aktienrendite; Shareholder-Value-Analyse; Geschichte 2007-2013

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)



Freie Stichwörter (englisch)


Sell-off

Kurzfassung


Nach der Welle konglomerater Zusammenschlüsse, in der die Diversifikation als Maxime galt, lässt sich seit den 1990er-Jahren eine Trendumkehr in Richtung Fokussierung feststellen. Der Sell-off, ein Mittel zum Abbau von Vermögenswerten, hat ein signifikantes Wachstum erfahren und sich in der Praxis als führendes Desinvestitionsinstrument von Unternehmen etabliert. Im Vergleich zur umfassenden Akquisitionsliteratur kann trotz der gestiegenen Relevanz der Sell-off-Thematik ein Forschungsdefizit, insbesondere für den europäischen Markt, konstatiert werden. Die vorliegende Arbeit untersucht im Rahmen einer empirischen Kapitalmarktstudie, ob Unternehmen in der DACH-Region mittels Sell-off Wert generieren. In diesem Zusammenhang wird eine Ereignisstudie zur Bestimmung der Wertschaffung durchgeführt. Die zentrale Zielsetzung der Arbeit lautet, den aktuellen Wissensstand der Sell-off-Werttreiber zu erweitern. Zahlreiche Hypothesen zu möglichen Einflussfaktoren der Wertgenerierung werden formuliert und überprüft. Die abgeleiteten Implikationen gehen mit einer direkten Nutzbarkeit für die unternehmerische Praxis einher.

Kurzfassung (englisch)


Following the conglomerate merger wave, where diversification was the maxim held true, a trend reversal towards unbundling has developed since the 1990s. The sell-off, an instrument to downsize assets, experienced significant growth and became the most common type of divestiture deal in professional practice. Notwithstanding the increased relevance of the topic, a research gap relative to the comprehensive acquisitions literature can be observed, especially for the European market. This work conducts an empirical capital market study and answers the question, whether companies in DACH countries create value through sell-offs. An event study is performed to determine the value creation effects. This study aims to broaden current knowledge of sell-off value drivers. Several hypotheses regarding potential influencing factors are formulated and examined. The derived implications can be utilized for purposes of professional practice.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Berndt, Thomas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Blumer, Andreas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4551

Quelle



PDF-File


dis4551.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 03/21/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]