Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Pro-poor growth and the conversion of the economic habitus : a case study of the tourism sector in Flores, Indonesia

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Rothe, Manuel

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


22.08.1979

Geburtsort


Flawil (St. Gallen)

Matrikelnummer


00639062

Schlagwörter (GND)


Flores, Indonesien - West; Entwicklungszusammenarbeit; Armut; Bekämpfung; Tourismus; Wirtschaftsentwicklung; Ethnologie

DDC (Dewey Decimal Classification)


Sozialwissenschaften - 300

Freie Stichwörter (deutsch)


Ethnographie; Kapitalismus; Breitenwirksames Wachstum; NGO

Freie Stichwörter (englisch)


Indonesia; Development Cooperation; Economic Development; Tourism; Capitalism; Pro-Poor Growth

Kurzfassung


Der "Pro-Poor Growth" Ansatz in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zielt darauf ab, den Ärmsten zu ermöglichen am wirtschaftlichen Wachstum in ihren Ländern zu partizipieren und davon zu profitieren. Anhand der Fallstudie des boomenden Tourismussektor in Labuan Bajo in Indonesien, untersucht diese Arbeit warum es den Menschen aus der Umgebung von Labuan Bajo anscheinend schwer fällt, im Tourismussektor Fuss zu fassen und sie kaum vom Wachstum profitieren. Dies trotz der Bemühungen von Nichtregierungsorganisationen, ein breitenwirksames Wirtschaftswachstum zu fördern.

Die Resultate der Fallstudie zeigen auf, dass die Transition von Arbeitern und Unternehmern aus dem weitgehend vorkapitalistisch geprägten Wirtschaftskosmos im ländlichen Hinterland von Labuan Bajo, in den auf globalisierten, auf modernen Wirtschaftsprinzipien aufbauenden Tourismussektor, eine Adaption ihrer ökonomischen Dispositionen und Praxen erfordert, die einer eigentlichen Konversion des ökonomischen Habitus (Bourdieu, 2000) gleichkommt. Die Konversion nicht oder nur unvollständig zu vollziehen birgt die Gefahr eines "gebrochenen" Habitus - der Unvereinbarkeit der verinnerlichten Dispositionen mit dem sich rasant verändernden wirtschaftlichen Umfeld.

Das Ausmass der erforderlichen Konversion und die Risiken für diejenigen die sie nicht vollziehen, ist in "Pro-Poor Growth" Theorie und Praxis bisher weitgehend unbeachtet geblieben.

Kurzfassung (englisch)


"Pro-Poor Growth" as an approach to fighting global poverty is about enhancing the ability of the poor to participate in and benefit from growth. Based on a case study of the booming tourism sector in Labuan Bajo, Indonesia, this thesis explores why most of the local poor are struggling to get a share of the wealth the growing economy creates, despite the efforts of non-governmental organizations to foster the "pro-poorness" of tourism development.

The results of the case study show that for the poor to make the transition from the backcountry of Labuan Bajo, where the economy is still largely based on traditional, non-capitalist principles, to the tourism sector, that is built upon the principles of the global, modern capitalist economy, requires an adaptation of economic beliefs and practices that is nothing short of a what Bourdieu (2000) called a conversion of the economic habitus. Those who do not adapt to the new economic realities risk being left with a "broken" habitus - faced with the irreconcilability of their acquired economic disposition with the rapidly changing economic environment around them.

The extent of the conversion required for the poor and the risks they face when not undertaking it, the thesis concludes, is not recognized by pro-poor growth theory and practice.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schultheis, Franz (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Jäger, Urs (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Organisation und Kultur (DOK)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


22.02.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4492

Quelle



PDF-File


dis4492.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 03/11/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]