Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Psychological Considerations on Car Designs - An Investigation of Behavioral and Perceptual Aspects Using Eye Tracking and Cross-Cultural Studies

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Purucker, Christian

Unter Mitarbeit von


Landwehr, Jan R. (Prof. Dr.); Sprott, David E. (Prof. Dr.); Herrmann, Andreas (Prof. Dr.)

Geburtsdatum


25.06.1983

Geburtsort


Bad Windsheim

Matrikelnummer


09616012

Schlagwörter (GND)


Kraftfahrzeug; Industriedesign; Anthropomorphismus; Verbraucherverhalten; Augenfolgebewegung; Wahrnehmungspsychologie; Verbraucherverhalten

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Interkulturelle Psychologie; Konsumentenforschung

Freie Stichwörter (englisch)


Eye Tracking Movement; Spatiotemporal Scan Statistic; Regions of Interest; Heatmap; Anthropomorphism; Biological Preparedness; Cross-Cultural Design; Product Perception; Car Design; Country of Origin; Brand Awareness; Willingness to Purchase

Kurzfassung


Design ist ein wesentlicher Treiber für den Markt- und Verkaufserfolg von Produkten, wie sich intuitiv aus der Betrachtung verschiedener Erfolgsgüter erkennen lässt - seien dies nun Produkte aus der sich momentan stark entwickelnden Elektroniksparte, eher klassischen Industrien wie der Automobilbranche oder gemeinhin schon fast als zeitlos betrachtete Güter aus der Möbelindustrie. So mag es fast verwunderlich erscheinen, dass das Produktdesign erst in den letzten Jahren verstärkte Betrachtung von Seiten der Marketingforschung erfährt; gleichwohl zeichnet sich in ersten Publikationen ein spannendes und wichtiges Forschungsfeld ab.
Die in der vorliegenden Arbeit gesammelten Artikel leisten ihren Beitrag, das bestehende Wissen zur Perzeption von Produktdesign aus Konsumentensicht in verschiedenen Aspekten zu erweitern und lenken mitunter den Blick auch auf angrenzende Forschungsgebiete. Die Literatur zur Wahrnehmung von anthropomorphen, also subjektiv menschenähnlichen Produktdesigns am Beispiel von Automobilfronten stellt hier einen wesentlichen Ausgangspunkt der Forschungsbemühungen dar.
Eine erste Bestrebung bestand darin zu zeigen, dass affektbeladene anthropomorphe Produktdesigns nicht nur subjektiv als menschenähnlich wahrgenommen werden und affektive Regungen wie bei der Wahrnehmung menschlicher Gesichter hervorrufen, sondern auch zu impliziten Verhaltensreaktionen beim Betrachter führen. Diese lassen sich im Sinne von Evolutionstheorien erklären - eine Erkenntnis, welche für Produktmanager und Designer in ihrer Suche nach ansprechendem und herausstechendem Design von Bedeutung ist. Diese Untersuchung wurde mit Hilfe von Eye Tracking Experimenten an anthropomorphen Autofronten durchgeführt, und während Artikel I eine methodologische Erweiterung bestehender Auswertetechniken vorstellt, handelt Artikel II den gespannten inhaltlichen Rahmen ab.
Aktuelle Betrachtungen zum Produktdesign beschränken sich noch im Wesentlichen auf den westlichen Kulturkreis, aber in Zeiten globalisierter Märkte ist dies wohl zu eng gefasst. Artikel III befasst sich daher mit spezifischen Unterschieden in der Wahrnehmung von Fahrzeugfrontendesigns anhand von Probandengruppen aus China, Deutschland und den Vereinigten Staaten. Artikel IV zielt auf die übergeordnete Wahrnehmung von global gefertigten Markenprodukten und wägt die Bedeutung subjektiver Markenbekanntheit mit der von Country of Origin Informationen ab.

Kurzfassung (englisch)


Product design is a key driver for market and sales success, a fact which can be straightforwardly observed when reviewing today's most successful consumer goods - be it goods from the rapidly developing electronics branch, more traditional industries like automobiles or goods from furniture industry, which are often considered as timeless. It may seem almost surprising that only in recent years has marketing research pursued greater efforts to investigate the role of product design. However, first publications in this area suggest the development of an exciting and important field of research.
The current work contains several articles that contribute in various ways to the knowledge base on consumers' perception of product design and related scientific areas. Literature on the perception of anthropomorphic, human-like product designs such as car fronts served as a starting point for the research.
A first endeavor was to show that affect-laden anthropomorphic product designs are not only perceived subjectively as human-like and evoke affective responses in consumers like the perception of emotional human faces, but can also lead to implicit behavioral reactions in the viewer. Those observed responses can be explained from the perspective of evolutionary theories, and results provide a valuable insight for product managers and designers in their quest to find appealing and outstanding product designs. The investigation was conducted relying on eye tracking experiments with anthropomorphic car fronts. While Article I provides a methodological extension of existing eye tracking analysis techniques, Article II focusses on the outlined perceptual topic.
Contemporary research on product design nowadays concentrates mainly on customers from Western cultural backgrounds, but in an era of globalized markets, this focus is probably too narrow. Article III addresses culture-specific differences concerning the perception of affective anthropomorphic car front designs, comparing participant samples from China, Germany and the United States. Finally, Article IV focuses on the general perception of globally manufactured, branded products and highlights the importance of participants' subjective brand awareness perceptions that even likely outweigh the highly variable importance of country of origin information when it comes to the prediction of the consumers' willingness to purchase.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Herrmann, Andreas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Tomczak, Torsten (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


17.09.2012

Erstellungsjahr (yyyy)


2012

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4038

Quelle



PDF-File


dis4038.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 07/21/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]