Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Why are some political economies better than others at incorporating immigrants? : A comparative analysis of immigrants' and non-immigrants' socio-economic outcomes across advanced industrialised countries

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Eugster, Beatrice

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


15.09.1983

Geburtsort



Matrikelnummer


02723690

Schlagwörter (GND)


Wohlfahrtsstaat; Sozialpolitik; Einwanderung; Armut; Arbeitsmarkt

DDC (Dewey Decimal Classification)


Soziale Probleme, Wohlfahrt - 360

Freie Stichwörter (deutsch)


Immigration; soziale Rechte; Armutsrisiko

Freie Stichwörter (englisch)


Welfare state; social policy; immigration; poverty; social rights; labour market

Kurzfassung


Immigration und die damit einhergehende ethnische Diversität sind zu einem zentralen Bestandteil der Gesellschaft in entwickelten Industriestaaten geworden. Gleichzeitig sieht sich heute die Mehrheit der Nationalstaaten strukturellen Veränderungen wie z.B. der Deindustrialisierung und der Veränderung der Familienstrukturen sowie einer Konjunkturabschwächung gegenüber. Dies beschränkt die Kapazitäten der Länder, die wachsende Einkommensungleichheit zu bekämpfen und Personen am Rande der Gesellschaft zu unterstützen.
Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit beiden Themen, Immigration und Ungleichheit, indem sie auf die sozio-ökonomische Eingliederung von Migranten in entwickelten Industriestaaten fokussiert. Ziel ist es, sowohl Länderunterschiede in den Armutsrisiken von Immigranten als auch Unterschiede in den Armutsrisiken von Migranten und Bürgern aufzuzeigen. Basierend auf der Literatur der politischen Ökonomie und Migration wird ein theoretischer Ansatz entwickelt, um die Armutsrisiken von Immigranten zu erklären, der einerseits das Arbeitsmarkt- und das Wohlfahrtsstaatssystem und andererseits Integrationsmassnahmen miteinbezieht. Letztere beziehen sich in dieser Arbeit auf die Regelung des Zugangs von Immigranten zum Arbeitsmarkt und sozialen Programmen und somit deren sozialen und politischen Rechte. Die Dissertation geht davon aus, dass Arbeitsmarkt- und Wohlfahrtsstaatsinstitutionen einen Einfluss auf die Armutsrisiken von Immigranten haben, der Effekt jedoch vom Zugang von Immigranten zum Arbeitsmarkt und sozialen Programmen abhängt. Letzteres erklärt auch Unterschiede in den Armutsrisiken von Immigranten und Bürgern.
Die empirische Analyse beruht auf einem neu zusammengestellten Datensatz, welcher die ökonomischen und sozialen Rechten von Immigranten in 19 fortgeschrittenen Industrienationen, in Europa, Australien und Nordamerika beinhaltet. Die Resultate der Mehrebenenanalyse zeigen, dass die Integrationsmassnahmen, d.h. der Zugang von Immigranten zum Arbeitsmarkt und sozialen Programmen, zwar Länderunterschiede erklären können, diese aber hauptsächlich zwischen den Vereinigten Staaten und den übrigen untersuchten Ländern bestehen. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass ein stärkerer Schwerpunkt auf die Arbeitsmarktbeteiligung von Immigranten und damit einhergehende Massnahmen, einschliesslich vereinfachten Zugang zu beschäftigungsbezogenen sozialen Programmen, gesetzt werden sollte, um sowohl die Armutsrisiken von Immigranten als auch Armutsunterschiede zwischen Immigranten und Bürgern zu reduzieren.

Kurzfassung (englisch)


Immigration and the resulting increasing ethnic diversity have become an important characteristic of societies in advanced industrialised countries. At the same time, the majority of the countries in question are confronted with structural transformation such as deindustrialisation and changes in family structures as well as economic downturn, which limit the capacities of nation-states in addressing rising inequality and supporting those individuals at the margins of the society.
This Ph.D. thesis addresses both issues, immigration and inequality, by focusing on immigrants' socio-economic incorporation within the receiving societies of advanced industrialised countries. The objective here is to describe and to explain cross-national variations in immigrants' poverty risks and the poverty gaps between immigrants and non-immigrants. Drawing on the political economy as well as the migration and citizenship literature, the thesis develops a theoretical framework that considers the role of the national labour market and welfare system in combination with integration policies, which regulate immigrants' access to the labour market and social programs. In doing so, it draws special attention to immigrants' economic and social rights. The main expectation is that the impact of labour market and social policies on immigrants' poverty depends on the inclusiveness of integration policies concerning immigrants' access to the labour market and social programs. The latter also explain poverty gaps between immigrants and non-immigrants.
The empirical analysis draws on a newly collected data set on economic and social rights of immigrants for 19 advanced industrialised countries, including European countries as well as Australia, and North America. As the results from multilevel analysis show, integration policies concerning immigrants' access to the labour market and social programs can explain cross-national variations in immigrants' poverty risks and poverty gaps, but mainly between the United States and the rest of the countries. The findings further suggest that more emphasis should be put on promoting immigrants' labour market participation and those policies facilitating their incorporation into the labour market and employment-related social programs, in order to reduce immigrants' poverty as well as the poverty gaps existing between immigrants and non-immigrants.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Caramani, Daniele (Prod. PhD)

Korreferent/Korreferentin


Häusermann, Silja (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee


Pontusson, Jonas (Prof.)

Fachgebiet


International Affairs and Political Economy (DIA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


17.02.2014

Erstellungsjahr (yyyy)


2013

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4216

Quelle



PDF-File


dis4216.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 02/23/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]