Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Essays on Social Insurance and Employment Protection

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Inderbitzin, Lukas

Unter Mitarbeit von


Staubli, Stefan (PhD); Wallimann, Niklaus (PhD); Zweimüller, Josef (Prof. Dr.)

Geburtsdatum


20.06.1982

Geburtsort


Zug (Kanton Zug)

Matrikelnummer


01651264

Schlagwörter (GND)


Sozialversicherung; Arbeitsmarktpolitik; Arbeitsplatzsicherung

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Arbeitslosigkeit; Invalidität; Kündigungssteuer; Frühverrentung

Freie Stichwörter (englisch)


Unemployment; Disability; Layoff taxation; Early retirement

Kurzfassung


Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit dem kausalen Effekt von Sozialversicherungen auf individuelles Verhalten und analysiert die optimale Ausgestaltung von Sozialprogrammen. Die nachfolgenden Aufsätze beschäftigen sich im Speziellen mit der Invaliditäts- (IV) und Arbeitslosenversicherung (ALV) sowie der Kündigungssteuer. Kapitel 2 untersucht wie sich die verlängerte Bezugsdauer von Arbeitslosengelder für ältere Arbeiter auf die Frühverrentung auswirkt. Hierzu wird eine entsprechende Reform während der 90er Jahren in Österreich betrachtet. Die verlängerte Bezugsdauer führte zu einem stark ansteigenden Rückzug aus dem Arbeitsmarkt (Frühverrentung) der Arbeitslosen mit substantiellen Nebeneffekten auf die Bezugsquoten von Invaliditäts- und Altersrenten. Anhand einer erweiterten Baily-Chetty Formel werden die Wohlfahrtseffekte des Arbeitslosen- und Rentensystems bewertet. Das Kapitel 3 analysiert die Nützlichkeit von finanziellen Arbeitsanreizen für IV-Bezüger. Zwar fördern diese Anreize die Arbeitsmarktpartizipation, führen jedoch gleichzeitig zu erhöhten Anmeldungen in der Invaliditätsversicherung. Dieser Zielkonflikt wird anhand eines Modells untersucht welches die endogene Anmeldung der Individuen abbildet während der Staat nur imperfekt die Anmeldungen prüfen kann. Wir charakterisieren die optimale Anreizstruktur, diskutieren verschiedene Erweiterungen und zeigen auf, unter welchen Bedingungen Finanzanreize überhaupt wünschbar sind. Kapitel 4 rückt schliesslich den Unternehmer als wichtiger Entscheidungsträger ins Zentrum. Oftmals hat dieser einen erheblichen Einfluss auf die Rehabilitationsentscheide in Invaliditätsfüllen. Dieses Kapitel befasst sich daher mit der optimalen Ausgestaltung des Arbeitsschutzes mittels Steuern. Insbesondere wird die Interaktion von Invalidität und Arbeitslosigkeit berücksichtigt und die Beziehung zur Invaliditätsquote beleuchtet.

Kurzfassung (englisch)


This thesis is concerned with estimating the causal behavioral response to social insurance policies as well as deriving welfare optimal tax and benefit programs. In particular, the thesis comprises three essays contributing to the literature on disability and unemployment insurance as well as layoff taxation. Chapter 2 studies how extended unemployment benefit duration affects early retirement among older workers. To identify causal effects, we exploit the quasi-experimental variation generated by a major unemployment benefits extension in Austria during the 90s. We find a large increase in early retirement rates as well as substantial spill-over effects on the disability and old-age pension take-up. Subsequently, we explore the welfare implications of the Austrian early retirement policies deriving an extended Baily-Chetty formula. Chapter 3 analyzes optimal financial work incentives for the disabled. Financial work incentives induce more labor supply (employment effect) but increase, at the same time, undesired inflow of more able disability beneficiaries (program entry effect). We shed light on the employment versus program entry trade-off in a model with endogenous application and imperfect disability screening. We characterize the optimal disability scheme, discuss various extensions, and derive tests to check whether a reform has been welfare improving. Finally, Chapter 4 turns to firms as the key decision makers in retaining the disabled at work. More specifically, we derive optimal layoff taxes (employment protection) when entrepreneurs have full discretion over costly reintegration measures to partially restore the skills of the disabled. We also explore optimal policy making under different unemployment-disability interlinkages and discuss the relation to employment quotas.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Bütler, Monika (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Kreiner, Claus Thustrup (Prof. PhD)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Economics and Finance (PEF)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.09.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2013

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4199

Quelle



PDF-File


dis4199.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 07/31/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]