Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Advisors in the Family Business Succession Process: Their Challenges, Roles and Role Adjustment throughout the Process, as well as their Influence on Agency Costs, objective Post-Succession Performance and the Level of Satisfaction

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Michel, Alexandra

Unter Mitarbeit von



Geburtsdatum


26.07.1985

Geburtsort



Matrikelnummer


04111308

Schlagwörter (GND)


Berater; Familienbetrieb; Unternehmernachfolge

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Familienunternehmen; Nachfolge

Freie Stichwörter (englisch)


Advisor; Family Business; Succession

Kurzfassung


Die Regelung der Nachfolge ist ein Schlüsselereignis im Lebenszyklus eines Familienunternehmens und hat oft einen entscheidenden Einfluss auf den künftigen Unternehmenserfolg oder sogar das Überleben einer Firma. Darum stützen sich Übergeber und Übernehmer von Familienunternehmen vermehrt auf den Rat von Beratern im Übergabeprozess. Die vorliegende Dissertation will dabei potentielle Chancen, Risiken und Rollen von Beratern im Nachfolgeprozess sowie deren Einfluss auf das Resultat der Nachfolge betreffend Firmenerfolg und Zufriedenheit der Akteure genauer analysieren
Dazu wurden drei verschiedene methodische Vorgehensweisen gewählt: erstens eine Literaturanalyse mit einer konzeptuellen Analyse des Nachfolgeprozesses, zweitens eine qualitative Studie, welche auf vertieften Interviews mit den Übergebern, Übernehmern und dem Berater von fünf Familienunternehmen basiert, und drittens, einer quantitativen Studie basierend einerseits auf einem Fragebogen, der an beinahe 200 kleine und mittlere Familienunternehmen gesandt wurde, und andererseits auf den objektiven Erfolgszahlen dieser Firmen.
Diese Dissertation leistet diverse Beiträge an Forschung und Praxis. Erstens zeigt sie, wie sich der Einbezug von Beratern auf die „agency costs“ —im Speziellen jene im Zusammenhang mit Zielkonflikten und Informationsasymmetrien —auswirkt. Dabei werden vier typische Konstellationen von Beratern im Nachfolgeprozess diskutiert und schlussendlich ein Modell zur Lösung der Konflikte vorgestellt.
Zweitens zeigt die Dissertation, mit welchen Herausforderungen der Berater im Nachfolgeprozess konfrontiert wird und wie diese zu verschiedenen Rollen führen, die der Berater einnimmt. Diese Rollen führen zeitweise auch zu negativen Emotionen im Prozess, die jedoch notwendig sind, um diesen voranzutreiben. Hierbei durchläuft auch der Berater selbst einen Rollenwandel im Nachfolgeprozess und unterstützt dabei den Übergeber und Übernehmer bei der Findung ihrer jeweils neuen Rollen.
Drittens werden in einer finalen Studie Fragebogendaten und objektive Geschäftszahlen miteinander verglichen, um zu zeigen, dass die Präsenz eines externen Beraters im Nachfolgeprozess sowohl den Firmenerfolg, gemessen in Zahlen, wie auch die Zufriedenheit beim Übergeber und Übernehmer erhöht. Weiter wird gezeigt, dass nicht nur die Anwesenheit eines Beraters sondern auch dessen Art und Weise zu beraten den Firmenerfolg und die Zufriedenheit entweder positiv oder negativ beeinflusst.

Kurzfassung (englisch)


Succession is a crucial and challenging event for many family businesses that often has a major impact on their future firm performance or even their survival. Therefore, incumbents and successors of family businesses increasingly build on the support of advisors within the transfer process. This dissertation aims to explore potential benefits, drawbacks, challenges and roles of trusted advisor's involvement into the process as well as their influence on succession outcomes such as performance and satisfaction.
In order to address these research gaps, three different methodical approaches were pursued to investigate the advisor's involvement: first, an extensive literature review and a subsequent conceptual analysis, second, a qualitative study based on depth-in interviews with incumbents, successors and the advisor of five family businesses, and third, a quantitative study based on survey data gathered among almost 200 privately owned businesses as well as these firms respective objective performance data.
This thesis makes several contributions to literature as well as to practice. First, it outlines how the advisor's involvement into the succession process influences agency costs - in particular those related to goal divergence and information asymmetries - and thereby assess four typical constellations of advisor's involvement (bias towards successor, bias towards incumbent, unbiased advisor, separate advisors for incumbent and successor). Subsequently, a balanced model of advisor involvement is proposed as a potential solution to reduce agency costs.
Second, this dissertation outlines how the challenges the advisor faces during the process lead to different roles what frequently also provoke temporary negative feelings for the incumbent and/or successor. It is proposed that the elicitation of these negative feelings is important to ensure progress during the succession process. Further, it elaborates on how also the advisor undergoes a mutual role adjustment during the process and it suggests that full role adjustment of the advisor supports the incumbent and the successor in modifying their own roles what ultimately has a positive effect on the outcome of the succession process and the future performance of the firm.
Finally, by combining survey data and objective performance data this thesis confirms a strong positive influence of a formal advisor on post-succession firm performance as well as on the level of satisfaction of incumbent and successor. Thereby, it further shows that not only the sole presence but also the way how the advisor behaves during the process can affect performance and satisfaction either positively or negatively.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Zellweger, Thomas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Kammerlander, Nadine (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4547

Quelle



PDF-File


dis4547.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/24/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]