Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Spin-offs, Diversifikation und Shareholder Value : eine theorie- und hypothesengeleitete empirische Analyse europäischer Unternehmensabspaltungen

Titel (englisch)


Spin-offs, diversification and shareholder value

Autor/Autorin


Vollmar, Jens

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


03.09.1984

Geburtsort


Lörrach

Matrikelnummer


05059191

Schlagwörter (GND)


Westeuropa; Spin off (Unternehmensveräußerung); Diversifikation; Ankündigung; Marktreaktionsfunktion; Shareholder-Value-Analyse; Geschichte 2000-2012

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Ereignisstudie; Kapitalmarkteffizienz; Internationaler Kapitalmarkt

Freie Stichwörter (englisch)


Event Study

Kurzfassung


Zunehmende Ressourcenknappheit und ein sich stetig vollziehender Wandel in der Unternehmensumwelt stellen die Unternehmung als Teil des Wirtschaftsgefüges vor immer neue Herausforderungen. Das Management ist gezwungen, die Fähigkeit zur Adaption an sich verändernde Bedingungen zu entwickeln und die ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen einer möglichst effizienten Verwendung zuzuführen, wenn es im zunehmendem Wettbewerb um Finanzmittel an den Kapitalmärkten bestehen möchte. Dies verlangt das Setzen organisatorischer Prioritäten. Es bedingt das Lösen von Ressourcenbindungen dort, wo deren Einsatz nicht effizient ist oder die Umweltbedingungen dies verlangen. In jüngerer Vergangenheit kommt dabei in Europa der Transaktionsform des Spin-offs eine zunehmende Bedeutung zu, wenn es darum geht, Unternehmen an veränderte Umweltbedingungen anzupassen. Trotz ihrer erheblichen praktischen und wissenschaftlichen Relevanz sind Spin-offs bislang jedoch nicht hinreichend aufgearbeitet. Es fehlen neue Einsichten und Orientierungshilfen, um den Spin-off auszugestalten und seine Potentiale im Hinblick auf die Steigerung des Unternehmenswerts nutzbar zu machen.
Die vorliegende empirische Kapitalmarktstudie bietet in zweierlei Hinsicht Hilfestellung. Sie zeigt zum einen mit Hilfe der Ereignisstudienmethodik, dass Spin-off-Ankündigungen den Unternehmenswert auch in europäischem Kontext positiv beeinflussen. Zum anderen wird empirisch belegt, dass Spin-offs untrennbar mit dem Diversifikationsphänomen verknüpft sind und sie entsprechend nicht isoliert beurteilbar sind. Die aus der Diversifikationsforschung abgeleiteten Erfolgsfaktoren erklären einen substanziellen Anteil der gemessenen Aktienkurseffekte. Die entwickelten Modelle erlauben somit eine genaue Prognose des Spin-off-Erfolgs und damit eine für die Unternehmenspraxis unmittelbare Nutzbarkeit der gewonnenen Erkenntnisse.

Kurzfassung (englisch)


Enterprises are facing new challenges due to an increasing scarcity of resources and a steadily changing corporate environment. Managers are forced to adapt to changed conditions and to use resources in an efficient way, when competing for financial capital on international capital markets. This requires organizational priorities. Resources need to be untied where their connection is inefficient or where it is demanded by environmental conditions.
In the more recent past, spin-offs are increasingly taking on an important role in Europe, in situations where enterprises need to adapt to new environmental conditions. Despite their significant practical and academic relevance, the value mechanisms of spin-offs are not sufficiently understood. Research lacks new insights and guidance, especially, when spin-offs are intended to be structured and utilised for shareholder value gains.
This empirical capital market study renders assistance in two different ways. On the one hand, it is shown by event study methodology, that spin-off announcements are positively influencing share prices in Europe, whereby preliminary findings for the US are validated. On the other hand, it is empirically shown, that spin-offs are inextricably linked with the corporate diversification phenomenon; thus spin-offs cannot be assessed isolated from diversification. The considered success factors, which are derived from corporate diversification research, explain a substantial part of the measured share price reactions. The developed models therefore allow a precise prediction of spin-off success and an immediate usability of the results.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Berndt, Thomas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Gantenbein, Pascal (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


15.09.2014

Erstellungsjahr (yyyy)


2014

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4315

Quelle



PDF-File


dis4315.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 03/07/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]