Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Essays on the Value Relevance of Non-Financial Reporting

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Schulz, Jan-Frederic

Unter Mitarbeit von


Grüner, Andreas (Prof. Dr.); Gutsche, Robert (Prof. Dr.); Gratwohl, Michael (Dr.)

Geburtsdatum


18.09.1990

Geburtsort



Matrikelnummer


09608266

Schlagwörter (GND)


Corporate Social Responsibility; Publizität; Informationsbedarf

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Corporate Social Responsibility; CSR; Freiwillige Berichterstattung; Nicht-finanzielle Performance; Fundamental Wert

Freie Stichwörter (englisch)


Corporate Social Responsibility; CSR; Voluntary Disclosure; Non-Financial Performance; Value Relevance; Fundamental Value

Kurzfassung


Diese Dissertation untersucht empirisch die Relevanz nicht-finanzieller Berichterstattung, vor allem aus der Perspektive von Finanzmarktteilnehmern. Ziel dieser Dissertation ist es aufzuzeigen, dass der nicht-finanziellen Berichterstattung eine enorme Bedeutung zukommt – sie stellt sicher, dass die tatsächliche und die wahrgenommene nicht-finanzielle Performance eines Unternehmens übereinstimmen. Die nicht-finanzielle Performance eines Unternehmens ist auch für Finanzmarktteilnehmer wichtig, weil sie den Fundamentalwert eines Unternehmens beeinflusst.
(1) Die erste Studie analysiert den Effekt von nicht-finanziellen Informationen und nicht-finanzieller Performance auf den Firmenwert für die S&P500 Firmen von 2011 bis 2014. Die Studie zeigt, dass nicht-finanzielle Performance einen positiven Effekt auf den Firmenwert hat, genauso wie zusätzliche nicht-finanzielle Informationen. Im relativen Vergleich ist jedoch der Effekt der weiteren nicht-finanziellen Informationen grösser. (2) Die zweite Studie untersucht die Werterelevanz der Qualität nicht-finanzieller Berichterstattung in der DACH Region. Sie belegt empirisch, dass eine höhere Qualität der nicht-finanziellen Berichterstattung abnormale Volatilitäten und Renditen aufgrund des tieferen nicht-finanziellen Risikos reduziert. (3) Die dritte Studie erforscht den Effekt zusätzlicher nicht-finanzieller Informationen auf die Vorhersagegenauigkeit von Analystenschätzungen für die S&P 500 Firmen von 2009 bis 2014. Die Vorhersagegenauigkeit verschlechtert sich, sofern Analysten mit zusätzlichen nicht-finanziellen Informationen konfrontiert werden. Dieser Effekt ist weiter verstärkt für Firmen in „schmutzigen“ Industrien.
Diese Dissertation zeigt auf, dass die nicht-finanzielle Berichterstattung gegenwärtig zu komplex ist um von Marktteilnehmern korrekt interpretiert zu werden. Zudem, existiert weiterhin die Gefahr, dass das Management willkürlich über die nicht-finanzielle Performance ihres Unternehmens berichtet. Es besteht daher der Bedarf für eine weitere Standardisierung der nicht-finanziellen Berichterstattung, ähnlich der finanziellen Berichterstattung.

Kurzfassung (englisch)


This thesis analyzes empirically the relevance of non-financial reporting, especially from the perspective of financial-oriented market participants. The aim of this thesis is to show that non-financial reporting is of enormous importance — it ensures that the actual and the perceived non-financial performance are aligned in the optimal case. The non-financial performance of a firm is also relevant to purely financial-oriented market participants as it affects the fundamental firm value.
(1) The first essay examines the effects of non-financial disclosure and non-financial performance on the firm value for S&P 500 firms from 2011 to 2014. The analysis shows that non-financial performance has a positive effect on firm value, as does non-financial disclosure. In relative comparison, however, each unit of additional non-financial disclosure has a greater effect on firm value than any unit of better non-financial performance. (2) The second essay deals with the value relevance of non-financial reporting quality in the so-called D/A/CH region. It provides empirical evidence that a higher non-financial reporting quality reduces stock return volatility and abnormal returns from an unexpected non-financial performance risk. (3) In the third essay the effects of non-financial disclosure on the accuracy of analysts’ share price targets are analyzed for S&P 500 firms from 2009 to 2014. The accuracy of analysts’ share price targets worsens if firms disclose more information on non-financial performance. This effect is further reinforced for firms in so-called “dirty” industries.
The thesis shows that non-financial reporting is currently too complex to be processed properly by market participants. Also, management may arbitrarily report on non-financial performance to increase the value of the firm. Therefore, there is a need for greater standardization of non-financial reporting, similar to the existing one for financial reporting. Greater standardization would lead to a higher quality and to a higher added value for financial market participants.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Grüner, Andreas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Berndt, Thomas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.09.2017

Erstellungsjahr (yyyy)


2017

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4695

Quelle



PDF-File


dis4695.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/17/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]