Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Rückvergütungen und Interessenkonflikte in der Finanzbranche

Titel (englisch)


Retrocessions and conflicts of interest in the financial services industry

Autor/Autorin


Waygood-Weiner, Anette Therese

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


20.05.1985

Geburtsort



Matrikelnummer


02607224

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Finanzdienstleistung; Rückvergütung; Interessenkonflikt

DDC (Dewey Decimal Classification)


Recht - 340

Freie Stichwörter (deutsch)


Interessenkonflikte; Auftragsrecht; Offenlegungspflicht; Vermögensverwaltung; Anlageberatung; Aufklärungspflicht; Retrozession; Bankkonzern; Verzicht; Verjährung; Herausgabepflicht; Publizitätspflicht

Freie Stichwörter (englisch)


Retrocession; conflicts of interest; mandate law; obligation of reimbursement; disclosure obligation; asset management; investment advisory; bank group; information obligation; waiver; statute of limitation

Kurzfassung


Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur Klärung gewisser grundlegender Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Gewährung und der Entgegennahme von Rückvergütungen und Interessenkonflikten in der Finanzdienstleistungsbranche unter geltendem Recht stellen. Im Vordergrund stehen die Bereiche der Vermögensverwaltung, Anlageberatung, Effektenhandel sowie
Versicherungsvermittlung.
Nachdem der erste Teil der Arbeit die nötigen rechtlichen Grundlagen darlegt und die Vertragsbeziehungen und Pflichten der Parteien analysiert, befasst sich der zweite Teil mit Rückvergütungen im Spannungsfeld von Interessenkonflikten. Dieser Teil geht insbesondere der Frage nach, inwiefern die bestehenden privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Bestimmungen bereits den Umgang mit Interessenkonflikten regeln. Hierbei stehen insbesondere die auftragsrechtliche Herausgabepflicht sowie aufsichtsrechtliche Gesetzesvorhaben im Fokus.
Der dritte Teil der Arbeit zeigt, inwiefern privatrechtliche und aufsichtsrechtliche Bestimmungen die Offenlegung von Rückvergütungen vorschreiben. Ferner analysiert die Arbeit die Voraussetzungen, die an einen ausdrücklichen bzw. stillschweigenden Verzicht gestellt werden. Ein besonderes Augenmerk gilt der Gültigkeit einer Verzichtserklärung im Rahmen von AGB.
Im letzten Teil befasst sich die Arbeit zunächst mit der Frage, wann der Herausgabeanspruch verjährt. Des Weiteren erörtert die Arbeit die Frage, inwiefern die Gewährung bzw. Annahme von Rückvergütungen den Tatbestand der Privatbestechung erfüllt. Die Schlussbemerkungen fassen die wichtigsten Erkenntnisse dieser Arbeit zusammen.

Kurzfassung (englisch)


This thesis contributes to the clarification of certain fundamental questions under the current law in connection with granting and accepting retrocessions and conflicts of interest in the financial service industry. The focus areas include asset management, investment advisory, securities trading as well as insurance brokerage.
The first part of the thesis presents the necessary legal foundations and analyses the contractual relationships and obligations between the involved parties. The second part addresses retrocessions and potential conflicts of interests. In particular, the analysis examines the question to what extent the current provisions of private law and public law already outline acceptable conduct when handling conflicts of interest. The focus lies on the reimbursement obligation and the regulatory endeavours.
The third part of the thesis examines to what extent the disclosure of retrocessions is already provided by private law and public law provisions. Furthermore, the thesis analyses the conditions under which an explicit or silent waiver can be made. A special focus lies on the validity of a waiver in the context of general terms and conditions.
The forth part of the thesis addresses the statute of limitation of the claim to reimbursement. Furthermore, this part focuses on the question to what extent the granting or accepting of retrocessions fulfills the corpus delicti of private bribery.
The key findings of the thesis are summarized in the final remarks.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller-Chen, Markus (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Huguenin Jacobs, Claire (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Rechtswissenschaft

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


17.02.2014

Erstellungsjahr (yyyy)


2014

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4251

Quelle



PDF-File


dis4251.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 02/23/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]