Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Kontrolle von Konsumenten-AGB unter besonderer Berücksichtigung der Inhaltskontrolle nach Art. 8 UWG

Titel (englisch)


Control of standard terms and conditions in consumer contracts

Autor/Autorin


Walker, Nadia

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


25.02.1988

Geburtsort



Matrikelnummer


07609001

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Verbrauchervertrag; Allgemeine Geschäftsbedingungen; Inhaltskontrolle; Vertragsrecht; Wettbewerbsrecht

DDC (Dewey Decimal Classification)


Recht - 340

Freie Stichwörter (deutsch)


Konsumenten; AGB; UWG; Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

Freie Stichwörter (englisch)


Consumers; standard terms and conditions; fair trading law

Kurzfassung


Allgemeine Geschäftsbedingungen sind in der heutigen Geschäftswelt weit verbreitet. Sie werden in nahezu allen Branchen eingesetzt und sind nicht mehr wegzudenken. Dabei ergeben sich insbesondere bei Verträgen mit Konsumenten einige Problematiken. Um diesen Problematiken entgegenzuwirken, sind durch Gesetzgebung und Rechtsprechung einige Kontrollmechanismen etabliert worden. Das Obligationenrecht enthält zwar keine AGB-spezifischen Sondernormen, doch hat sich in der Praxis eine Stufenfolge von Prüfungsschritten entwickelt, welche auf dem Obligationenrecht basieren. Des Weiteren existiert ein Kontrollmechanismus auf der Grundlage des Lauterkeitsrechts: Der Sondertatbestand in Art. 8 UWG erklärt die missbräuchliche Verwendung von AGB als unlauter und ermöglicht damit eine Inhaltskontrolle. Auch aus weiteren Erlassen ergeben sich gewisse AGB-Kontrollmechanismen. Zu nennen sind hierbei das Versicherungsaufsichtsgesetz, das Konsumenteninformationsgesetz sowie das Kartellgesetz.

Kurzfassung (englisch)


Standard terms and conditions are widely used in today's business world, and have become indispensable in virtually all industries. However, problems arise in particular from the usage of standard terms and conditions in consumer contracts. To counteract these problems, some control mechanisms have been established by legislation and case law. Although the Swiss Code of Obligations does not contain any specific provisions on standard terms and conditions, judges have developed a series of tests based on the general principles of this Code. In addition, a control mechanism exists on the basis of fair trading law: Art. 8 of the Swiss Fair Trading Law deems the abusive use of standard terms unfair and thus enables a review of the contents. There are also other statutory laws which allow a further check of standard terms, namely the Insurance Supervision Act, the Consumer Information Act and the Competition Act.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller-Chen, Markus (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Brunner, Alexander (Prof Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Rechtswissenschaft (DLS)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4381

Quelle



PDF-File


dis4381.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 02/22/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]