Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Lernkulturen an Hochschulen : Entwicklung eines Lernkultureninventars und Analysen lernkultureller Phänomene

Titel (englisch)


Learning cultures at higher education institutions : development of a learning culture inventory and analysis of cultural phenomena

Autor/Autorin


Gebhardt, Anja

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


18.11.1981

Geburtsort


Gera

Matrikelnummer


08607723

Schlagwörter (GND)


Friedrich-Schiller-Universität Jena; Wirtschaftsuniversität Wien; Universität St. Gallen; Hochschule; Lernerfolg; Lerntechnik; Organisationskultur; Geschichte 2010

DDC (Dewey Decimal Classification)


Sozialwissenschaften - 300

Freie Stichwörter (deutsch)


Lernkulturen; Hochschulen; Lernkultureninventar

Freie Stichwörter (englisch)


Learning culture; higher education; learning culture inventory

Kurzfassung


Der Themenbereich Lernkulturen an Hochschulen ist bislang noch unzureichend erforscht, insbesondere mangelt es an fundierten quantitativen Analysen. Ein zentrales Desiderat besteht in der Konzeption und Validierung von Instrumenten, mit deren Hilfe Lernkulturen an Hochschulen beschrieben, verglichen und in weiterführenden empirischen Analysen vertiefter ergründet werden können.
Ausgehend von dieser Herausforderung, lagen der vorliegenden Dissertation zwei Erkenntnisinteressen zugrunde. Zum einen war es das Ziel, ein valides und reliables Inventar zur Erfassung von Lernkulturen an Hochschulen zu entwickeln, das dem umfassenden Charakter des komplexen Lernkulturkonstrukts gerecht werden kann und überdies auf die spezifischen Gegebenheiten des Hochschulkontextes zugeschnitten ist. Zum anderen war die beispielhafte Anwendung dieses Inventars an drei Universitäten intendiert. Mit Hilfe der dabei gewonnenen Daten sollten diverse Forschungsfragen aus einem lernkulturellen Blickwinkel heraus beantwortet werden.
Zu diesem Zweck wurden in dieser Dissertation zunächst kulturtheoretische Zugänge zum Lernkulturkonstrukt sowie der Forschungsstand zum Thema Lernkulturen und verwandten Konstrukten aufgearbeitet. Auf dieser Grundlage sowie auf Basis eines funktionalistischen Lernkulturverständnisses, das des Weiteren am Variablenansatz und am dynamischen Ansatz der Kulturtheorie sowie am so genannten survey research approach anlehnt, wurde das Lernkulturkonstrukt im Zuge einer Konzeptspezifikation präzisiert und anschliessend operationalisiert. Im Rahmen eines zweiphasigen Validierungsprozesses und unter Einsatz von Faktoren- und Reliabilitätsanalysen gelang es, das Inventar in einer Studierenden- und einer Dozierendenversion als valides und reliables Erhebungsinstrument zu entwickeln. Mit diesem wurden an der Universität St. Gallen, an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an der Wirtschaftsuniversität Wien Daten von Studierenden und Dozierenden gesammelt und ausgewertet. Die detaillierten Forschungsfragen wurden beantwortet, so dass eine Beschreibung von wirtschaftswissenschaftlichen Lernkulturen an Hochschulen möglich wurde. Darüber hinaus wurden weitere lernkulturelle Phänomene mit Hilfe statistischer Analysen (z. B. Varianz-, Korrelations- und Regressionsanalysen) vertieft untersucht.
Diese Arbeit leistet einen Beitrag zur hochschulbezogenen Lernkulturforschung, da sie zahlreiche Detailergebnisse und übergeordnete Erkenntnisse liefert. Darüber hinaus bietet sie in Form von Forschungsdesideraten eine Reihe von Anknüpfungspunkten für weiterführende Forschungsvorhaben.

Kurzfassung (englisch)


The subject area of learning cultures at higher education institutions is not sufficiently explored so far. In particular, quantitative analyses are missing. For instance, an instrument is needed to describe and compare learning cultures at higher education institutions as well as to further understand them through deepened empirical analysis.
To address this research gap, the dissertation followed two general research interests. First, it was intended to develop a valid and reliable inventory to measure learning cultures at higher education institutions. The inventory should cope with the comprehensive character of the complex construct of learning cultures. Additionally, it should be tailored to the specific conditions set in the higher education context. Second, it was also intended to use the inventory at three universities. With the data collected, diverse research questions should be answered under a cultural perspective.
For this purpose, a literature review concerning cultural theories as potential perspectives for the learning culture construct and concerning learning cultures as well as similar concepts was worked out and provided the basis for this dissertation. Additionally, the concept of learning culture was specified and operationalized based on the literature review and the understanding of learning cultures resulting from a functionalist cultural perspective. This understanding also stems from the so-called "variable approach"”, "dynamic approach" and "survey research approach". In the course of a two-phase validation process and with the help of factor and reliability analyses, the author successfully developed the learning culture inventory as a valid and reliable instrument for both students and lecturers. The inventory was used to collect and analyse data of students and lecturers at the University of St. Gallen, at the Friedrich Schiller University Jena and at the Vienna University of Economics and Business to answer the research questions. This resulted in a description of the business science learning cultures at three higher education institutions. Moreover learning cultural phenomena were discovered by applying further statistical analyses (e. g. variance, correlation and regression analysis).
This work contributed to the research on learning cultures at higher education institutions with numerous detailed findings and general insights. Furthermore, this work includes research desiderata showing possible future research questions.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Euler, Dieter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Metzger, Christoph (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Organisation und Kultur (DOK)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


17.09.2012

Erstellungsjahr (yyyy)


2012

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4016

Quelle



PDF-File


dis4016.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 09/09/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]