Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Ein Land - zwei Geschichten : die Erinnerungen von Esten und Russen in Estland im Vergleich

Titel (englisch)


One country - two (hi-)stories : a comparison of Estonian and Russian Memories in Estonia

Autor/Autorin


Partschefeld, Yves Bernd

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


22.07.1980

Geburtsort


Leipzig

Matrikelnummer


07614969

Schlagwörter (GND)


Baltikum; Estland; Russland; Sowjetunion; Erinnerung; Nationalismus; Identität; Kulturkontakt

DDC (Dewey Decimal Classification)


Geschichte und Geographie - 900

Freie Stichwörter (deutsch)


ESSR; russische Minderheit; Geschichtspolitik; nationales Bewusstsein; interethnische Beziehungen; post-sowjetische Transformationsgesellschaft; interethnische Spaltung

Freie Stichwörter (englisch)


Baltic States; Estonia; Russian Minority; ESSR; Memory; Politics of Memory; national consciousness and pride; nationalism; interethnic realtionship; post-soviet society

Kurzfassung


Die heutige estnische Gesellschaft lässt eine Spaltung erkennen, die scheinbar entlang einer ethno-nationalen Trennlinie verläuft. Die vorliegende Arbeit versucht anhand von theoretischen Überlegungen und praktischer empirischer Arbeit den Ursachen dieser Trennlinie auf den Grund zu gehen. Wie gezeigt werden konnte, trifft die Konnotation "ethnisch-national" primär auf die estnische Transformationszeit seit 1991 zu und muss für die Sowjetzeit und die Gegenwart differenziert werden. Es hat bereits zu Sowjetzeiten gesellschaftliche Trennungen gegeben, die sich primär strukturell, durch ein zweigleisiges Bildungssystem, getrennte Arbeitsdomänen und eine unterschiedliche Siedlungsstruktur ergaben. Nationale Konnotationen spielten im persönlichen interethnischen Kontakt kaum eine Rolle. Dies änderte sich erst in der Wendezeit, als sich ein estnischer Nationalismus offenbarte, der einen alleinigen Anspruch auf Estland und den neuen Staat erhob. Das interethnische Verhältnis verschlechterte sich in dieser Zeit und entwickelte ein Spannungspotential, dass bis zur Gegenwart bestand hat. Die heutige estnische Gesellschaft weist noch die gleichen strukturellen Trennungen auf, aber es sind keine ethno-nationale Gründe, die die Gesellschaft spalten, sondern wirtschaftlich-soziale. Wahrgenommene Unterschiede geben somit eher die Schichtzugehörigkeit als die ethnische Herkunft preis.

Kurzfassung (englisch)


The current Estonian society shows a separation - presumably based on an ethno-national divide. The research at hand tries to get to the bottom of this divide by theoretical thoughts and practical empirical work. It shows that the connotation of "ethno-national" applies to the transformation time since 1991, but has to be differentiated for Soviet era and the present. Society was already divided in Soviet era, but primarily based on structural reasons like a double tracked educational system, divided fields of work and a different structure of settlement. National connotations and sentiments were not very important for personal interethnic interactions. This changed with the end of the Soviet era in 1991 and the manifestation of an Estonian nationalism claiming the new Estonian state only as its own. Interethnic relationships worsened at this time and also developed a potential for social tension which still exists today. The present Estonian society still shows a structural division, but today it is not based on ethno-national but rather on social-economic reasons as perceived differences are showing social classes and not ethnic origin.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schmid, Ulrich (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Sieferle, Rolf Peter (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Organisation und Kultur (DOK)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.09.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2013

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4171

Quelle



PDF-File


dis4171.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/06/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]