Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Resource-Constrained Innovation and Business Models in Emerging Markets

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Winterhalter, Stephan

Unter Mitarbeit von


Zeschky, Marco (Prof.); Gassmann, Oliver (Prof.)

Geburtsdatum


13.05.1985

Geburtsort



Matrikelnummer


05602230

Schlagwörter (GND)


Emerging Market; Innovation; Geschäftsmodell

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Schwellenländer

Freie Stichwörter (englisch)


Resource-constraints; Frugal Innovation; Reverse Innovation; Emerging Markets; Business Model

Kurzfassung


In den vergangenen Jahren hat die Geschäftstätigkeit westlicher Unternehmen in Schwellenländern deutlich zugenommen. Dies betrifft nicht nur Produktion und Beschaffung als Tätigkeiten zur Umsetzung bestehender Produkte, sondern immer mehr auch Innovationstätigkeiten, die die Grundlage zukünftiger Geschäftstätigkeiten einer Firma sind. Hauptwachstumstreiber hierfür ist vor allem die schnell wachsende Bevölkerungsschicht der aufstrebenden Mittelklasse in diesen Märkten. Diese Zielgruppe hat in den letzten Jahren zwar eine deutliche Steigerung ihres durchschnittlichen Einkommens erreicht, liegt diesbezüglich jedoch immer noch weit hinter vergleichbaren Bevölkerungsschichten westlicher Länder. Darüber hinaus herrschen in Schwellenländern häufig relativ schlechte oder gar inexistente Infrastrukturen und Marktinstitutionen vor. Dieses Umfeld stellt Firmen nicht nur vor grosse Herausforderungen, sondern induziert auch eine Nachfrage nach innovativen Produkten, die trotz oder gerade wegen dieser spezifischen Gegebenheiten Wert stiften - sogenannte resource-constrained innovations.

Auch die Forschung hat diesen wichtigen Trend erkannt und zahlreiche Beispiele solcher Innovationen anekdotenhaft geschildert. Allerdings mangelt es an wissenschaftlich fundierten empirischen Studien und damit auch am konzeptionellen Unterbau des Themas. Aus diesem Grund sind viele Kernfragen nach wie vor nicht oder nur unzureichend beantwortet: Diese sind vor allem: Wie entwickeln Firmen solche Innovationen? Wie sehen geeignete Geschäftsmodelle aus? Und vor allem: Wie können Firmen allgemein ihre Geschäftsmodelle für Schwellenländer in ihre bestehenden Geschäftsmodelle integrieren?

Die vorliegende Dissertation widmet sich diesen Lücken in vier eigenständigen Beiträgen. Nach einem Einleitungskapitel, das den allgemeinen Forschungshintergrund und -ansatz darlegt, stellt der erste Artikel eine Konzeptionalisierung von resource-constrained innovation vor. Der zweite Artikel untersucht, wie westliche Firmen resource-constrained innovations entwickeln und global zum Einsatz bringen können. Der dritte Artikel beleuchtet Geschäftsmodelle für eine spezifische Unterart von resource-constrained innovation - sogenannte frugal innovations. Der letzte Artikel befasst sich mit "dualen Geschäftsmodellen" und untersucht, wie westliche Firmen Low-Cost und Premium Geschäftsmodelle in Schwellenländern integrieren können.

Mit diesen Schwerpunkten stellt diese Dissertation eine der ersten Arbeiten dar, die einen detaillierten Blick auf das Phänomen von resource-constrained innovation legt und dadurch zu einem diesbezüglichen Erkenntnisgewinn in Wissenschaft und Praxis beiträgt.

Kurzfassung (englisch)


Global business has experienced a strong shift from developed markets towards emerging markets, particularly to China and India. This is not only true for production and sourcing activities, but increasingly for innovation. The growing group of people advancing from poverty to the emerging middle class has become one of the major growth drivers in these markets. Still, compared to middle class customers in developed markets, the emerging middle class in emerging markets has very little disposable income. Furthermore, emerging markets entail institutional voids and infrastructure gaps, which make it not only challenging for firms to operate in these environments but also create a demand for specifically tailored innovations - so-called resource-constrained innovations.

While many such examples were reported in anecdotal fashion, the body of empirical academic literature remains scarce and thorough conceptualizations of this emerging phenomenon are missing. Moreover, owing to the novelty of the topic, the questions of how firms actually bring forth these kinds of innovation, embed them in adequate business models, and integrate these business models in existing premium business models have hardly been studied.

Consisting of four self-standing research articles, this dissertation aims to address these gaps. After an introductory chapter, which presents the overall research background and approach, the first article provides a conceptualization of resource-constrained innovation. The second article explores how Western firms can organize for resource-constrained innovation and how these innovations can be transferred back to developed markets. The third article studies business models for a specific kind of resource-constrained innovation - so-called frugal innovations. The fourth article sheds light on the topic of "dual business models" by examining how Western firms integrate low-cost business models for emerging markets into their existing premium business models.

Overall, this thesis provides new, in-depth insights into the highly relevant field of innovation and business models in and for emerging markets. It is amongst the first to adopt a more detailed perspective on the phenomenon of resource-constrained innovation by providing empirical evidence of how firms can achieve this kind of innovation as well as how they can organize their business models for emerging and global markets.  

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Gassmann, Oliver (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Fleisch, Elgar (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


14.09.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4431

Quelle



PDF-File


dis4431.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/14/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]