Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Gemeindeautonomie im Wandel : Eine Studie zu Art. 50 Abs. 1 BV unter Berücksichtigung der Europäischen Charta der Gemeindeautonomie

Titel (englisch)


Local Self-Government in Switzerland : A Study on Art. 50 para. 1 Federal Constitution in due consideration of the European Charter of Local Self-Government

Autor/Autorin


Meyer, Kilian

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


17.04.1979

Geburtsort



Matrikelnummer


99628885

Schlagwörter (GND)


Europäische Charta der kommunalen Selbstverwaltung; Schweiz; Kommunale Selbstverwaltung; Verfassungsrecht

DDC (Dewey Decimal Classification)


Recht - 340

Freie Stichwörter (deutsch)


Gemeindeautonomie; Gemeinden; Bundesstaat; Bundesverfassung; Gemeindefusion; Staatsrecht; Art. 50 BV; Europäische Kommunalcharta; Europäische Gemeindecharta; Föderalismus; Autonomie; Autonomie locale

Freie Stichwörter (englisch)


Switzerland; local self-government; local autonomy; federalism; communes

Kurzfassung


Die Bundesverfassung vom 18. April 1999 begründet einen dreistufigen Bundesstaat und gewährleistet die Gemeindeautonomie nach Massgabe des kantonalen Rechts. Seit dem Beitritt der Schweiz zur Europäischen Charta der Gemeindeautonomie gelten zudem für Bund und Kantone verbindliche völkerrechtliche Grundsätze der Gemeindeautonomie. Dessen ungeachtet wird die Gemeindeautonomie in Lehre und Praxis bis heute als kantonales verfassungsmässiges Recht bezeichnet.

Diese Studie gelangt anhand einer umfassenden Verfassungsauslegung und unter Berücksichtigung des Völkerrechts zum Ergebnis, dass die Gemeindeautonomie zur Garantie der Bundesverfassung und zum konstitutiven Element des Bundesstaates geworden ist. Der Gemeindeartikel der Bundesverfassung beinhaltet einen Grundentscheid zugunsten eines dreistufigen Bundesstaates von Bund, Kantonen und Gemeinden. Die Gemeindeautonomie ist das Recht und die tatsächliche Fähigkeit der Gemeinden, im Rahmen des kantonalen Rechts einen wesentlichen Teil der öffentlichen Angelegenheiten in eigener Verantwortung zu gestalten. Dieses fundamentale Verfassungsprinzip beinhaltet einen Kerngehalt, eine justiziable Schicht sowie eine programmatische Dimension.

Als verfassungsmässiges Recht vermittelt Art. 50 Abs. 1 BV den Gemeinden einen gerichtlich durchsetzbaren Anspruch auf Rundumschutz gegen unzulässige Eingriffe in den Schutzbereich der Gemeindeautonomie. Gleichzeitig wirkt die Gemeindeautonomie programmatisch in die Rechtsordnung hinein. Als Gestaltungsprinzip verpflichtet sie Bund und Kantone zu gemeindefreundlichem Verhalten und fordert alle staatlichen Organe auf, den Gemeinden möglichst erhebliche Gesetzgebungs-, Vollzugs- und Mitwirkungsautonomie sowie angemessene Finanzmittel zu gewähren. Nur wenn sich die Gemeindeautonomie in all diesen Dimensionen voll entfalten kann, vermag sie ihre für das Funktionieren des Bundesstaates bedeutsamen demokratischen, rechtsstaatlichen und wirtschaftlichen Funktionen zu erfüllen.

Kurzfassung (englisch)


The Swiss Federal Constitution constitutes a three-level federal state and guarantees the autonomy of the communes in accordance with cantonal law. Since Switzerland's accession to the European Charter of Local Self-Government, binding principles of local self-government are in force for both the Federation and the Cantons. Despite this, local self-government in doctrine and practice commonly is regarded as a cantonal constitutional right. This study arrives at the conclusion that local self-government has become a federal constitutional guarantee. The Federal Constitution contains a basic decision for a three-level federal state of the Confederation, the Cantons and the Communes. Local self-government denotes the right and the ability of the communes, within the limits of the cantonal law, to regulate and manage a substantial share of public affairs under their own responsibility. This fundamental constitutional principle comprehends an essential core layer, a justiciable layer and a programmatic dimension. Only when local self-government can unfold itself in all these dimensions, it can fulfill its very important democratic and economic functions.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Ehrenzeller, Bernhard (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Pfisterer, Thomas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Rechtswissenschaft

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


21.02.2011

Erstellungsjahr (yyyy)


2011

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3838

Quelle



PDF-File


dis3838.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 10/09/2013 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]