Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Strategic Perspectives on Public Value

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Strathoff, Theo Pepe

Unter Mitarbeit von


Meynhardt, Timo (Prof. Dr.); Brieger, Steven A.; Beringer, Lorenz; Bernard, Sebastian; Chandler, Jennifer D. (Prof. Dr.)

Geburtsdatum


21.08.1987

Geburtsort



Matrikelnummer


07610652

Schlagwörter (GND)


Strategisches Management; Gemeinwohl; Public Value; Synergetik

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Public Value Management; Managementkonzept; Reputation; GemeinwohlAtlas; Glücksforschung; Wirtschaft und Gesellschaft; Value Co-Creation

Freie Stichwörter (englisch)


Public Value Management; Reputation; Public Value Atlas; Happiness Research; Business and Society; Value Co-Creation

Kurzfassung


Diese Dissertation wendet die – von Moore geprägte und von Meynhardt weiterentwickelte – Public Value-Theorie auf Themen des strategischen Managements an. Strategisches Management beschäftigt sich mit der Positionierung von Organisationen in einer dynamischen Umwelt. Ein zentraler Bestandteil der Umwelt von Organisationen ist deren gesellschaftliches Umfeld.
Die Dissertation setzt sich aus sechs eigenständigen, theoretisch verbundenen Beiträgen zusammen: Das einleitende Kapitel gibt einen Überblick zur Public Value-Forschung, und begründet die Wahl von Meynhardts Public Value-Ansatz als theoretische Perspektive. Das erste Paper schafft einen Überblick zur Business and Society-Forschung und schlägt darauf basierend vor, das VBA Modell von Schwartz und Carroll um eine Public Value-Dimension zu ergänzen. Basierend auf Daten zur Schweizer Bankenindustrie aus dem GemeinwohlAtlas analysiert das zweite Paper den Zusammenhang zwischen dem Public Value einzelner Unternehmen und dem Public Value der zugehörigen Industrie. Ein starker Zusammenhang zwischen Unternehmens- und Industrie-Public Value deutet auf eine Public Value Allmende in der Schweizer Bankenindustrie hin. Im dritten Paper wird untersucht, wie der Public Value der öffentlichen Verwaltung in der Schweiz mit der individuellen Lebenszufriedenheit zusammenhängt. In Ergänzung zu bestehenden Modellen der Glücksforschung wird deutlich, dass eine wertschöpfende öffentliche Verwaltung zur Lebenszufriedenheit beiträgt. Das vierte Paper zeigt in einer Fallstudie, wie der Fussballverein FC Bayern München mit den Public Value-Herausforderungen umgeht, welche durch das schnelle Wachstum und die Internationalisierung bedingt sind. Schliesslich schlägt das fünfte Paper wieder den Bogen zu den einleitenden konzeptionellen Diskussionen über den Wertschöpfungsbegriff, indem eine synergetische Perspektive auf Wertschöpfungsprozesse in Dienstleistungssystemen präsentiert wird.

Kurzfassung (englisch)


This dissertation applies public value theory – which Moore coined and Meynhardt developed further – to strategic management issues. Strategic management deals with positioning organizations in dynamic environments. A key element of organizations’ strategic environment is society. Organizations perform a societal function and are dependent on social approval assets.
The dissertation consists of six independent yet theoretically connected contributions. The introductory chapter sets the stage by giving an overview of the public value literature, sketching the challenge of providing a societal perspective for strategic management, and arguing why Meynhardt’s public value approach is chosen as the dissertation's theoretical perspective. The first paper is a conceptual piece which reviews the business and society literature and proposes the inclusion of a public value dimension in Schwartz and Carroll's VBA model. The second paper empirically analyzes the relationship between firm public value and industry public value based on GemeinwohlAtlas data on the Swiss banking industry. A strong relationship between industry and firm public value is found, indicating a public value commons in the Swiss banking industry. Based on the same dataset, the third paper analyzes the relationship between the Swiss public administration's public value creation and individual happiness. It is found that a public value-creating public administration contributes to individual happiness, extending existing models from economic happiness research. The fourth paper is a case study on the football club FC Bayern Munich. It shows how an organization under intense public scrutiny deals with public value challenges resulting from rapid growth and internalization. The fifth paper ties into the initial conceptual discussions on value creation by proposing a synergetics perspective on value co-creation processes in service ecosystems.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Gomez, Peter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Meynhardt, Timo (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4566

Quelle



PDF-File


dis4566.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/15/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]