Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Dienstleistungsmarketing in der Büromöbelindustrie

Titel (englisch)


Service Marketing in Office Furniture Industry

Autor/Autorin


Rühlig, Ralph

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


15.06.1968

Geburtsort


Kassel, Deutschland

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Büromöbelindustrie; Dienstleistung : Marketing

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Dienstleistungsmarketing; Dienstleistungsszenarien; Dienstleistungsscenarien; Büromöbel

Freie Stichwörter (englisch)


Service marketing; office furniture industrie; scenarios of services; office furniture

Kurzfassung


Das Erkenntnisinteresse des Verfassers ist darin zu sehen, dass zwar einerseits Dienstleistungen in gesättigten Märkten als zukunftsträchtig gelten. Andererseits aber die Verrechnung vieler produktbegleitender Dienstleistungen in Kundenorganisationen auf Unverständnis stösst.
Im Büromöbelmarkt ergibt sich durch Dienstleistungen die Option zu kundenindividuellen Problemlösungen und damit ein Profilierungsinstrument für regional orientierte Handelsunternehmen.
Darüber hinaus engagieren sich im Dienstleistungsbereich auch Hersteller, um ihre Marktposition zu erhalten und auszubauen. Auf Angebotsseite entstehen, je nach Entwicklungsstufe der Dienstleistungen, zunächst 'vertikale, mehrstufige Leistungssysteme' zwischen Hersteller- und Handelsunternehmen. Es bilden sich neue 'Wertschöpfungsgeflechte' und Kooperationsmöglichkeiten. Die Dienstleistung 'emanzipiert' sich zunehmend in diesem Prozess und kann dadurch zu einer 'horizontalen' Konkurrenzsituation führen. Unser Ziel ist die Analyse dieser langsam, aber deutlich, sich abzeichnenden Umstrukturierung im Leistungsmanagement der Anbieter.
Im Kern des Projektes stehen insgesamt drei Dienstleistungsscenarien zum erfolgreichen Umgang mit Planungs- und Beratungsdienstleistungen, die im 'business to business' Markt erbracht werden.
In der Arbeit werden die Dienstleistungen nach ihrem Gestaltungsschwerpunkt in solche der 'Systemgestaltung' und der 'Systemnutzung' differenziert.
Zur Bearbeitung des Projektes führen wir zahlreiche Gespräche mit Dienstleistern, Innenarchitekten, Unternehmensberatern, Herstellern und dem Handel von Büromöbeln (direkte und indirekte Distribution).
Interessante Praxisbeispiele des Wirtschaftsalltags sind in das Projekt eingegangen, und diskutieren jeweils einen erwähnenswerten unternehmerischen Ansatz.

Kurzfassung (englisch)


The author‘s scientific interest lies in the fact that - in saturated markets - services are on the one hand acquiring ever greater significance, yet conversely, the settlement agreement for these product-accompanying services is often not accepted by the client base.
In the office furniture market, services represent a possibility to offer client-specific, tailored solutions and therewith give rise to a potent image instrument for regionally orientated enterprises. Moreover, diverse manufacturing firms engage in the services sector to further secure and strengthen their market position.
On the supply side, depending on the developmental stage of the given services, vertical multi-level performance systems are evolving between manufacturing and trading companies. New value-creating networks and cooperation potentialities are realised. The service is emancipated in the process, leading to a state of horizontal competition. Our aim is to analyse this gradual but evident restructuring within the performance management of suppliers.
We are herewith focussing on three service scenarios, which in turn amount to proven approaches in handling planning and consulting services typically found in the 'business-to-business' arena. This project differentiates services in accordance with their degree of emphasis on the dual factors 'system formation' as well as 'system utilisation'.
Within the framework of this dissertation, we talked to numerous service companies, interior architects, consultants, producers and distributors of office furniture (direct and indirect distribution). Remarkable examples of economic activity are considered and in each instance a noteworthy - if not exemplary - entrepreneurial approach is discussed.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Belz, Christian (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Lehmann, Axel (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.10.2004

Erstellungsjahr (yyyy)


2004

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2953

Quelle



PDF-File


dis2953.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/21/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]