Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Managen von Hyper Growth Startups in der Wachstumsphase - Eine Analyse von Wachstumsherausforderungen, deren Identifikatoren und Lösungsansätze unter Berücksichtigung des Neuen St.Galler Management-Modells (Version 2009)

Titel (englisch)


Managing hyper growth startups in the growth phase - An analysis of growth challenges, its identifiers and solutions by utilizing the new St.Gallen Management Model (Version 2009)

Autor/Autorin


Habisreutinger, Claudius

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


30.04.1983

Geburtsort


Weingarten

Matrikelnummer


10619427

Schlagwörter (GND)


Deutschland; Österreich; Schweiz; Unternehmenswachstum; Unternehmensgründung; Unternehmensentwicklung; Management; Interview

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Wachstumsherausforderungen; Hyper Growth Startups; Wachstumsphase; Wachstumsmanagement; Neues St. Galler Management Modell

Freie Stichwörter (englisch)



Kurzfassung


In den letzten Jahrzehnten hat das Phänomen der schnell wachsenden Unternehmen zunehmend das Forschungsinteresse auf sich gezogen. Diese Untersuchung befasst sich mit den Wachstumsherausforderungen von Hyper Growth Startups, welchen es gelungen ist, innerhalb der ersten zehn Geschäftsjahre einen Umsatz von über 10 Mio. CHF zu erzielen oder mehr als 100 Mitarbeiter zu beschäftigen. Das Ziel der Arbeit ist es, die Forschungsfragen zur Art, Identifikation und Lösung entstehender Wachstumsherausforderungen zu beantworten. Nach einer Erläuterung der notwendigen konzeptionellen und theoretischen Grundlagen werden mit Hilfe des Neuen St. Galler Management-Modells von Rüegg-Stürm (2009) ein Bezugsraster und Arbeitshypothesen für den empirischen Teil der Abhandlung hergeleitet. Mit der Fallstudienmethode werden durch 17 Experteninterviews Erkenntnisse zu Hyper Growth Startups gewonnen und in neun Fallstudien dargestellt. Unter Verwendung eines Kategorisierungsverfahrens werden die Erkenntnisse der einzelnen Studien anschliessend fallübergreifend ausgewertet und verdichtet.

Aus den Ergebnissen geht hervor, dass Hyper Growth Startups in der Wachstumsphase vor allem von kapazitäts-, struktur- und personenbezogenen Herausforderungen betroffen sind. Die Gründer entdecken sich abzeichnende Wachstumsherausforderungen mehrheitlich selbst. Des Weiteren können sie Herausforderungen mit Hilfe von internen Personengruppen, Kennziffern sowie externen Personengruppen ausfindig machen. Um die Herausforderungen zu lösen, müssen die Gründer vor allem Personalbeschaffungs- und Leistungserstellungsprozesse, Aufbau- und Ablaufstrukturen etablieren, optimieren und erneuern. Die Gründer sollten zudem darauf hinwirken, dass Mitarbeiter, Führungskräfte und auch sie selbst parallel mit der Unternehmensentwicklung ihre Fähigkeiten erweitern.

Kurzfassung (englisch)


In the past few decades, the emergence of fast growing startups has been an exciting phenomenon, in particular the hyper growth startups, defined as either companies that have achieved a turnover of more than CHF 10 million or as ventures that have employed more than 100 employees within the first ten fiscal years. While the growth trajectory of these high growth ventures seems promising, these hyper growth startups are also facing considerable challenges that warrant closer examination. The aim of this study is to answer the research questions about the type, identification and resolution of emerging growth challenges. After explaining the conceptual and theoretical foundations, a framework and working hypotheses for the empirical part of the study are derived by using the new St. Gallen Management Model from Rüegg-Stürm (2009). Findings are obtained through 17 expert interviews represented in nine hyper growth startups case studies. Using a categorization process, the findings of the individual studies are then analyzed and summarized across all cases.

The results indicate that hyper growth startups are especially concerned not only with capacity constraints, but structural and personal challenges too in the growth phase. In terms of identifying the challenges that beset the ventures, it is often the founders themselves who discover such emerging growth challenges. Furthermore, they could also identify these growth challenges with the help of internal groups, external indicators and persons. To solve the identified problems, founders must establish, optimize and renew recruitment and performance processes, as well as organizational and operational structures. It is crucial that founders should also seek to ensure that themselves, the employees and executives are able to transform their abilities parallel to the corporate development.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller, Christoph A. (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Fueglistaller, Urs (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


22.02.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4463

Quelle



PDF-File


dis4463.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 05/02/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]