Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Hedge Funds: Performance Analysis, Strategy Classification, and Portfolio Construction

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Moerth, Patrick

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum



Geburtsort



Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Hedge Fund; Anlagepolitik; Performance (Kapitalanlage); Portfolio selection; Geschichte 1994-2005

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Hedge-Fonds

Freie Stichwörter (englisch)


Hedge funds; performance measurement; portfolio construction; fund sizes; data envelopment analysis; cluster analysis; funds of hedge funds

Kurzfassung


Hedge-Fonds erfreuen sich steigender Beliebtheit in der Vermögensanlage, nicht zuletzt aufgrund der Sichtweise von hohen Risiko-Rendite Charakteristika im Vergleich zu traditionellen Anlageklassen. Der Begriff „Hedge-Fonds“ wird verwendet um private Anlagevehikel mit wenigen Investmentrestriktionen zu beschreiben. Hedge-Fonds können eine Vielfalt von unterschiedlichen Investmentstrategien einsetzen und verwenden oft unterschiedliche Investmentinstrumente um eine bestimmte Investmentidee auszudrücken.
Die Dissertation verfolgt die Zielsetzung einen Beitrag in verschiedenen Bereichen der Hedge-Fonds Forschung zu leisten und beschäftigt sich insbesondere mit der Frage von Kapazitätsgrenzen, der Performancebewertung, der Konstruktion von Portfolios mit Hedge-Fonds und der Bewertung von Dachfonds. In jedem Teilbereich wird die Diskussion des Themas durch umfangreiche empirische Analysen anhand eines grossen Hedge-Fonds Datensatzes unterstützt.
Die Analysen bestätigen die Bedenken von Investoren in Bezug auf Kapazitätsgrenzen von Hedge-Fonds. Renditen, Standardabweichungen, Sharpe Ratios und Alphas von Hedge-Fonds sinken mit zunehmenden Fondsgrössen.
Ein weiteres Schlüsselthema ist die Untersuchung von langfristiger Performancepersistenz basierend auf verschiedenen traditionellen und alternativen Performancemassen. Die Existenz von Performancepersistenz bestätigt den oft umstrittenen Mehrwert eines quantitativen Ansatzes für die Hedge-Fonds Selektion. Das Resultat wird von einem umfassenden relativen Effizienzmass anhand der relativ neuen Technik der Data Envelopment Analyse unterstützt.
Die Resultate von quantitativen Methoden zur Klassifikation von Hedge-Fonds basierend auf einer Clusteranalyse stimmen zum Teil mit der qualitativen Selbstklassifikation der Hedge-Fonds Manager überein. Die quantitative Klassifikation wird zur Entwicklung von Gewichtungsschemata für die Konstruktion von Hedge-Fonds Portfolios verwendet. Die Untersuchung fokussiert auf die Eignung der quantitativ hergeleiteten Gewichtungsschemata zur Verbesserung der Risiko-Rendite Charakteristika von Hedge-Fonds Portfolios.

Kurzfassung (englisch)


Supported by the perception of superior risk-return characteristics compared to traditional asset classes, hedge funds are enjoying increasing popularity in the investment community. The term “Hedge Fund” is used to describe private investment vehicles with few investment restrictions. Hedge funds can apply a large variety of different investment strategies and often use different investment instruments at the same time to express a certain trading idea.
The objective of the thesis is to contribute in various areas of hedge fund research, particularly with respect to capacity issues in the industry, performance evaluation, construction of portfolios with hedge funds and the evaluation of funds of hedge funds. Each topic is supported with comprehensive empirical analysis based on a very large set of hedge fund data.
The research results suggest that investor concerns of capacity issues in the hedge fund industry are justified. Cross-sectional regressions indicate a decrease in returns, Sharpe ratios, standard deviations and alphas of hedge funds with increasing fund sizes.
A further key subject of the thesis is the evaluation of long-term performance persistence based on a broad range of traditional and alternative performance measures. The finding of performance persistence confirms the frequently debated added value of quantitative hedge fund selection. The result is supported by a comprehensive relative efficiency measure developed with the relatively new technique of data envelopment analysis.
The results of quantitative cluster-based hedge fund classification techniques partially correspond with the qualitative self-classification of hedge fund managers. The cluster-based classification is used for the development of weighting schemes for the construction of hedge fund portfolios. The assessment focuses on the ability of cluster-based weighting schemes to improve the risk-return characteristics of hedge fund portfolios.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Ammann, Manuel (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schmeiser, Hato (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


17.09.2007

Erstellungsjahr (yyyy)


2007

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3355

Quelle



PDF-File


dis3355.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 05/29/2008 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]