Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Politische Oekonomie der Systemtransformation: Russland 1985-2000

Titel (englisch)


Political Economy of Systemic Transformation: Russia 1985-2000

Autor/Autorin


Peissotchenko, Sergej

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


4.11.1974

Geburtsort


Moskau

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Russland; Wirtschaftspolitik; Systemtransformation; Geschichte 1985-2000

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Planwirtschaft; Wirtschaftssystem; Systemtransformation; Marktwirtschaft; evolutorische Wirtschaft; Russland / Grosse Reformen; Demokratie; Politische Oekonomie; Politische Reform; Evolution; Gesellschaft; politischer Prozess; Wirtschaft; Russische Reformen; Übergangswirtschaft; Transformationswirtschaft

Freie Stichwörter (englisch)


Political economy of reform; social evolution; economic evolution; political process and economy; political feasibility of reform; Russia; Russian Reform; Transition

Kurzfassung


Diese Arbeit setzt sich kritisch mit der traditionellen neoklassisch gepraegten Sichtweise auf die wirtschaftlichen Transformationsprozesse in ehemaligen Planwirtschaften und vor allem in Russland auseinander. Nach einer ausfuehrlichen Beschreibung der marktwirtschaftlichen Reformen in Russland zwischen 1985 und 2000 wird festgestellt, dass die marktwirtschaftliche Transformation ohne Einbeziehung der politisch-oekonomischen Sichtweise und der wirtschaftlichen Evolutionstheorie nicht zu verstehen und zu erklaeren ist. Die marktwirtschaftliche Transformation (zumindest in Osteuropa) soll zwangslaeufig als problematische parallele Entwicklungen der Marktwirtschaft und der Demokratie verstanden werden, welche sich oft gegenseitig behindern. Diese Entwicklungen sind im allgemeinen Lernprozesse der in Frage stehenden Gesellschaft. Ihre Geschwindigkeit haengt nicht nur von der Wirtschaftspolitik der Regierung und zufaelligen Faktoren, sondern auch vom Entwicklungsstand der Gesellschaft und deren Lernfaehigkeit ab.

Kurzfassung (englisch)


This work critically adresses the traditional neoclassical viewpoint on the transformational processes in Eastern Europe and especially in Russia. As a result of a detailed reviewing of the Russian reform process from 1985 to 2000 one can say that the way of thinking of political economy and of economic evolutionary theory is absolutely necessary in order to understand und to explain the systemic transformation of a society. In fact, there are two parallel developments in the new market economies of Eastern Europe: one of the market economy itself and the other of the democracy. Both processes often hinder each other. Both developments build essencially the process of social learning. Its velocity depends not only on the policy of the government and stohastic factors but also on the level of social development and the learning ability of a society.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Dopfer, Kurt (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Baumer, Jean-Max (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


02.04.2002

Erstellungsjahr (yyyy)


2002

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2593

Quelle



PDF-File


dis2593.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/15/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]