Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Essays on Hybrid Debt Instruments and Market Microstructure

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Kohler, Alexander

Unter Mitarbeit von


Wyss, Rico von (Prof. Dr.)

Geburtsdatum


03.08.1981

Geburtsort


Mett (BE)

Matrikelnummer


01722560

Schlagwörter (GND)


Europäische Union : Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente; Schweizer Börse; Wertpapieremission; Genussschein; Bankenliquidität; Markteffizienz; Wertpapierhandelssystem; Informationsverarbeitung; Geschichte 1997-2010

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Genussscheinähnliches Wertpapier; Finanzmarktrichtlinie; Multilaterales Handelssystem; Informationsverarbeitung

Freie Stichwörter (englisch)


Trust Preferred Securities; MiFID Markets in Financial Instruments Directive; MTF Multilateral Trading Facility; Market Quality; Trade-Through: market order that is not executed at the best possible price; Price Discovery; Multivariate Autoregressive Conditional Intensity; Event Study

Kurzfassung


Die vorliegende Dissertation umfasst drei Artikel. Im ersten Artikel wird untersucht, welchen Effekt die Ankündigung einer Emission von trust preferred securities, einem hybriden Schuldinstrument, auf die Aktien der emittierenden Bank hat. Die Analyse zeigt, dass der Effekt auf die Aktien der emittierenden Bank negativ ist und während der Finanzmarktkrise und während Perioden mit erhöhter Unsicherheit noch verstärkt wird.

Der zweite und dritte Artikel befassen sich mit Themen der Markt Mikrostruktur. Im zweiten Artikel werden die Auswirkungen von MiFID auf die Liquidität untersucht. Es zeigt sich, dass mit der Einführung von MiFID die Liquidität gestiegen ist. Des Weiteren wird aufgezeigt, dass Trade-Throughs nicht auf eine ungenügende Marktintegration hinweisen, sondern auf die Priorisierung von Handelsgeschwindigkeit über Preis.

Der dritte Artikel befasst sich mit der Informationsverarbeitung in fragmentierten Märkten nach der Implementierung von MiFID. Die Informationsverarbeitung für Schweizer Aktien, welche sowohl an der Schweizer Börse als auch an Chi-X gehandelt werden, wird mittels Hasbrouck Information Shares untersucht. Dieser Standardansatz liefert jedoch keine eindeutigen Ergebnisse hinsichtlich der Frage, welcher Markt in der Informationsverarbeitung führend ist. Das alternative Autoregressive Conditional Intensity Modell, welches die asynchrone Struktur der Daten berücksichtigt, zeigt, dass Chi-X in Bezug auf die Informationsverarbeitung führt.

Kurzfassung (englisch)


This dissertation comprises three articles. The first article analyzes the announcement effects of the issuance of trust preferred securities, a hybrid debt instrument bearing bond-like and stock-like features, for the stocks of the issuing bank. We find negative abnormal returns for the stocks of the issuing bank, where the negative effects are stronger for announcements during the recent financial crisis and for announcements during periods of increased financial distress of the issuing bank.

The second and third article cover topics from market microstructure. In the second article we analyze effects of the implementation of MiFID on liquidity. There is no evidence for a worsening of market quality associated with the implementation of MiFID. In contrast, liquidity measures indicate a general increase in market quality. Given the non-existence of a consolidated tape in Europe, we examine whether trade-throughs prevent the emergence of a consolidated market. We find evidence that trade-throughs originate from traders with a priority of execution speed over price and conclude that the occurrence of trade-throughs does not indicate inferior market quality.

In the third article information processing in the fragmented market after the implementation of MiFID is analyzed for a sample of Swiss stocks on the Swiss exchange and on Chi-X. According to Hasbrouck information shares, the determination of a leading market is not possible. By applying an autoregressive conditional intensity model that explicitly takes the asynchronous structure of order arrivals into account, we find strong evidence that Chi-X is the leading market in terms of intensity based information shares.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Ammann, Manuel (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Schmeiser, Hato (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.02.2013

Erstellungsjahr (yyyy)


2012

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4092

Quelle



PDF-File


dis4092.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 06/30/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]