Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


New Perspectives on Organizational Diversity by Means of John Dewey and Online Territories

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Manowsky, Marion

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


09.08.1973

Geburtsort



Matrikelnummer


10619583

Schlagwörter (GND)


Vielfalt; Management; Dewey, John (1859-1952); Unternehmensethik; Interkulturelles Management; Social Media

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Diversity; Management; Dewey; Business Ethik; Multikulturelles Management; Ganzheitlicher Ansatz; Vielfalt; Online; Social Media

Freie Stichwörter (englisch)


Diversity; Management; Dewey; Business Ethic; Multicultural; Holistic Approach; Online; Social Media; Web 3.0

Kurzfassung


Bedingt durch den sozialen Wandel haben sich in den letzten 15 Jahren die Diversity Kompositionen sehr verändert. Während organisationale Diversity Konzepte ursprünglich entwickelt wurden, um sozialen Wandel aktiv zu unterstützen, scheinen die gegenwärtigen organisationalen Diversity Ansätze nicht in der Lage zu sein, die neuen sozialen Herausforderungen mit zu prägen. Besonders die wissenschaftstheoretischen Diversity Diskussionen vernachlässigen ganzheitliche und pragmatische Lösungsansätze. In dieser Arbeit werden mithilfe John Deweys Pragmatismus eine neue ganzheitliche Perspektive und Handlungsorientierungen erschlossen werden. Zudem tragen Online Territories (OT), welche vielfältige soziale Handlungsumgebungen darstellen, ohne dass jemals ein Diversity Konzept in diesen virtuellen Orten implementiert wurde, zur ganzheitlichen Perspektive bei. In dieser Arbeit wird aufgezeigt, wie Organisationen durch die Einführung des entwickelten Diversity Ansatzes, der auf Elementen der Online Territories und dem Pragmatismus von John Deweys beruht, aktiv zum sozialen Wandel beitragen können.

Kurzfassung (englisch)


Societal diversity compositions underwent a transformation during the last 15 years. However, managing diversity concepts, originally developed to manage social change, seem to be unable to imprint onto the new societal and social challenges. This leaves not only the topic of diversity, but also the diversity approaches of organizations fruitless. Theoretical diversity discussions within the business sciences are various however, they tend to focus on state of the art solutions whilst neglecting practicability and holistic solutions. John Dewey's pragmatism helps to bridge theory and practice. Furthermore, with his philosophical accounts on how to understand, manage, and live change, new managing diversity perspectives and orientations of actions can be created. Online territories show how structures, democratic and transparent actions, imaginations, and a changed understanding of individualism help to foster diversity in the virtual as well as real worlds without even being encumbered by any specified managing diversity approach. As a result, organizations can become and be melioristic agents for social change by (re)framing organizational diversity by dint of online territories (OT) theories and John Dewey's theories. This is shown in this thesis.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Hilb, Martin (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Beschorner, Thomas (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2016

Erstellungsjahr (yyyy)


2016

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4542

Quelle



PDF-File


dis4542.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/16/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]