Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Der Einfluss der Kommunikationsbeziehungen auf die Effizienz des Wissenstransfers - Ein Ansatz auf Basis der Neuen Institutionenökonomie

Titel (englisch)


The Influence of Communication Relationships on the Efficiency of Knowledge Transfer - based on Neo-Institutional Economics Theory

Autor/Autorin


Sukowski, Oliver

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


04.11.1970

Geburtsort


Duisburg, Deutschland

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Innerbetriebliche Kommunikation; Wissensorganisation; Unternehmensberatung; Know-how-Transfer; Umfrage

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Wissensmanagement; Wissensgemeinschaften; WM in Unternehmensberatungen; Wissenstranfer; Anreizsysteme im Wissensmanagement

Freie Stichwörter (englisch)


Knowledge Management; Knowledge Transfer; Communities of Practice

Kurzfassung


In der vorliegenden Arbeit wird ein spezieller Aspekt des Umgangs mit Wissen in Unternehmen untersucht: der Wissenstransfer. In der Praxis, insbesondere in wissensintensiven Unternehmen ist zu beobachten, dass der Transfer von Wissen zwischen den Mitarbeiter weltweit als eine notwendige Voraussetzung angesehen wird, um:
- in einem globalen Wettbewerb bestehen zu können,
- die Entwicklung von Lösungen und Produkten zu beschleunigen,
- aus bereits gemachten Erfahrungen und Fehlern anderer Mitarbeiter zu lernen.
Die dazu erforderliche interne Kommunikation von Wissen ist in vielen Unternehmen noch nicht effizient gestaltet und bietet daher erhebliches Interventionspotential. In dieser Arbeit werden drei Kommunikationsbeziehungen unterschieden, um die Gestaltungsmöglichkeiten, die einem Unternehmen offenstehen, differenziert zu untersuchen:
- Die 1 zu 1 Kommunikationsbeziehung von Mitarbeiter zu Mitarbeiter existiert naturgemäss in jedem Unternehmen, wird den gestiegenen Anforderungen an weltweiter Verfügbarkeit des Wissens ohne Zeitverzögerung jedoch nicht mehr ausreichend gerecht.
- Die 1 zu n Kommunikationsbeziehung von Mitarbeiter zu einer elektronischen Wissensbasis erfüllt zwar die Anforderungen an ubiquitärer Verfügbarkeit, scheitert jedoch häufig an der fehlenden Bereitschaft und Fähigkeit der Mitarbeiter, ihr Wissen in einer anonymen Datenbank bereit zu stellen.
- Die 1 zu Team Kommunikationsbeziehung von Mitarbeitern zu einem Team oder zu einer Wissensgemeinschaft ist ein Konzept, das die Grundlage für einen effizienten Austausch von Wissen im Unternehmen darstellen kann.
In der vorliegenden Arbeit werden die Gründe (Anerkennung, Reziprozität, Altruismus und Zwang) und die Barrieren (fehlende Motivation, mangelnde Fähigkeiten, opportunistisches Verhalten, 'Freerider', Informationsasymmetrie) des Wissenstransfers zunächst theoretisch auf der Basis der Neuen Institutionenökonomie hergeleitet und in einer empirischen Untersuchung durch 36 Interviews in 9 international tätigen Unternehmensberatungen überprüft.
Aus den gewonnen Erkenntnissen werden Gestaltungsempfehlungen abgeleitet, wie der Wissenstransfer in Unternehmen effizienter organisiert werden kann:
- Communities of Practice verbinden die Vorteile der 1 zu 1 Kommunikationsbeziehung (Vertrauen, Anerkennung, hohe Bandbreite der Übertragung) mit einer breiteren Zielgruppe, einer grösseren Transparenz über Wissensquellen und einer besseren Verfügbarkeit von Expertenwissen in einem Unternehmen.
- Elektronische Wissensdatenbanken, die den grössten Motivator der 1 zu n Kommunikationsbeziehung, die Anerkennung, explizit berücksichtigen, können die Akzeptanz und die Nutzung derartiger Systeme verbessern.
- Um zu verhindern, dass relevantes Wissen (z.B. Kontaktwissen) verloren geht, wenn Mitarbeiter das Unternehmen verlassen oder eine andere Position übernehmen, kann man konkrete methodenbasierte Werkzeuge einsetzen, um das Wissen von Mitarbeitern systematisch zu übertragen.

Kurzfassung (englisch)



Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schmid, Beat (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Eppler, Martin (Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


31.03.2003

Erstellungsjahr (yyyy)


2002

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2737

Quelle



PDF-File


dis2737.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/27/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]