Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


The Evolution of Supply Chain Management in Chinese Auto-parts Manufacturers

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Chiu, Sammy

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


24.09.1954

Geburtsort


Hong Kong

Matrikelnummer


04600060

Schlagwörter (GND)


China; Kraftfahrzeugzulieferindustrie; Supply Chain Management; Enterprise-Resource-Planning

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Automobilindustrie; Kraftfahrzeugindustrie

Freie Stichwörter (englisch)


Auto-parts; automotive industry; complex adaptive supply network

Kurzfassung


Die vorliegende Studie erforscht die Entwicklung des Gebrauchs von Supply Chain Management (SCM) in 15 Automobilzulieferbetrieben von Chinas grösstem Passagierfahrzeughersteller. Die Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass weder das Umsatzvolumen, noch die Anzahl der Beschäftigten oder die Nationalität der Joint Venture Partner Einflussfaktoren für die Entstehung und Entwicklung dieser Systeme sind. Stattdessen liess sich feststellen, dass die Entwicklung allein von den Charakteristika der Automobilteileindustrie abhängig war. Je fortschrittlicher oder komplexer die Produkte, desto wahrscheinlicher war es, dass der Hersteller Supply Chain Management-Systeme eingeführt und ihren Gebrauch sowie ihre Entwicklung vorangetrieben hat. Die Industriesektoren, die Produkte von geringerer Technologie oder Komplexität herstellten, haben SCM-Systeme zögerlicher oder überhaupt nicht eingeführt. Die Ergebnisse dieser Studie lassen sich am besten wie folgt erklären: ein SCM-System kann als ein komplexes, adaptives Versorgungsnetzwerk verstanden werden im Hinblick darauf, wie sich die Firmen innerhalb dieses Netzwerks entwickeln und anpassen. Für die praktische Anwendung dieser Beobachtung bedeutet das, dass ausländische Automobilzulieferbetriebe Vorsicht walten lassen sollten, bevor sie ihre bestehenden SCM-Systeme auf ihre chinesischen Joint Ventures (JV) übertragen.

Kurzfassung (englisch)


This study investigated the evolution of the use of Supply Chain Management (SCM) systems for 15 auto parts manufacturers in China's largest passenger car manufacturing group. It was found that neither the sales volume, number of employees nor nationality of the joint venture partners were factors influencing the evolution or development of these systems. Instead, it was found that this development was only dependent on the nature of the auto parts industry. The more advanced or complex the product, the more likely the manufacturer was to first deploy and push forward the use of SCM systems in its operations to an advanced stage. Those industries whose products were lower in technology or complexity deployed SCM systems more slowly or decided not to use these systems. This study's results can be best explained in these terms: a SCM system can be treated as a complex adaptive supply network with respect to how firms in the network evolve and adapt. The practical application for this finding would caution foreign auto parts manufacturers from indiscriminately forcing their home SCM systems onto their Chinese joint ventures (JV).

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Chong, Li Choy (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Ondrack, Daniel (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


19.09.2011

Erstellungsjahr (yyyy)


2010

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3879

Quelle



PDF-File


dis3879.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 05/22/2014 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]