Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Strafsanktionen gegen natürliche Personen im schweizerischen Kartellrecht : Entwicklungslinien der schweizerischen Kartellgesetzgebung

Titel (englisch)


Criminal Sanctions against Natural Persons in Swiss Antitrust Law : Lines of Development in Swiss Antitrust Legislation

Autor/Autorin


Bremer, Frank

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


21.05.1979

Geburtsort


Rostock

Matrikelnummer


07-615-123

Schlagwörter (GND)


Schweiz; Kartellverstoß; Natürliche Person; Kartellrecht; Strafrecht

DDC (Dewey Decimal Classification)


Recht - 340

Freie Stichwörter (deutsch)


Kartellgesetz; Verwaltungsstrafrecht; Art. 54 und 55 KG; Indirekte Sanktionen; Begriff der Strafe; Motion Schweiger; Parlamentarische Initiative Kaufmann; Motion de Buman

Freie Stichwörter (englisch)


Article 54 and 55 Cartel Act; Indirect Sanctions; Concept of Criminal Sanctions; natural person; Parliamentary Initiative Kaufmann

Kurzfassung


Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Arbeit sind Strafsanktionen gegen natürliche Personen im schweizerischen Kartellrecht. Einleitend werden konzeptionelle Abklärungen zum «strafrechtlichen» Charakter der Sanktionen, ihrer Zugehörigkeit zum «Kartellrecht» und dem als «natürliche Personen» erfassten Täterkreis vorgenommen. Anschliessend erfolgt eine ausführliche Darstellung und Kommentierung der Strafsanktionen in der schweizerischen Kartellgesetzgebung. Beleuchtet werden im Gesamtzusammenhang des materiellen und verfahrensrechtlichen Kartellrechts die Entstehungsgeschichte sowie die wichtigen Auslegungsfragen. Weiterer Schwerpunkt sind danach die jüngsten - schliesslich gescheiterten - parlamentarischen Vorstösse zur Einführung «direkter» Strafsanktionen gegen natürliche Personen. Der Fokus liegt dabei auf der Motion SCHWEIGER. Zum Abschluss richtet der Autor auf der Grundlage der aus der Untersuchung gewonnenen Erkenntnisse konkrete Handlungsempfehlungen an den Gesetzgeber und die Wettbewerbsbehörden.

Kurzfassung (englisch)


The subject matter of this work are criminal sanctions against natural persons in Swiss competition law. In its introductory part, the conceptual questions regarding the «criminal law» character of sanctions, their classification as part of «competition law» and the group of «natural persons» qualifying as potential offenders are explored. Following this, a detailed analysis of and commentary on criminal sanctions in Swiss antitrust legislation is provided. The emphasis is on the historical background and the important questions of interpretation in the general context of the substantive and procedural antitrust rules. A further focus are the recent - ultimately rejected - parliamentary proposals for the introduction of «direct» criminal sanctions against natural persons. In that regard, special consideration is given to the Motion SCHWEIGER. Based on the findings of the research, the author concludes with a recommended set of actions for the lawmaker and the competition authorities.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Baudenbacher, Carl (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Hilf, Marianne Johanna (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Rechtswissenschaft (DLS)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


16.02.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4335

Quelle


Stämpfli Verlag AG Bern, 2015: Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR, Heft 808

PDF-File


dis4335.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 02/22/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]