Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


ja

Titel


Essays on Financial Performance Measurement

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Faust, Roger

Unter Mitarbeit von


Eling, Martin (Prof. Dr.); Schmeiser, Hato (Prof. Dr.); Zemp, Alexandra

Geburtsdatum


16.04.1982

Geburtsort


Pleigne JU

Matrikelnummer


02606200

Schlagwörter (GND)


Hedge Fund; Investmentfonds; Lebensversicherung; Diversifikation; Unternehmensbewertung; Performance (Kapitalanlage)

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Kapitallebensversicherung; Kapital Struktur

Freie Stichwörter (englisch)


Hedge funds; Mutual funds; Emerging markets; Performance; Asset-style factor models; Participating life insurance contracts; Policies with profits; Interest rate guarantees; Barrier Option; Default Risk; Capital Structure; Diversification

Kurzfassung


Diese Arbeit besteht aus drei einzelnen Papern die sich mit Performance-Messung befassen. Im ersten Paper mit dem Titel "The Performance of Hedge funds and Mutual Funds in Emerging Markets" analysieren wir die Performance von Mutual-Fonds und Hedge-Fonds aktiv in Emerging Markets. Da der Einsatz von Leerverkäufen und Derivaten in den meisten Emerging Markets begrenzt ist, ist es fraglich, ob Hedge-Fonds, insbesondere im Vergleich zu traditionellen Mutual-Fonds aktiv in diesen Märkten, in der Lage sind, Mehrwert zu schaffen. Wir verwenden fünf bestehende und ein neues Asset-Style-Faktor-Modell zur Performance Messung. Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass einige Hedge-Fonds positive Alphas generieren, während die meisten Investmentfonds die verwendeten Benchmarks nicht schlagen.
Im zweiten Paper "A Performance Analysis of Participating Life Insurance contracts" analysieren wir die Performance von Kapitallebensversicherungen. Kapitallebensversicherungen sind eines der wichtigsten Produkte im Europäischen Lebensversicherungsmarkt. Obwohl dieses Produkt weit verbreitet ist, hat sich die Forschung bislang nur begrenzt mit seiner Performance auseinander gesetzt. Wir zerlegen eine Kapitallebensversicherung in eine Risikolebensversicherung und einen Investmentteil und simulieren die Cashflow Verteilung des Investmentteils. Diese vergleichen wir mit einem Benchmark das in das gleiche Portfolio investiert, aber keine Mindestverzinsungsgarantie und keine Bonusverteilung aufweist. Bei dem Vergleich berücksichtigen wir den Einfluss von Transaktionskosten.
In einem Contingent Claims Approach hat das Eigenkapital den Wert einer Call Option auf die Vermögenswerte einer Unternehmung, wobei der Buchwert der Schulden den Strike darstellen. Wenn die Vermögenswerte verschiedener Geschäftsbereiche einen Korrelationskoeffizienten kleiner als eins haben, wird das aus den einzelnen Geschäftsbereichen gebildete Konglomerat aufgrund der Diversifizierung eine geringere Volatilität der Vermögenswerte aufweisen. Die Option auf die Summe der Vermögenswerte wird anschliessend weniger wert sein als die Summe der Optionen auf die Vermögenswerte der einzelnen Geschäftsbereiche. Im Paper mit dem Titel "Corporate Risk, Diversification, and Shareholder Value" testen wir diese Hypothese empirisch. Wir führen eine Maximum-Likelihood-Schätzung durch, um die Volatilität der Vermögenswerte innerhalb eines Down-and-out-Call-Option Modells zu schätzen. Die geschätzten Parameter werden dann in einem zweiten Schritt in einer Regression mit einem Benchmark für Shareholder Value als abhängige Variable verwendet.

Kurzfassung (englisch)


This thesis consists of three individual papers. In the first paper, entitled "The Performance of Hedge Funds and Mutual Funds in Emerging Markets" we analyze the performance of mutual funds and hedge funds active in emerging markets. Because the use of short selling and derivatives is limited in most emerging markets it is questionable whether hedge funds, especially compared to traditional mutual funds, which are active in these markets, are able to add value. We use five existing performance measurement models plus a new asset-style factor model to identify the return sources and the alpha generated by both hedge funds and mutual funds in emerging markets. Our results indicate that some hedge funds generate significant positive alpha, whereas most mutual funds do not outperform traditional benchmarks.
In the second paper, "A Performance Analysis of Participating Life Insurance Contracts" the performance of participating life insurance contracts is analyzed. Participating life insurance contracts are one of the most important products in the European life insurance market. Even though these contract forms are very common, only very little research has been conducted in respect to its performance. We decompose a participating life insurance contract in a term life insurance and a savings part and simulate the cash flow distribution of the investment part. The latter is compared with cash flows resulting from a benchmark investing into the same portfolio but without investment guarantees and bonus distribution scheme in order to measure the impact of these two product features.
In a contingent claims approach, equity is expressed as a call option on the assets of a company with debt being the strike. Depending on option type and parameters, a reduction in the volatility of assets could imply a value reduction. If corporate diversification leads to a reduction in the volatility of assets this reasoning might explain the diversification discount. This is the hypothesis which we test empirically in the third paper, entitled "Corporate Risk, Diversification, and Shareholder Value". Using a maximum likelihood estimation, we first estimate the volatility of a companies assets within a down-and-out call option framework. The firm's actual value compared to the sum of stand-alone values of its business segments is used as measure for excess value. The estimated parameters are then used in a second-step regression with excess value as dependent variable.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schmeiser, Hato (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Ammann, Manuel (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


21.02.2011

Erstellungsjahr (yyyy)


2010

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3859

Quelle



PDF-File


dis3859.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 04/29/2014 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]