Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Shared Factories - A focused factory perspective on the management of co-located manufacturing units in international manufacturing networks

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Lützner, Richard

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


19.09.1985

Geburtsort



Matrikelnummer


06605364

Schlagwörter (GND)


Strategie; Produktion; Netzwerkmanagement

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)



Freie Stichwörter (englisch)



Kurzfassung


Unternehmen können strategische Vorteile daraus ziehen, wenn sie Fabriken betreiben, die sie zur gemeinsamen Nutzung durch mehrere Geschäftseinheiten vorsehen. Das Managen solcher geteilten Fabriken ist jedoch anspruchsvoll und mit mannigfaltigen Problemen behaftet. Diese Arbeit erstellt ein Management framework, welches es den Unternehmen erlaubt, Vorteile aus diesen Fabriken zu ziehen und gleichzeitig die negativen Folgen abzumindern.
Unternehmen wollen bestehende Fabriken möglichst gut auslasten, um Skaleneffekte zu erzielen, Investitionen tief zu halten und bestehendes Anlagevermögen bestmöglich zu nutzen. Diese Beobachtung stellt keinerlei Überraschung dar, die Erkenntnis, dass dieses Verhalten zu Zuständen führt die im Konflikt mit der dominierenden Lehrmeinung stehen, jedoch schon. Dieser Widerspruch und der Bedarf an nützlichen Modellen für die Lösung damit einhergehender Probleme in der Praxis motivieren die vorliegende Arbeit. Durch die Kombination theoretischer Erkenntnisse aus zwei Forschungsströmen, die Produktionsstrategie zum einen, das Management internationaler Produktionsnetzwerke zum anderen, trägt diese Dissertation zu beiden Strömen bei und stellt ein nützliches Framework mit hilfreicher Operationalisierung für die Praxis zur Verfügung.
Diese Arbeit folgt dem Forschungsansatz von Ulrich (1984) und nutzt „mixed methods“. Das Phänomen der geteilten Fabriken wird basierend auf Ergebnissen aus Experteninterviews vorgestellt. Vier Literaturüberblicke, darunter der erste systematische und umfassende Literaturüberblick zum Konzept der fokussierten Fabrik, werden präsentiert. Erkenntnisse aus vier multi-nationalen Unternehmen erleichtern das Verständnis des Phänomens sowie den Kontext. Basierend auf den Literaturüberblicken und abgestimmt auf die Bedürfnisse der Praxis wird ein Management framework entworfen. Das Modell verbindet die Kompatibilität zweier Produktionseinheiten aus einer Fokusperspektive mit der organisationalen Gestaltung solcher Fabriken im Sinne der Integration verschiedener Produktionssysteme. Die Operationalisierung des Modells begründet sich in der bestehenden Literatur und ist auf die Bedürfnisse der Praxis ausgerichtet. Dies macht das Modell zuverlässig und anwendbar zugleich. Die Anwendbarkeit des Modells wird im Rahmen einer Fallstudienuntersuchung belegt. Die Beiträge zur Theorie und Praxis sowie vielversprechende Ansätze für weitere Forschung sind detailliert dargelegt. Diese Arbeit kombiniert jahrzehntealte Erkenntnisse aus dem Bereich der Produktionsstrategie mit dem neueren Feld der Produktionsnetzwerke, und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Lösen aktueller Probleme beim Management solcher Netzwerke.

Kurzfassung (englisch)


Firms can draw strategic advantages from leveraging the assets of factories by sharing them across different international manufacturing networks. While this appears to be a rather intuitive finding, it is surprising that empirical findings of manufacturing strategy research normatively dissuade this. Furthermore, the management of such factories is challenging and afflicted with many problems. Therefore, conducting this study is motivated by the following two findings: First, empirical evidence of behaviour that appears to be at odds or even in stark contrast to widely accepted theory and second, managers’ need for a useful model, which helps them in the management of shared factories.
This dissertation aims to provide a management framework which facilitates the advantages of a shared factory, while simultaneously reducing its negative effects. To do so, it combines findings from an old manufacturing strategy research stream with the emerging research stream on managing international manufacturing networks, and also considers dynamic changes in the factory's environment. Overall, the dissertation at hand contributes to the literature on the management of international manufacturing networks and also provides further insights into the focused factory concept.
This dissertation follows the research approach of Ulrich (1984) and uses mixed methods to answer the research question. It introduces the phenomenon of shared factories based on expert interviews with operations managers. Four literature reviews are conducted, one of which is the first systematic and comprehensive literature review on the focused factory concept. Findings from four multi-national companies enable the understanding of shared factories and their application contexts. Based on theory, and adapted to the needs of practitioners, a management framework is designed. The model combines the compatibility of manufacturing units from a focus perspective with the organisational design of such a factory, i.e. the degree of integration of the respective manufacturing units. To achieve a high degree of applicability, the operationalisation of the model is rooted in findings from the extent body of literature and aligned with practical requirements, which makes it both reliable and useful. Furthermore, the applicability of the model is tested in a case study conducted with a multi-national company, including findings from three different hierarchical levels: firm, network, and factory.
The dissertation contributes to solving current management problems regarding international manufacturing networks. It provides a novel perspective on factory management within networks and encourages further research in this direction.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Friedli, Thomas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Gassmann, Oliver (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


18.09.2017

Erstellungsjahr (yyyy)


2017

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4678

Quelle



PDF-File


dis4678.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/07/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]