Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Genauigkeit versus Rechenaufwand - Ein Vergleich Monte-Carlo-basierter Value-at-Risk-Methoden

Titel (englisch)


Accuracy versus Computational Time - A Comparison Monte-Carlo-based Value-at Risk-methods

Autor/Autorin


Tuor, Roman

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


27.05.1971

Geburtsort


Basel, Schweiz

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Messgenauigkeit; Risiko : Messung; Value at Risk; Monte-Carlo-Simulation

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


PLS; Hauptkomponentenanalyse; Marktrisiko; Lee-Effekt; Risiko; Unteres partielles Moment; Interpolation; Zinsänderungsrisiko
Monte-Carlo-Simulationen; Partial Least Squares; Principal Components Analysis; Hauptkomponentenmethode; Marktrisiko; VaR; Zinsinstrumente; Risiko; Lower Partial Moments; Grid-Modelle; Genauigkeit versus Rechenaufwand; Grid-Approximation; Multi-Lineare Interpolation; Zinsrisiko

Freie Stichwörter (englisch)


Monte Carlo simulations; partial least squares; principal components analysis; market risk; Value at Risk; VaR; interest rate instruments; risk; lower partial moments; grid based models; accuracy versus computational time; multi linear interpolation; interest rate risk

Kurzfassung


Der Zeitfaktor ist im Finanzgeschäft von erheblicher Bedeutung. Deshalb ist es notwendig, dass Risikomessungen innerhalb sinnvoller Fristen durchgeführt werden können. Diese Arbeit analysiert Monte-Carlo-basierte Value-at-Risk-Methoden (VaR-Methoden) hinsichtlich Genauigkeit und Rechenaufwand. Natürlich können mit den behandelten Methoden auch alternative Risikomasse, wie Lower Partial Moments (LPM) oder Shortfall Value-at-Risk (SVaR) ermittelt werden.
Die untersuchten Monte-Carlo-Methoden unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie die Gewinn/Verlust-Funktion des zu Grunde liegenden Portfolios approximieren. Neben der Delta- und Delta-Gamma-Approximation werden ebenfalls moderne Grid-basierte Modelle vorgestellt, welche Techniken wie die Hauptkomponentenanalyse (Principal Components Analysis) oder die Partial Least Squares Methode verwenden.
Alle Methoden werden anhand von Finanzportfolios mit archetypischen Gewinn/Verlust-Funktionen (linear, konvex, komplex) bezüglich der Messgenauigkeit getestet. Die Finanzportfolios bestehen aus unterschiedlich komplexen Zinsinstrumenten (Bonds, Caps, Floors und Digital Options). Zusätzlich werden die mit der VaR-Messung verbundenen Rechenaufwände der Methoden ermittelt.
Die Analyseresultate zeigen auf, wie sich die Genauigkeits-Rechenaufwands-Verhältnisse der Methoden bei unterschiedlich komplexen Portfolios verhalten und liefern somit eine hilfreiche Entscheidungsgrundlage für die Wahl der geeigneten Monte-Carlo-Methode.

Kurzfassung (englisch)


Time is an important factor in the finance industry. Therefore it is essential to implement efficient risk calculation procedures. This thesis analyses the trade-off between accuracy and the referring computational time of Monte Carlo based Value at Risk (VaR) methods. The shown methods can also be used to calculate alternative risk measures, e.g. Lower Partial Moments or Shortfall Value at Risk.
The analysed Monte Carlo methods differ in the way they approximate the profit&loss functions of portfolios. In addition to the delta and the delta gamma approximation, this work also presents other, modern grid based models, which apply techniques like principal components analysis or partial least squares methods.
The accuracy of each method is tested for archetypical profit&loss functions, as the portfolios consist of variably complicated interest rate instruments (bonds, caps, floors and digital options). Furthermore, the computational times of the risk calculations are measured.
The results show the relations of accuracy to computational time of the methods for the different portfolios. They can be used to find the appropriate Monte Carlo method.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Zimmermann, Heinz (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Müller, Heinz (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


20.10.2003

Erstellungsjahr (yyyy)


2003

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


2834

Quelle



PDF-File


dis2834.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/27/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]