Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Governance der Unternehmensstiftung in der Schweiz : Untersuchung der Wirksamkeit der öffentlichen Aufsicht

Titel (englisch)


Corporate Foundation Governance in Switzerland : effectiveness of public supervision

Autor/Autorin


Dietrich, Marc Roland

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


23.10.1960

Geburtsort


Frankfurt/Main

Matrikelnummer


10604312

Schlagwörter (GND)


Governance; Stiftung; Unternehmensträgerstiftung; Stiftungsunternehmen; Paradigmenwechsel; Privatstiftungsgesetz; Grounded Theory

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Interdisziplinär; Unternehmensstiftung; unternehmensbezogene Stiftung; unternehmensverbundene Stiftung; Wirksamkeit der öffentliche Aufsicht; Paradigmenwechsel; Privatstiftungsmodelle für die Schweiz; Einzelnachweis der Unternehmensstiftungen; Förderstiftungen als Unternehmensstiftungen; 10 neue Thesen für die Stiftungsgovernance; Grounded Theory zum ersten Mal in diesem Kontext; Entwicklung einer holistischen Theorie; Nachweis der Langlebigkeit der Stiftungstochterunternehmen und der Stiftungen

Freie Stichwörter (englisch)


Governance; Corporate Foundation; Foundation; effectiveness of public supervision; ten theses for New Foundation Governace; paradigm change; new concepts for private foundations; individual evidence of Swiss corporate foundations; ten new thesis for Foundation Governance; Charitable Foundation as Corporate Foundations; holistic approach; empirical evidence through Grounded Theory

Kurzfassung


Diese interdisziplinäre Arbeit untersucht die Governance der Schweizer Unternehmensstiftung. Dabei geht sie der Wirksamkeit der öffentlichen Aufsicht nach. Die öffentliche Aufsicht wird im Kontext der relevanten Umwelten untersucht. Im Rahmen dieser Arbeit werden die Umwelten als Möglichkeits- und Gestaltungsräume aufgefasst. Wichtige Räume sind das schweizerische Stiftungs-, Steuer- und Erbrecht, das im Rahmen dieser Arbeit behandelt wird.
Das Ergebnis ist, dass das heutige System der öffentlichen Aufsicht durch das Gemeinwesen für Unternehmensstiftungen ungeeignet ist.
Daher empfiehlt der Autor für die Schweiz einen Paradigmenwechsel zu Privatstiftungsmodellen. Hier können die Erfahrungen aus dem Systemwechsel in Lichtenstein Anregung sein.
Für die Aufsichtspraxis wird zusätzlich der Einsatz von Balanced Scorecards zur Entwicklung fallspezifischer Governance-Systemen empfohlen, da diese eine adaptive Entwicklung der Governance erlauben und damit die Erfüllung des Stiftungszwecks erleichtern.
Ein weiteres Ergebnis ist der erstmalige weitgehende Einzelnachweis der Schweizer Unternehmensstiftungen. Diese werden einer Strukturanalyse unterzogen. Es zeigt sich, dass Stiftungen und Stiftungstochterunternehmen zu den langlebigsten Rechtsträgern der Schweiz gehören.
Die Arbeit schliesst mit zehn zentralen Konvergenzthesen zur Governance der Unternehmensstiftung ab. Dieser Konvergenznachweis gelingt methodisch durch den Einsatz der Grounded Theory.

Kurzfassung (englisch)


This interdisciplinary study analyses the governance of the Swiss Corporate Foundation, thereby also assessing the effectiveness of public supervision. Public supervision is scrutinized in the context of the relevant environments. Within the scope of this study, these environments are perceived as spaces of possibilities and creation. Such spaces for the Swiss foundation are taxation and inheritance legislations researched in this study. The key research outcome is that today's system of supervision by the body public has proven to be unsuitable for corporate foundations.
In line with this finding, the author proposes a paradigm shift in Switzerland to models of private foundations. Experiences from the systemic change in Liechtenstein may be one suggested model.
Additionally, the use of balanced scorecards is recommended as a means of developing case-specific governance systems since these permit an adaptive evolution of governance, thus facilitating compliance with the respective foundation's mission.
A further outcome is the first extensive itemization of Swiss Corporate Foundations to have been subject to a structural analysis. This reveals that foundations, and subsidiary enterprises of foundations, are to be numbered among the most enduring legal entities in Switzerland.
Concluding the study are 10 central convergence theses on corporate foundation governance. Proof of convergence is methodologically underpinned through the application of Grounded Theory.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller, Roland (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Hilb, Martin (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


20.02.2017

Erstellungsjahr (yyyy)


2017

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4587

Quelle



PDF-File


dis4587.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 01/19/2017 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]