Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Agrocombustibles en América Latina, conflicto y desplazamiento : líricas de resistencia y representación local : el caso de Colombia

Titel (englisch)


Agrofuel in Latin America, conflict and displacement : lyrics of resilience and local representation : the case of Colombia

Autor/Autorin


Ramírez Gröbli, María del Pilar

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


21.05.1973

Geburtsort



Matrikelnummer


03732005

Schlagwörter (GND)


Lateinamerika; Kolumbien; Kulturkonflikt; Kunstsoziologie; Palmölindustrie; Vertreibung; Biokraftstoff

DDC (Dewey Decimal Classification)


Politik - 320

Freie Stichwörter (deutsch)


Landkonflikt; Umweltkonflikt; Kunst; Zwangsumsiedlung; Agrotreibstoff; Konfliktlösung

Freie Stichwörter (englisch)


Latin America; music; socio-environmental conflicts; artistic expressions; palm oil production; forced displacement; agrofuel

Kurzfassung


Dem Management und der Verteilung natürlicher Ressourcen kommt seit einigen Jahren bei den politischen Akteuren weltweit eine steigende Bedeutung zu. Die wachsende Ausdehnung von Monokulturen zum Gewinn von Agrotreibstoff verursachte Veränderungen in der Landnutzung und den -rechten. Dies führte in vielen Ländern der südlichen Hemisphäre zu Landenteignungen mit schwerwiegenden ökologischen und sozio-politischen Folgen für die betroffene Lokalbevölkerung. Diese Doktorarbeit präsentiert eine Analyse, wie in Kolumbien lokale Gemeinden, die von der Palmölindustrie vertrieben worden sind, mit den Prozessen der Vertreibung und der Rückkehr umgehen.
Die Forschungsarbeit untersucht und vergleicht die Strategien von drei ländlichen Gemeinden, ihre Verhandlungsposition gegenüber den politischen und wirtschaftlichen Eliten zu stärken. Die Untersuchung zeigt, wie die Gemeinden danach streben, ihre ökologisch-kulturelle Vision bezüglich der Verteilung der Ressourcen zu einem Teil des politischen Verhandlungsrahmens zu machen. In diesen Prozessen gewinnt die kulturelle Dimension des Umgangs mit den natürlichen Ressourcen eine höhere Bedeutung als die rein ökonomische Sicht. Lokalkenntnisse über Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sind entscheidend, um den Inhalt und die Dynamik der Konflikte über die Verteilung der Ressourcen zu verstehen. Darüber hinaus, bergen die Charakteristiken der lokalen Kultur bezüglich Ökologie entscheidende Elemente, um die Auswirkungen des Konfliktmanagements in Bezug auf Veränderung der Machtstrukturen zu verstehen.
Schlüsselbegriffe: Agrotreibstoffe und Konfliktmanagement, sozio-ökologische Konflikte, Palmölproduktion Vertreibung und Rückkehr, Kultur, Konflikte und Ökologie.

Kurzfassung (englisch)


The management and distribution of natural resources has become a major concern for global political actors in recent years. The increasing expansion of monocultures for agrofuel production has led to changes in land use and land property, unchaining land dispossession in many southern countries; with serious ecological as well as socio-political consequences for the affected rural populations. This dissertation analyses how local communities in Colombia that were displaced by the palm oil industry tackle with forced displacement and return processes. Concretely it examines and compares the strategies used by three different rural communities to strengthen their negotiation capacity vis-à-vis economic and political elite. The analysis describes how the communities attempt to attain participation in negotiation political settings that incorporate their collective cultural-ecological vision of resource distribution. In this process, the cultural dimension of natural resource management becomes more relevant than the economic one. Place-based knowledge over economic, political and society are crucial to understand both the content and the dynamics of conflicts over natural resources. Additionally, the local ecologic-cultural features provide key elements to grasp the effects of conflict management in power structures transformation.
Keywords: agrofuel production and conflict management; socio-environmental conflict; palm oil production, displacement and return; culture, conflict and ecology.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Sánchez, Yvette (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Lederach, John Paul (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Organisation und Kultur (DOK)

Sprache


SPA

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


15.09.2014

Erstellungsjahr (yyyy)


2014

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4301

Quelle



PDF-File


dis4301.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/22/2014 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]