Metadaten







Promotionsordnung



Kumulative Dissertation



Titel


Strategie als Kunst des Möglichen

Titel (englisch)


Strategy as Pragmatism

Autor/Autorin


Schmid, Torsten

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


06.09.1973

Geburtsort


Erlangen, Deutschland

Matrikelnummer



Schlagwörter (GND)


Strategisches Management; Projektmanagement; Strategie : Implementation; Versicherungsbetrieb : Konzern; Electronic Commerce

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Strategische Initiativen; Strategische Prozesse

Freie Stichwörter (englisch)


Strategic Initiatives; Strategic Renewal; Projectmanagement; E-Business

Kurzfassung


Strategische Initiativen sind ein zentrales Instrument erfolgreichen strategischen Wandels. Parallel zur periodischen Planung werden eigenständige Projekte bzw. Projektprogramme lanciert, um ausgewählte erfolgsrelevante Themen gezielt zu bearbeiten.
Torsten Schmid setzt sich mit dem Management strategischer Initiativen in Grossunternehmen auseinander. In einer empirischen Studie zu acht E-Business-Initiativen von zwei führenden Europäischen Versicherungskonzernen analysiert er detailliert die Erfolgspraktiken von Projektleitern in den Aufgabenfeldern Entwicklung einer Geschäftsidee, Organisation der Initiative und Prozessmanagement. Er entwirft ein realistisches und konstruktuives Leitbild von Strategie als "Kunst des Möglichen". Ein pragmatisches Vorgehen, das sich auf mögliche Interventionen beschränkt, ist danach eine wichtige Grundhaltung der strategischen Führungskraft.

Kurzfassung (englisch)


Strategic initiatives are a central driver of strategic renewal in large, complex firms. Leading corporations use initiatives to integrate their fragmented knowledge base into discrete, proactive undertakings that advance new ways for the firm to exploit or expand its resources. However, managerial routines of existing, large-scale businesses tend to be inappropriate for the explorative and autonomous nature of initiatives. Thus, the conditions of large, established firms, such as size, complexity and formalization, not only increase the need for a project-based approach to strategic change. They also lead to profound obstacles to new projects and often impede a successful launch of viable initiatives.
This dissertation study addresses this classical paradox of strategic renewal in large, complex firms and explores the management of new strategic initiatives. It complements the holistic, largely descriptive models of existing initiative research by a micro level analysis of project leaders’ managerial practices. Based on a study of eight e-business initiatives in two leading European financial service firms, it extends beyond traditional strategy process research and identifies managerial practices which address initiative content, organization and process. A pragmatic leadership style, described as an artful managing for and by results, is proposed as leitmotiv for an effective management and realistic theories of strategic initiatives.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Müller-Stewens, Günter (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Rüegg-Stürm, Johannes (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


24.10.2005

Erstellungsjahr (yyyy)


2005

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3058

Quelle


http://www.duv.de

PDF-File


dis3058.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 11/23/2006 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]