Metadaten







Promotionsordnung


PromO07

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Private Equity Selection: An Empirical Analysis on Selecting Distressed Companies

Titel (englisch)



Autor/Autorin


Xie, Deming Benjamin

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


04.10.1982

Geburtsort


Singapore

Matrikelnummer


07605728

Schlagwörter (GND)


Private Equity

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Distressed-Investment

Freie Stichwörter (englisch)


Private Equity; Distressed; Investment Selection

Kurzfassung


Bis einschliesslich 2013 herrschten turbulente Zeiten, die gezeichnet waren von einer Kreditkrise, vor. Diese Turbulenzen haben jedoch neue Investmentmöglichkeiten für Firmen eröffnet. Gleichzeitig werfen jedoch diese neuentstandenen Möglichkeiten einige Fragen hinsichtlich des Auswahlprozesses von Investments auf. Experten haben erfolgreiche Private Equity Exits gefunden, die sehr hohe private Equity-Gewinne aufzeigen. Private Equity Experten haben mit detaillierter Recherche die Wichtigkeit der des Endes der Investitionen (Exit of Investment) unterstrichen. Der Prozess der Auswahl der Investitionen wurde jedoch anfänglich von Studien zu Private Equity übersehen. Die vorliegende Studie zielt daher darauf ab, einen tieferen Einblick in Distressed-Investment durch praktische und theoretische Erwägungen zu bieten. Hierbei werden die Auswahlkriterien analysiert, die Investoren von Private Equity benutzen, um Firmen mit Distressed-Portfolios auszuwählen.

Grundsätzlich betrachtet diese Studie den Auswahlprozess aus zwei Perspektiven. Zum einen konzentriert sich die Studie auf die Auflistung der Auswahlkriterien, die von Private Equity Experten identifiziert werden und die die Auswahl von Investments beeinflussen. Hierzu sind Experteninterviews verwendet worden sowie ein Fragebogen, der an Vertreter der spezifischen Industriebranchen verteilt wurde. Aus über 40 Antworten von Private Equity Häusern geht hervor, dass neun Auswahlkriterien verwendet werden zur Auswahl von Investments. Die Studie zeigt ausserdem, dass je höher die Erfahrung der Investoren ist, desto geringer fallen Investment write-offs aus. Zum anderen stellt die Studie ein Konzept vor, das value creation attributors nutzen, um Auswahlkriterien zu schaffen. Die Analyse dieses Konzepts soll das Verständnis für den Auswahlprozess von Kriterien verbessern.

Diese Studie soll darüber hinaus zu einer Vertiefung und Vergrösserung der Arbeit im Bereich Early Stage Private Equity beitragen und einen Einblick in Late Stage Distressed-Investments geben. Die Studie fasst wichtige Forschungsergebnisse in diesem Bereich zusammen und stellt die Entwicklungen der Auswahlkriterien der Experten des Private Equity vor.

Kurzfassung (englisch)


Turbulent times, punctuated by a Credit Crisis, have persisted into the year 2013, causing a strong emergence of distressed firm investment opportunities. Through this rising opportunity, one is inclined to question the sourcing and selection process of these investments. Successful private equity exits have been researched to show criticality in ensuring striking returns in private equity. The importance of the exit of investment has been researched extensively by private equity researchers. However, the beginning, which consists of selecting the investment, has overlooked in on the wave of research into private equity. This study aims to provide a stepping stone into the starting stage of investing into distressed investments, through both theoretical and practical development, using the analysis of the selection criteria that private equity investors use to select distressed portfolio companies.

Fundamentally, this study develops the selection in two fold. Firstly a ranking of the criteria that have been identified to affect the selection of investments, using both interviews with experts in the field, and a questionnaire to survey industry practitioners. Through responses from over 40 private equity houses, the study finds nine main criteria that private equity practitioners find important in the selection of distressed portfolio companies. The analysis done in this study suggests that experience leads a private equity company to incur less write-offs and that suggests superiority in selecting investments. Secondly, a framework incorporating value creation attributors is created and tested using an exploratory research methodology. This enables an understanding of the essential criteria that affect the selection, as well as provide a uniform method in the selection process to allow the practitioner to capitalize on this study, and incorporate the methods and framework into future distressed investment selection.

Through this study, there is an expansion on the work from early stage private equity, extended to late stage distressed investments. This work represents a starting step towards the consolidation of theory, and the development of a selection tool for private equity professionals.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Grüner, Andreas (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Hilb, Martin (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee



Fachgebiet


Betriebswirtschaftslehre (PMA)

Sprache


ENG

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


14.09.2015

Erstellungsjahr (yyyy)


2015

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


4433

Quelle



PDF-File


dis4433.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/18/2015 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]