Metadaten







Promotionsordnung


PromO94

Kumulative Dissertation


nein

Titel


Erfolgsdynamik - Ein Konzept für die Erstellung systemdynamischer Modelle zur Entscheidungsunterstützung im strategischen Management

Titel (englisch)


Success Dynamics - a Concept for building System Dynamics Models as Decision Support within Strategic Management

Autor/Autorin


Schmid, Lukas

2. Autor/Autorin



Geburtsdatum


02.01.1980

Geburtsort



Matrikelnummer


00-911-677

Schlagwörter (GND)


Entscheidungsunterstützung; System Dynamics; Simulation; Strategisches Management; Klein- und Mittelbetrieb

DDC (Dewey Decimal Classification)


Wirtschaft - 330

Freie Stichwörter (deutsch)


Erfolgsdynamik; Systemdynamik

Freie Stichwörter (englisch)


Success Dynamics; Decision Support; Strategic Management; Balanced Scorecard

Kurzfassung


Erfolgreiches unternehmerisches Handeln beruht auf einer umfassenden Berücksichtigung von relevanten Ursache-Wirkungsbeziehungen. Im Zusammenspiel mit den mentalen Modellen der Entscheidungsträger und als Ergänzung zu den statischen Instrumenten der Unternehmensführung bilden systemdynamische Simulationsmodelle hier eine wertvolle Unterstützung.
Um solche Simulationsmodelle insbesondere für mittlere Unternehmen zugänglich zu machen, wurde in dieser Arbeit das praxisorientierte Konzept Erfolgsdynamik entwickelt. Das Konzept ermöglicht den Aufbau und den Einsatz systemdynamischer Modelle zur Entscheidungsunterstützung im strategischen Management.
Entscheidungsträger von vier produzierenden Unternehmen nahmen an einer empirischen Studie teil und entwickelten zusammen mit Modellierungsexperten Simulationsmodelle. Basierend auf den Vorstellungen der Entscheidungsträger entstanden so jeweils individuelle systemdynamische Modelle über die Logik des unternehmerischen Erfolges. Dabei
stand nicht eine spezifische strategische Fragestellung im Vordergrund, sondern die allgemeinere Frage, was den nachhaltigen Erfolg des jeweiligen Unternehmens ausmacht.
Um die Modellierung möglichst einfach, effizient, effektiv und relevant zu gestalten, wurde auf Basis der Fallstudien ein praktisches Vorgehen abgeleitet. Dieses beschreibt, wie im Modellierungsprozess von der Strukturierung der mentalen Modelle über die quantitative Modellbildung bis zur Analyse von Szenarien vorzugehen ist. Im Zentrum des Konzepts Erfolgsdynamik stehen generische Modellbausteine, die zu einer Basisstruktur zusammengesetzt wurden, um den Einstieg in die Modellierung zu erleichtern und zu beschleunigen. Eine Weiterentwicklung derselben würde die Validität noch erhöhen und könnte damit zu einer Verbreitung systemdynamischer Modelle im strategischen Management mittlerer Unternehmen führen.

Kurzfassung (englisch)


Successful corporate action requires a comprehensive recognition of the relevant cause and effect relationships. In combination with the mental models of decision-makers, and as a complement to static instruments for business management, system dynamics simulation models provide valuable support.
In order to give medium-sized companies in particular access to such simulation models, the application-oriented concept Success Dynamics was developed, enabling the design and implementation of system dynamics models as an aid to decision-making within strategic management.
Within the framework of an empirical case-study, simulation models were developed for and implemented in four production companies. Based on the notions of the decision-makers involved in the model-designing process, in each case a system dynamics model was created for the perceived logic behind corporate success. No single specific strategic question was highlighted in this but rather the more general issue of what determines the long-term business success of the particular enterprise.
In order to make the modelling process as simple, efficient, effective and relevant as possible, a practical procedure was derived out of the case studies. This procedure describes the modelling process from the initial process of structuring the mental models, via the quantitative modelling process and culminating in the analysis of the various scenarios.
The concept Success Dynamics is based on generic building blocks, assembled to form a base structure in order to facilitate and accelerate the initiation of the modelling process. Further development of these building blocks would increase still their validity and could thus lead to a spread of system dynamics models for the strategic management of medium-sized companies.

Universität


Universität St.Gallen

Referent/Referentin


Schwaninger, Markus (Prof. Dr.)

Korreferent/Korreferentin


Fleisch, Elgar (Prof. Dr.)

Erweitertes Diss. Komitee


Loher, Marcel (Prof. Dr.)

Fachgebiet


Wirtschaftswissenschaften

Sprache


GER

Promotionstermin (dd.mm.yyyy)


20.02.2012

Erstellungsjahr (yyyy)


2011

Dokumentart


Dissertation

Format


PDF

Dissertationsnummer


3978

Quelle



PDF-File


dis3978.pdf

Dokumentverknüpfung


Link zu diesem Dokument







letzte Änderung: 08/05/2016 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz [ Nach oben ]